Alle Artikel mit dem Schlagwort: Winter

Wochenende in Bildern 21. und 22. Jänner

Winterwonderland und Temperaturen weit unter Null zwingen zu viel Zeit drin …   wir haben versucht, beides zu geniessen und sind an diesem Wochenende echt auf unsere Kosten gekommen! SAMSTAG: Beim gemütlichen Brunch in der Markterei, einer coolen Indoor-Markthalle, habe ich liebe Freunde getroffen und unverhofft alte Bekannte wieder gesehen, gutes Essen, guter Kaffee…. nice Day! Der Nachmittag war eine kurzentschlossene Kinderzimmer-Umgestaltungs-Action. Das Zimmer ist nicht groß und es müssen beide Betten Platz finden. Wir haben sie gedreht und geschoben und den derzeitigen Bedürfnissen angepasst. Die Rutsche und die Holzschaukelwippe mussten raus, dafür hat der alte Schultisch von Frl. Tochter jetzt einen tollen Platz. {Mehr Worte und Bilder folgen….} SONNTAG: Der Wecker hat um kurz vor 7.00 geläutet… Nicht ohne Grund, wir haben einen Familienausflug in ein Familienschigebiet geplant. Leider ist von uns aus gesehen kein Berg ums Eck, deshalb sind 2 Stunden Fahrzeit miteinzuplanen! Aber wir haben es gut geschafft, wir saßen kurz nach 8.00 im Auto und waren ganz knapp vor 11.00 „pistenbereit“. Perfekte Berg-Bedingungen! ❄️#Schi #kinderschigebiet #mamablog #outdoor #momlife Ein von Daniela …

Outdoor-Sachen für Kinder | PLUS: Die 5 tollsten Winter-Activities

WERBUNG Outdoor-Kleidung für Kinder gesucht…. Der Winter kann richtig nerven, wenn man Kinder hat. Ist so. PUNKT. Schnee und Eis sind aber geniale Wetterbedingugen für die Kleinen und wenn man für die richtige Kleidung sorgt, ist alles nur noch halb so schlimm! Rote Bäckchen und strahlende Augen beim Rodeln entschädigen genau so für den Stress beim Anziehen davor, wie die glücklich tobenden und kreischenden Kinder beim Schneemann-Bauen im Garten oder auf der Wiese im Park. Nun aber zum Wesentlichen: Der Kleidung. Ich habe die Erfahrung gemacht, je funktioneller, desto sinnvoller – egal welche Jahreszeit, aber besonders, wenn es kalt ist. Als Familie ist die Zeit, die man gemeinsam verbringt eine so wichtige, da sollte ein nasser Popo vom Schneerutschen nicht dazwischenfunken. Ich habe unsere Kleiderschränke durchforstet und die wichtigsten und unverzichtbarsten Stücke sind folgende: Wolle-Seide-Unterzieher Langarmshirts und Leggings (Merinogemisch oder Baumwolle) Kniestrümpfe Wollfleece Jacken mit hohem Kragen Softshell- oder Daunenjacken Softshell-Hosen Boots mit griffigen Sohlen Eine grandiose Auswahl an extrem robusten Sachen gibt es im Fachhandel für Arbeitskleidung. Ja, echt! Ich finde vor allem die …

Eislaternen selber machen | Winter-DIY

Klirrend kalte und sternenklare Nächte. Temperaturen unter Null auch tagsüber. Schnee und Eis überall. Der JÄNNER bringt uns rote Wagen, kalte Nasen und Eislaternen! Neben den üblichen Beschäftigungen, wie Rodeln, Schlittschuhfahren, Schneemannbauen … finde ich Experimente mit Eis und Wasser mit Kindern sehr spannend. Letzten Winter haben wir Eis-Ballons gemacht und es ist faszinierend, wie über Nacht einfach was anderes daraus wird, ausserdem sind sie in Kombination mit Farbe und der kalten Wintersonne wunderschön anzuschauen. In den vergangenen Tagen ist hier wieder Frost angesagt und wir haben uns einen neuen, hübschen Versuch überlegt: Eislaternen! Alles was man dazu braucht, findet man in der Küche und sobald der Wetterbericht Minusgrade ankündigt, geht es los! Ihr braucht: 1 Guglhupf-Form oder alternativ: 1 Rührschüssel und 1 Marmeladenglas, Tape und einen schweren Stein Wasser einfüllen. Die Zweige am Rand waren Reste der heurigen Weihnachts-Deko! Besonders schön sehen auch rote Beeren oder Orangenscheiben aus! (Wenn Ihr die Variante Rührschüssel verwendet, dann nach Wasser und Dekoration das Glas mit dem Stein in der Mitte platzieren und mit dem Tape befestigen.) Nun …

Wochenende in Bildern 7. und 8. Jänner

Game over. Die Feiertage und die Ferien sind vorbei und morgen früh wird uns die Realität wieder treffen 😉 – uns Langschläfer ganz besonders. Aber hey, eine Freude gibt es: Wir können immerhin durch den frischen, weichen Schnee in den Kindergarten stapfen, es hat endlich auch bei uns ein bisschen geschneit! Wochenende war leise und gemütlich, mit viel Freizeit…. die Mädchen waren bei Oma und Opa. Ich habe die Zeit genutzt um ein paar neue Projekte voranzubringen. Mit ganz viel Freude, weil ich seit Donnerstag einen neuen iMac besitze und ja! 27″ sind schon ein bisschen Kino-Feeling hier am Schreibtisch! Say HELLO to my new friend! #office #homeoffice #mac #imac #weihnachtenosterngeburtstag Ein von Daniela von diekleinebotin.at (@diekleinebotin) gepostetes Foto am 5. Jan 2017 um 23:47 Uhr Am Samstag wurde nicht nur die Weihnachtsdeko restlos entfernt, auch das Badezimmer bekam ein paar neue Accessoires! Zeit zum Fotografieren hatte ich wenig, aber ich werde hier ein paar Bilder platzieren und einige Winter-Beiträge verlinken, die momentan viel gelesen werden! Ich bin noch ein bisschen im Urlaubsmodus und werde …

ReimaGO | Raus, wer an das Tablet will!

WERBUNG Wir sitzen zuviel! Die Verbindung von Alltag und genug Bewegung ist nicht immer so leicht. Erst haben wir zu wenig Zeit, weil wir im Büro, einkaufen oder sonst wo sind und dann wollen die Kids nicht so wie wir. Am Ende gammeln alle auf der Couch, schauen fern oder spielen am Tablet. ReimaGO! Dagegen will der finnische Outdoor-Klamotten-Macher Reima ankämpfen. Mit „ReimaGO“. Finnische Funktionsmaterialien und das technische Wissen von SUUNTO sind nun kombiniert in einem System, das die Kinder dazu ermuntert, sich zu bewegen. In den Outdoor Kleidungsstücken ist ein Bewegungssensor integriert, den man ganz easy via Bluetooth mit dem Tablet oder Smartphone verbinden kann. Wenn man gesammelte Bewegungseinheiten in Spielzeit am Tablett tauschen kann, dann wollen die meisten Kids freiwillig raus… So die Theorie.          Funktioniert auch ganz gut: wenn nämlich die gesammelte Energie für das Weiterkommen auf der App aus ist, dann ist aus. Da hilft auch kein „Biiiiiittteeee“ oder „nur noch ein Leveeeeel“ mit dem süßesten Blick. Ich bin vor allem auch von der Qualität und der Verarbeitung angetan, …

DIY | Vogelfutter-Ringe

Vogelfutter selbstgemacht Meisenknödel und diverse Knabbersachen kann man fertig kaufen und dann den Winter über die Vögel im eigenen Garten oder sogar am Balkon beim Picken beobachten. Ich habe mir überlegt, dass bestimmt auch ein einfaches DIY-Projekt möglich ist und Frl. Tochter war sofort begeistert dabei: wir machen Vogelfutter! Die Vogelfutter-Ringe sind keine klassische Bastelanleitung, aber mit Kindern ab ca. 3-4 Jahren gut gemeinsam machbar und es entstehen tolle kleine Geschenke dabei! Zuvor habe ich etwas in der Inspirations-Höhle Pinterest gestöbert und dann mit ganz wenigen und einfachen Zutaten die winterliche Vogelversorgung sicher gestellt. Ihr braucht: 250g Kokosfett 1/3 Sonnenblumenkerne mit Schale 2/3 Körnermischung lose (für freilebende Vögel)   Das Fett schmelzen und gut auskühlen lassen, Kokosfett ist lang sehr flüssig. Ich habe die Körndln dann dazugemischt und die zähe Masse noch weiter erkalten und leicht stocken lassen.   Diese Masse haben wir dann in Silikon-Muffin-Formen gefüllt, in die Mitte jeweils ein Stückchen Strohhalm für das Loch zum Aufhängen. Wir haben verschiedene Formen probiert, auch Ringe und ganz kleine Häppchen, die wir in Eiswürfel-Förmchen gegossen …

Eisballons. Ein Winterexperiment

  Bereits im letzten Winter bin ich schon dauern rumgeschlichen um die Bilder von den gefrorenen Bällen: Eisballons sind einfach schön anzusehen!     Ein wunderbares Experiment für Kinder – hier ist schon das Befüllen eine Challenge! Vielleicht hab ich mich besonders dumm angestellt, aber Frl. Tochter und ich haben richtig hart gearbeitet, um erst Wasser und dann auch noch Lebensmittelfarbe in die Luftballons zu bekommen: deshalb sind im Endeffekt auch zwei weiss geblieben… Schlussendlich haben wir es aber doch geschafft und die wabbeligen Ballons blieben über Nacht im Garten.    

die neugierige kleine botin: Living Kitzbühel Hausschuhe | give away |

WERBUNG   Endlich ist es Winter, so richtig, meine ich. Sind wir uns ehrlich, für ein paar Wochen im Jahr ist es schon echt gemütlich, von draußen aus der Kälte in die warme Wohnung zu kommen, die Nasen rot und die Finger klamm vom Schneemannbauen. Dann ein heißer Chai-Latte, warme Patschen und Kakao für die Kids. Ein nettes Spiel oder ein großes weisses Blatt Papier und Malstifte auf den Tisch…. Ach, apropos Patschen: die Hausschuhe sind hier in den letzten Jahren überwiegend aus Leder gewesen. Wir waren recht zufrieden mit den diversen Modellen. Wenn es aber wirklich kalt ist, sind Woll-Hausschuhe schon ein Hit. Wir wohnen in unserem alten Haus, hier merkt man da schon einen Unterschied! (Socken sind wegen der Rutschgefahr hier keine Alternative.)  

Lammfellstiefel. Endlich warme Füße!

  Soweit ich mich erinnern kann, hab ich -vor den Kindern- Winter für Winter in den CHICEN Stiefeln gefroren. Jeder Weihnachtsmarkt und jeder Jännerspaziergang durch die Stadt war ein Horror. Warum damit erst Schluss ist, seit ich schwanger war, bzw. Mama bin, kann ich nicht ganz eindeutig beantworten – klar ist, ich schaue nun deutlich besser auf mich! Jetzt wird es richtig kalt und war es mal wieder soweit: Lammfellstiefel mussten her. Ich habe recherchiert und gesucht – windowgeshoppt und online geklickt. Herausgekommen ist für mich das perfekte paar Boots in Leder, mittelbraun und komplett mit Lammfell gefüttert. Blackstone.  Von denen bin ich echt begeistert. Passen super und halten mich echt warm. Die letzten beiden Winter habe ich mit verschiedenen EMU Modellen verbracht, ich wollte auch optisch was neues. Bei meiner Suche sind mir noch viele schöne Modelle untergekommen, die coolsten Stiefel hab ich hier zusammengestellt:     1 UGG W Classic 2 Emu Spindle Hi 3 Blackstone MARY Black !!!Das sind meine!!! 4 Aigle Polka Giboulée Gummistiefel 5 Waldviertler Stiefel „Schnee“   Was sind Eure liebsten, wärmsten und …