SHOP SMALL

SHOP SMALL | Interview mit Nadja von Hello Little Friend

Zuletzt aktualisiert am 2. September 2018 um 21:46

Kerzenständer aus Holz, besonders liebevoll und richtig trendig bemalt: Nadja von Hello Little Friend macht mit Leidenschaft Deko mit Charakter! Frühlingshaft, märchenhaft, als Spielfiguren oder einfach pur und natürlich aus Holz – wie es am besten gefällt!

Das Buchenholz und die Rohlinge kommen aus Deutschland und werden in einer Drechslerlei in Brandenburg hergestellt.

Seit 2015 gibt es das bunte und stylishe Label für ganz feine Dinge:

hello little friend

INTERVIEW

shop small label hello little friend

Was hat dich dazu bewegt das zu tun, was du heute machst?

Der Klassiker, der bei vielen Frauen dazu führt, sich selbstständig zu machen, ist die Geburt ihrer Kinder.

Für viele Mütter ist das Arbeitsleben mit dem Familienleben noch immer schwer zu vereinbaren, zumindest wenn die Kinder noch sehr klein sind. Also beginnt man, über Alternativen nachzudenken. So war das auch bei mir. Aus dem Wunsch, flexibel und kreativ arbeiten zu können, entstand „HELLO LITTLE FRIEND“.

shop small | interview mit nadja von hello little friend
Hello little Friend auf Instagram

Wie war der Weg hierher?

Wie gesagt, am Anfang gab es den Wunsch, kreativ und flexibel arbeiten zu wollen. Diese Idee musste dann mit Leben gefüllt werden. Also überlegte ich mir, was kann ich, was kann ich anbieten und gibt es dafür einen Markt? Wie soll die Firma heißen, wo und wie biete ich meine Produkte an und so weiter und so weiter. Das ist ein langer Prozess, der manchmal auch in eine Sackgasse führt. Dann muss man sich halt umdrehen und einen neuen Weg einschlagen.

 

Wo fühlst du dich inspiriert? Arbeitest Du eher daheim? Oder kommen die Ideen auf Reisen?

Es gibt gar keinen bestimmten ORT an dem ich mich am meisten inspiriert fühle. Meistens kommt die Inspiration ganz überraschend. Entweder sieht man etwas Hübsches, eine schöne Farbkombination zum Beispiel oder man ist gerade in Gedanken und plötzlich taucht da eine Idee auf.

Ganz oft sind es aber auch meine Kunden mit ihren individuellen Wünschen, die mich zu neuen Dingen inspirieren. Da entstehen oft ganz tolle Sachen …

Betreibst du das Label als Business?

Ja. Aber leider kann ich derzeit noch nicht davon leben. Daher arbeite ich zusätzlich in Teilzeit in einer Firma in meiner Nähe.

Mein Unternehmen ist halt noch ganz klein und muss sich noch entwickeln. Das soll es auch. Viele Start ups scheitern glaube ich daran, dass sie zu schnell aufgegeben werden (müssen).

Folgst du Trends oder setzt du welche?

Ich glaube, dass es wenig Sinn macht, Trends zu folgen. Denn das würde bedeuten, dass man ihnen immer nur hinterher rennt und wer anderen hinterher rennt, kann nie als Gewinner durchs Ziel laufen.

Kleine Labels mit handgemachten Sachen leben davon, individuell und besonders zu sein. Würden sie sich ausschließlich nach den Trends richten, wären sie schnell Mainstream und somit für den Kunden uninteressant.

 

Bei welcher Tätigkeit bist du im Flow?

Bei mir hängt der Flow weniger von der Tätigkeit, sondern vielmehr von den Rahmenbedingungen ab. Ich brauche, um in Flow zu sein, auf jeden Fall die richtige Musik. Wenn die stimmt, dann bin ich auch beim Hausputz im Flow!!!

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Roya von Hautsinn

Welche Kindheitserinnerung passt zu deinen handgemachten Sachen?  Was hat dich geprägt?

Für mich, wie für die meisten anderen Menschen wahrscheinlich auch, sind Kindheitserinnerungen etwas warmes, vertrautes und sorgenfreies. Ich habe ein paar Erinnerungsstücke aus meiner Kindheit und ich mag es, sie immer mal wieder hervorzuholen und in der Vergangenheit zu schwelgen. Zwei, drei Sachen werde ich auch an unsere Kinder weitergeben. So werden die Dinge meiner Kindheit auch zu Erinnerungen ihrer Kindheit.

Ich mag den Gedanken, dass meine kleinen Kerzenständer in manchen Familien zu solchen Dingen werden können. Sei es der Schutzengel, den man zur Geburt eines kleinen Erdenbürgers verschenkt und welcher diesen Menschen dann ein Leben lang begleiten kann oder ein Kerzenständer, der jedes Jahr auf dem Geburtstagstisch steht und ein Teil der Tradition wird.

Welche Stadt wärst du gerne?

Kopenhagen. Denn dort leben laut World Happiness Report die glücklichsten Menschen der Welt. Und wer ist nicht gerne von glücklichen Menschen umgeben?!

 

 

 

 

0 Kommentare zu “SHOP SMALL | Interview mit Nadja von Hello Little Friend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo