Monate: Juli 2014

Unterwegs: Auto, Wohnmobil, … Hauptsache die ganze Familie

Darum geht es uns Botinnen im Endeffekt: egal, ob wir mit dem Auto oder mit dem Wohnmobil unterwegs sind: alles und alle müssen mit! Wir sind ja mittlerweile schon ein eingespieltes Team, was unsere Familien-Kurz-Urlaube mit dem Wohnmobil betrifft. Nahezu jedes Wochenende von April bis Oktober/November verbringen wir (erst zu Zweit, dann zu Dritt und nun seit einigen Wochen zu Viert inklusive Baby) im Wohnmobil. Meist zieht es uns (wind-hobbybedingt) an den Neusiedlersee. Egal, ob im Norden im Burgenland, oder im Süden in Ungarn, Campen mit eigenem WoMo ist super und bringt jede Menge Abenteuer für uns alle! Auch in die Berge zum Wandern sind wir mit unserem „Schneckenhaus“ schon gefahren,

Mal was selber machen: Sand-Spielzeug-Beutel nähen. Tutorial

(Sand) Spielzeug muss mit. Auf jeden Spielplatz, an den Strand, zum See und oft auch zu Freunden. Gut, wenn alles schon bereit liegt, am besten eine zweite Garnitur, und man nur den fertigen Beutel schnappen muss. Beim Heimgehen alles halbwegs sauber wieder zusammenzupacken ist auch ganz praktisch.  Ich habe nicht so gern den Sand im Auto verteilt…

Erkenntnisse im Alltag als 2fache Mama

Ja, er hat sich längst schon wieder eingestellt, der Alltag, nach der Geburt des zweiten Babys. „ALLTAG“ – so wie ALLE Tage: der ewig gleiche Rhytmus mit Aufstehen-Frühstücken-Anziehen-Kindergarten-Abholen-Spielen(-platz)-Einkaufen-Abendessen-InsBettgehen. Alltag im Leben einer 2fachen Mama Soweit so gut. Was für viele Kinder (und deren Eltern) so wichtig ist, scheint uns in einen trüben Trott zu versezten. So gern Frl. Tochter den Kindergarten mag, wollte sie in den letzten Tagen vor den Ferien nicht mehr wirklich hingehen, wollte früher abgeholt werden. Diesem Wunsch bin ich dann nachgekommen – und sie war entspannter, gelassener. Verständlicherweise ist der jetztige Alltag für sie schwer: die kleine Schwester ist nun bald 4 Monate bei uns und täglich wird sie damit konfrontiert Aufmerksamkeit und Zeit nun teilen zu müssen. Mit Baby ist erstmal alles neu. Nun haben wir die ersten Tage ohne „Stress“ genossen: ausschlafen – erst spät und wenn überhaupt Frühstücken – schwimmen / Spielplatz-… – kommt super an! Ruhe. Viel freies Spiel, basteln oder vorlesen. Wir haben den Mittagsschlaf wieder aufgenommen, scheinbar brauchen wir die langsame Zeit gerade alle. Danke, …

Gastartikel: Babyfeuchttücher im Test

GASTARTIKEL Trotz geringer Preisunterschiede sind die Qualitätsunterschiede enorm – getestet wurden sieben Angebote von sechs Herstellern.   Man könnte ja denken, dass es bei Feuchttüchern kaum einen Unterschied gibt. Da die Preise sich nur geringfügig unterscheiden, ist diese Annahme auch legitim. Die Qualitätsunterschiede sind jedoch enorm. Das Augenmerk wurde dabei, dort wo es ging, auf Sensitive-Pflege gelegt.   Getestet wurden sechs verschiedene Hersteller: Babylove, die Eigenmarke von DM. Die Drogeriekette hat allerdings auch noch Alverde Feuchttücher im Angebot, eine Eigenmarke, die sich einen guten Ruf als Naturkosmetik-Anbieter etabliert hat. Weiters gab es zwei Produkte von Pampers im Test: Pampers Sensitiv, die durch eine neue Strukturierung der Tüchter mehr Saugfähigkeit und gründlicheres Abwischen versprechen und Pampers Fresh Clean, die auch zur Reinigung von Gesicht und Händen herangezogen werden können. Auch der Babybrei-Hersteller Hipp hat sich seit geraumer Zeit der Kosmetik verschrieben und bietet neben Cremes, Sonnenlotionen und Stilltees auch Feuchttücher an. Seit Jahrzehnten im Babygeschäft hingegen ist Penaten. Die Freuchttücher sind relativ bekannt, weshalb sie auch im Test nicht fehlen durften. Zu guter Letzt wurde noch …

Gastartikel: Schwangerschaftsbeschwerden

Schwangerschaftsbeschwerden Endlich schwanger. Die Vorfreude auf den kommenden Nachwuchs steigt und jede Schwangere sollte diese besondere Zeit in vollen Zügen genießen. Doch gerade zu Beginn und am Ende der Schwangerschaft bleiben sie oft nicht aus: Schwangerschaftsbeschwerden. Ganz beschwerdefrei wird wohl keine Schwangerschaft ablaufen. Doch das Beschwerdebild sowie die Ausprägung der Symptome sind nicht bei jeder Schwangeren gleich. Doch welche Beschwerden treten am häufigsten auf und was kann man dagegen tun? Die ersten Wochen der Schwangerschaft: Übelkeit, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen Durch die Hormonumstellung und die körperliche Veränderung hat der Körper einiges zu leisten. Das bleibt natürlich nicht unbemerkt und geht an keiner Schwangeren spurlos vorbei. Die eine erlebt es mehr, die andere weniger. Beschwerden kommen und gehen, andere bleiben bis zur Geburt des Kindes bestehen. Am Anfang der Schwangerschaft können sich recht schnell Übelkeit, Stimmungsschwankungen,

die neugierige kleine botin: Produkttest Bobux New-b „Mini-Baby-Schuh“

Ob so ganz kleine Babys nun tatsächlich sowas wie Schuhe brauchen? Nun ja, diese Frage lässt sich eher nicht mit dem Verstand beantworten, sie sind einfach zu süß! Auch wenn sie im Alltag selten Einsatz finden, sind die „ersten Schuhe“ einfach ein tolles Erinnerungsstück, das man gerne aufhebt!

Gastartikel: Babyled weaning: Selbstbestimmt und stressfrei durchs Beikostalter

GASTARTIKEL freshbaby Workshops und Kochkurse zu den Themen Beikost ohne Brei und Kochen ohne Salz und Zucker Als wir mit Beikost anfingen, fühlte ich mich als Mama ziemlich unter Druck gesetzt. Einerseits wusste ich nicht genau, womit ich anfangen sollte, andererseits war ich nur verwirrt von den Beikostplänen. Und auch der Frust kam bald, als ich anfing zu vergleichen, wieviel Babys von Freundinnen so aßen. Bei uns waren es Minimengen. Durch Zufall bin ich dann auf den Baby-led Weaning Ansatz gestoßen und wusste gleich: Das ist es! Unsere kleine Maus ist inzwischen fast 10 Monate und isst selbstständig seit ihrem 6. Lebensmonat. Für uns als Familie ist das ein enormer Gewinn, denn wir erleben das Essen wieder als etwas Genussvolles, und es macht jeden Tag aufs Neue Spaß, unserem Baby bei ihrer Entwicklung zuzusehen.

Nähen: Mal für andere. Für kranke Kinder.

Via Facebook wurde ich von Anja Ali angeschrieben: es gibt eine recht neue Gruppe namens „Happy Little Hearts“ – hier werden Spenden der besonderen Art gesammelt. Frühchen und Sternenkinder bekommen aus Stoffresten Mützchen genäht. Tolle Aktion, wie ich finde – habe auch einiges an Jersey-Resten hingeschickt. Nicht lange drauf, die nächste tolle Sache, die über diese Gruppe organisiert wird: zur Zeit werden Bustiers für die Kinderonkologie der Uniklinik Leipzig genäht,

Vitamine (nicht nur) für Eltern: zwei Smoothie-Rezepte

WERBUNG Ihr kennt das: schnell alles zusammenpacken, auf dem Weg zum Kindergarten, Arzttermin, Spielplatz, Playdate. Alle Kinder haben ihre sieben Sachen, sind abgefüttert und gestillt, deren Jause ist feinsäuberlich in kleinen Portiönchen in niedlichen, bunten Dosen verpackt, das Trinken in Fläschchen gefüllt, die Picknickdecke, das Laufrad, das Sandspielzeug….. …endlich sind wir am Weg. Plappernd und gurrend. Alle fröhlich. Und dann ist klar: Ich hatte keine Zeit zum Essen, bzw. nicht genügend um auch noch Obst zu berücksichtigen. Genau hier kommt ab sofort der Smoothie zum Einsatz: Die Stücke, die in die Kinder-Boxen nicht mehr reinpassen kommen in den Mixer, Haferflocken, Chiasamen, etc sorgen für gute Sättigung. Hier nun zwei „g’schwinde“ Rezepte zum Nachmachen: Zutaten für Smoothie „Morgensonne“:   125 ml „Die leichte Muh“ Frühstücksmilch 1/2 Mango 1 Orange 1/2 Banane 2 EL feine Haferflocken 1 TL Chia Samen     Zutaten für Smoothie „Vitaminboost“: 125 ml „Die leichte Muh“ Frühstücksmilch 1/2 Granatapfel 10 Himbeeren (ev. tiefgekühlt) 2 EL Ribisel (ev. tiefgekühlt) 8 Weintrauben 2 Scheiben Ingwer Alles in den Mixer, und GO!!! Ich verwende einen …

mal was selber machen: Eierkarton-Schiff

Vor Kurzem hat Birgit von suchtdasglueck.at eine tolle Idee verbreitet: sie macht einen Blog-Artikel über einfache, schnelle und nachhaltige DIY-Spiel-Ideen. Es sollte ein Gemeinschaftsartikel werden. Rausgekommen ist dabei das hier: 14 großartige Ideen für die ganze Familie. Wir haben unseren Beitrag hiermit geleistet: Das Eierkarton-Schiff Du brauchst zum Basteln: