Blogheim.at Logo

Winterfreude: Die 3 besten Düfte für den Dezember

11 21 vorfreude 1

Die 3 besten Düfte aus ätherischen Ölen für den Dezember bringen Immun-Push, innere Freude und Leichtigkeit für die letzten Tage im Jahr. Der letzte Monat im Jahr hat seinen ganz besonderen Zauber. Er ist voller Kerzen, Glanz und Vorfreude, der zimtschwere Duft von Lebkuchen und der zarte Hauch von Vanille strömt einem entgegen und nicht nur die Kinder bekommen glänzende Augen, wenn sie vor den geschmückten Häusern stehen. Der Dezember ist aber auch dunkel, kalt und hat etwas von Endzeitstimmung. Vielen fehlt das Tageslicht und die Wärme der Sonnenstrahlen und eine Schwere macht sich im Gemüt breit. Mit Hilfe von Düften kann genau das aufgefangen, getragen und begleitet werden.

Düfte für den Dezember

Weihnachtlich, winterlich, heimelig, wärmend. Im Dezember brauchen wir Leichtigkeit, Freude und Stabilisierung. Nicht im umsonst sind Nelke und Zimt rund um Weihnachten traditionell sehr beliebt und werden sogar in Getränken und für Kompotte verwendet. Menschen machen sich die wohltuenden Düfte vielseitig zu Nutze. Welche Düfte für den Dezember ausser den bekannten noch geeignet sind, habe ich hier zusammengefasst. Weiter unten stehen dann Details und weitere Wirkungen.

Weißtanne duft Dezember

Grapefruit

Der beliebte Zitrusduft ist perfekt für die Raumbeduftung geeignet und bringt Fröhlichkeit, Leichtigkeit und Helligkeit an trüben Tagen. Auch gegen Ziellosigkeit und Winterdepression, sowie bei Lernschwäche ist der zarte und kaum wahrnehmbare Duft der Grapefruit genau das Richtige.

Hier geht zum Grapefruitöl.

Weißtanne

Die ätherischen Öle der Weißtanne duften klar und harzig, es ist ein Duft, den wir unweigerlich mit Winter und Weihnachten in Verbindung bringen. Die Weißtanne wirkt sehr positiv gegen Winterdepression, Energiemangel und Erschöpfung und ist ein wunderbarer „Familienduft“, zum Beispiel im Vernebler als Raumduft. Der Tannenduft ist auch richtig schön in einer Duftkerze, die kann man ganz einfach aus Kerzenresten selber machen.

Hier gehts zum Weißtannenöl.

Vetiver

Die ätherischen Öle werden aus den Wurzeln von Gräsern gewonnen und sind somit dem Element der Erde zuzuordnen. Vetiver wirkt beruhigend, stimmungsaufhellend und stabilisierend und unterstützt bei Verlustschmerz, Winterdepression und Ziellosigkeit.

Hier gehts zum Vetiveröl.

Diese drei unterstützenden Öle können einzeln geschnuppert werden, sind aber auch in der Kombination sehr harmonisch und ausgleichend. Gerade im Dezember, wenn Rückschau und Erwartungen aufeinander treffen und die Dunkelheit der kalten Jahreszeit viele von uns auch psychisch mitnimmt, tun sie gut.

Winterfreude und Leichtigkeit statt Ziellosigkeit

Damit der Abschied vom alten Jahr leicht fällt und die Stimmung positiv bleibt, darf man sich die Frage der Dankbarkeit stellen: „Wofür bin ich dankbar?“ (Heute, letzte Woche, letztes Jahr) – und wer sich darauf einlässt, wird feststellen, dass es mehr ist, als man in trüben Momenten denkt…. Um dieses Dankbarkeitsgefühl zu unterstützen, ist das „Dankbarkeitsglas“ eine schöne Tradition, die es lohnt, anzunehmen.

Duft statt Trübsal im Winter

Auch die wohltuenden Düfte vom November sind immer noch passend und bringen wohlige Augenblicke ins Haus. Kerzen, Familienzeit mit geselligen Spielen, basteln und backen machen lange Nachmittage kurzweilig.

Quelle: aromainfo.at

Im Beitrag werden Affiliatelinks verwendet.

Werbung

banner 1 buch ad managerscfm horprobe 2ebook nachhaltig leben ig story edited

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.