trends

Sport mit Baby? JA… gemeinsam.

Zuletzt aktualisiert am 28. August 2017 um 9:16

(Fast) alle Mütter machen sich nach den ersten anstrengenden Wochen und Monaten nach der Geburt Gedanken, wie bzw. wann sie wieder Sport betreiben können. Nach den ersten sechs Wochen (Wochenbett = Schonungsphase) erteilt der Gynäkologe meist die Freigabe, dem Bewegungsdrang wieder nachzugeben.

 

 

 

Abgesehen von den ausgetretenen Trampelpfaden im Ort oder rund um die Siedlung – hier sollte man die zu Fuss zurückgelegten Wege nicht ausser Acht lassen – ist bei vielen Frauen der Wunsch da, wieder mal „richtig zu schwitzen“ und etwas für sich zu tun.

Das Wichtigste dabei ist auf seinen Körper zu hören und nicht zuviel zu machen, vor allem während der Stillzeit. Sonst spricht Nichts gegen regelmässige Bewegung, ganz im Gegenteil, moderater Sport beugt Verspannungen und Rückenschmerzen vor und sorgt für gute Stimmung!

Wenn die Oma einspringt gelingt Sport recht leicht. – Aber auch alle anderen Mamis, haben viele Möglichkeiten….

hier eine Auswahl, je nach Gelände, Wetter, Geschmack und Budget ist für JEDE Mami was dabei:

Kangatraining – Power-Training mit Baby im Beutel. Eine effektive Möglichkeit der Fitness auf die Sprünge zu helfen.

Nordic Walking – lässt sich auch mit umgebundenen Baby gut machen

Baby Walk und Workout by „Körpergarten“ – (in Stockerau) im Sommer draussen schwitzen, das Baby entweder umgebunden oder im Kinderwagen, eine recht anspruchsvolle und schweisstreibende Einheit von und mit der 2fachen Mutter Iris Wagnsonner.

Wandern – viele moderete Wanderwege sind mit dem Baby (teilweise auch mit Kinderwagen) gut zu gehen. Hier weitere Tips dazu: klick

FitdankBaby Mamis können in diesem Kurs mit Babys ab 3 Monaten trainieren. Mit Hilfe eines speziellen Gurtes werden verschiedene Übungen gemeinsam mit dem Zwerg absolviert.

Powerplate – weils wenig Zeit in Anspruch nimmt und äusserst effektiv ist! In vielen Fitness-Studios wird die „Vibrations-Platte“ mittlerweile angboten. Hier mehr dazu: klick

Lies auch das:  Mehr Gelassenheit für den Alltag | PLUS: nachhaltige Sportswear

Radfahren mit Sitz oder Anhänger – altbewährte Variante, die sicher nie aus der Mode kommt. Der „Croozer“-Fahrradanhänger im Test: klick

Joggen mit entsprechendem Jogger/Laufkinderwagen

Yoga mit Baby (gegoogelt erscheinen unzählige Studios in ganz Österreich)

Die meisten dieser Sportarten habe ich mit Frl. Tochter getestet und sie für sehr tauglich befunden! Gerade wenn das Baby noch sehr klein ist, soll das schlechte Gewissen „ich gebe mein Baby ab“ nicht dem eigenen Drang nach Sport und Bewegung im Weg stehen. Je grösser das Kind, desto mehr kann man auch wieder GANZ ALLEIN Hobbys nachgehen, während es im Kindergarten oder bei Freunden ist.

 

0 Kommentare zu “Sport mit Baby? JA… gemeinsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo