„Im Kinderwagen oder in der Babyschale können Säuglinge schnell auskühlen. Eltern sollten bei Minusgraden ihr Baby daher immer am Körper tragen, empfiehlt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Berlin.“ 8.2.2012 stern.de

Aber nicht nur in der kalten Jahreszeit ist ein Tragetuch/-hilfe ein extrem wichtiges Hilfsmittel im Baby-Alltag…

Bernhard Hassenstein hat den menschlichen Säugling als Tragling bezeichnet. In der Tat haben menschliche Neugeborene – wie auch Affenbabys – den Klammerreflex (Moro-Reflex) beim Fallen sowie den Greifreflex (Palmar-Reflex). Legt man ein Neugeborenes auf den Rücken bzw. hebt es hoch, nimmt es instinktiv die Anhock-Spreizhaltung ein, mit der es enger am Körper der Eltern anliegen kann. (…) Aus biologischer Sicht sind weit verbreitete Vorurteile, z.B. dass das Tragen schädlich für die Wirbelsäule sei, nicht haltbar. Auch medizinisch spricht nichts gegen das Tragen gesunder Säuglinge über längere Zeiträume. Nach Untersuchungen von Evelin Kirkilionis treten bei getragenen Kindern Wirbelsäulenauffälligkeiten nicht häufiger auf, als bei Kindern, die im Kinderwagen gefahren werden. Vielmehr kommt das Tragen der Wirbelsäule des Säuglings sogar entgegen, da sich die doppelte S-Form erst während des ersten Lebensjahres entwickelt. Tragen in der Anhock-Spreizhaltung kann sogar Hüftdysplasien vorbeugen, es sind zudem Fälle dokumentiert, bei denen bereits vorhandene Hüftdysplasien ohne medizinische Eingriffe wieder verschwanden, nachdem die betroffenen Babys im Tuch getragen wurden. mehr.

Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Tragen sind mehr als positiv, neben dem Kuschel-Effekt bietet es eine willkommene Abwechslung zum Kinderwagen, vor allem wenn man beide Hände braucht (Nordic Walken…) oder auf unwegsamen Gelände unterwegs ist!

www.babytragen.net

www.fraeuleinhuebsch.at

www.be-mom.com

www.kleines-ich.at

die kleine botin tragetuch

3 Kommentare zu “Baby tragen? JA!

  1. Alexandra Pascher

    Ich kann Daniela‘ s Beitrag dick unterstreichen! Zwar ist es bei mir schon eine ganze Weile her, da meine Kinder noch getragen werden mussten, doch schon damals war ich ein Fan von Tragetüchern. Ich habe meines sogar noch aufgehoben, denn es lässt sich auch wunderbar für andere Zwecke nutzen. So kann man das Tuch an eine Stange hängen und daraus eine Schaukel machen (für größere Kinder gedacht!), oder die Kinder und sich selbst einwickeln, wenn es kalt ist.
    „Mein“ Tragetuch wird an meine Kinder vererbt!

  2. Ein toller Beitrag!
    Auch ich habe alle meine Kinder getragen. Damals war das noch eine Seltenheit (vor allem bei uns auf dem Land) und ich wurde deswegen oft schief angeschaut 😉
    Herzliche Grüsse
    Doris

  3. Pingback: tragen mit tragetuch | die kleine botin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo