familienleben

Mutter sein – Frau bleiben… 12 Tipps für alle in der Mutterrolle

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2017 um 20:55

Frau bleiben, auch in der Mutterrolle

Ein dutzend Tipps wie du der Mutterfalle entgehen und die Rollenbalance wieder ins Gleichgewicht bringen kannst:

 

  1. Stell dich wieder ganz vorne hin!
    Bringe die Dinge wieder in deine Erinnerung, die dir in der Zeit vor den Kindern Freude gemacht haben. Und hüte dich gleichzeitig vor Energieräubern wie bedürftige Menschen, die dich als Klagemauer benutzen.
  1. Leiste dir Unterstützung in Form von Babysittern oder Jugendlichen, die bei dir zu hause mit deinem Kind spielen während du in Ruhe einfach mal das tust, wozu du gerade Lust hast.
  1. Verlasse das Haus – alleine!
    Entdecke, wer du bist, wenn du nicht als Ehefrau, Mutter oder Professionistin unterwegs bist. Gönne dir auch mal einige Tage nur für dich – und gib die Verantwortung für das, was zuhause passiert, an kompetente Menschen ab (zB den Kindesvater!)
  1. Genieße deine Paarbeziehung & mutet euch einander zu!
    Eltern sein – Paar bleiben heißt Zeit nur zu zweit zu verbringen. Eure Paarbeziehung ist schließlich  euer „erstes Kind“ und die Atmosphäre zwischen dir und deinem Partner muss gepflegt werden. Wechselt euch ab zwischen romantischen Zeiten und Zeiten, in denen ihr bewusst Dinge ansprecht, die einfach einmal gesagt gehören. Dann entsteht Intimität.
  1. Lerne NEIN sagen – mit einem guten Gewissen.
    Komme deinen Glaubenssätzen auf die Spur – überprüfe diese auf ihren Realitätsgehalt – stammen sie doch oft aus einer Zeit, in der das Frausein ganz hinten angestellt wurde.
  1. Übernimm Verantwortung für dich und deine Wünsche. Gib nichts, was du nicht hast.
  1. Tausche Spielplatzgewand und Sneakers wieder einmal gegen das kleine Schwarze und Stilettos.
  1. Tanke Frauensaft und triff dich mit deinen (kinderlosen) Freundinnen zum Austausch.
  1. Gib Verantwortung ab. Mache eine Inventur von den Dingen, für die du dich in deiner Familie verantwortlich fühlst. Welche davon könntest du abgeben – an deinen Partner oder an die Kinder? Hör auf, eine 24/7 Dienstleitung zu erbringen!
  1. Vergleiche dich niemals mit anderen Müttern! Gesteh dir ein, dass deinem Idealbild, wie du dich als Mutter sehen willst, nicht zu entsprechen ist. Anstatt damit zu hadern, werde präsent für das, was gut läuft. Schaue einfach deine Kinder an!
  1. Belebe eure Erotik! Tu auch manchmal das, was die „gute Mutter“ deiner Phantasie niemals tun würde (wie zum Beispiel leidenschaftlichen Sex mit deinem Partner in einem Stundenhotel haben).
  1. Anstatt das Beste für deine Kinder zu wollen fange bitte bei dir selbst an!

mamacoaching logo final 1440×530Ganz viele Tipps und Inputs für den Alltag gibts bei MAMA-COACHING. Die Podcasts stammen von Linda Syllaba.

 Autorinnen:

Mag. Sandra Teml-Jetter & Linda Syllaba
(Beide:) Dipl. Lebensberaterin, Familien-, Paar- & Einzelcoach, familylab-Seminarleiterin (& mehr) www.muttersein-fraubleiben.at

0 Kommentare zu “Mutter sein – Frau bleiben… 12 Tipps für alle in der Mutterrolle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo