Das kannst du JETZT tun, um dein Immunsystem zu boosten!

freshwater wasser 3

Gesund werden oder bleiben, sich stark und kräftig fühlen und in der Lage sein, den täglichen Herausforderungen die Stirn zu bieten: Was wir unter „Immunsystem“ zusammenfassen, betrifft den gesamten Körper, einen erholsamen Schlafund nicht zuletzt auch das Mindset. Die absolute Basis ist mit relativ „einfachen Übungen“, die auch im schnellsten Alltag Platz finden, zu legen. Fang gleich damit an und schau auf dich!

Iss Knoblauch (und / oder Bärlauch)!

Durch die in ihnen enthaltenen schwefelhaltigen Verbindungen (Sulfide) können Lauchgewächse in vielerlei Hinsicht einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben.
Sie wirken antimikrobiell und entzündungshemmend. Dadurch leisten sie einen wertvollen Beitrag bei der Vorbeugung von Infektionskrankheiten wie Erkältungen oder bei ihrer Ausheilung.
Das gesundheitsfördernde Allicin bildet sich, indem die Zellstruktur von Knoblauch oder Bärlauch zerstört wird – sprich indem wir ihn schneiden! Dabei tritt Alliin in Kontakt mit Alliinase (Enzym), so dass schließlich Allicin entsteht.
Daher ein Tipp: Knoblauch immer rund 10 Minuten stehen lassen nachdem man ihn geschnitten oder zerstoßen hat, so kann sich mehr Allicin bilden.
Frischer Knoblauch schmeckt vor allem im Salatdressing, oder im Kräutertopfen, aber ihr könnt auch geschnittenen Knoblauch in Honig einlegen und eine Art Sirup zubereiten.
Dazu 2-3 geschnittene Knoblauchzehen mit einer Prise Pfeffer, einen halben Teelöffel Kurkuma in 4-5 Esslöffel Honig ca. – 7 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und dann essen! Bitte immer erst einen auf 40°C runtergekühlten Tee mit Honig süßen, sonst sind die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs futsch und das wäre schade. Diese wirken nämlich zusätzlich antibiotisch!

freshwater wasser 3

Unterstütze deine Lymphe!

Warum sollten wir das tun? Die Lymphe, gilt als die Kläranlage unseres Körpers und transportiert Giftstoffe (auch Toxine, die über Viren im Körper entstehen) ab, daher ist es für unseren Körper sehr wichtig, dass sie gut arbeitet 😊 Viel und regelmäßig Wasser trinken (1,5- 2 Liter am Tag).

TIPP: Warum „Wasser“ nicht gleich „Wasser“ ist, erfährst du hier.

Beweg dich!

Dies können wir momentan auch daheim bei geöffnetem Fenster: durch´s Zimmer hopsen, Froschsprünge machen – das ist auch mit Kindern lustig. Ebenso zählen natürlich Bewegungseinheiten am Stepper, Laufband, Hometrainer oder am Zimmertrampolin dazu!
Wer einen Garten und ein Trampolin hat, kann mit den Kindern darin springen und dadurch die Lymphe anregen, aber auch schnelles gehen an der frischen Luft, sowie Pilates und Yoga fördert den Lymphfluss.

Richtig atmen fürs Immunsystem

Die Atmung hilft uns dieser Tage des Öfteren, nicht nur beim Homeschooling 😉
Sie wirkt wie eine Art Massage für den Lymphfluss: dazu flach hinlegen und die Hände auf den Bauch legen. Die Atmung bis tief in den Bauraum langsam hinunterfließen lassen und wieder ausatmen. Dabei wahrnehmen, dass sich die Bauchdecke hebt und sich die Lunge richtig mit Sauerstoff füllt, auch die seitlichen Flanken, das Becken und der gesamte Brustkorb! Mindestens 10 bis 15 Mal richtig atmen und zwei bis drei Mal täglich durchführen, um die Lymphe gründlich zu reinigen.

Kontakt:
Mag. Julia Geißler-Katzmann
www.julika.at
julia@julika.at
facebook: julika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.