Monate: November 2015

Wochenende in Bildern 28. und 29. November

  Hier sind unsere Berlin-Impressionen vom 28. und 29. November: wir waren zu einem tollen Blogger-Event von Netflix eingeladen! Viel mehr Bilder dazu und wer ausser uns noch aller dabei war, findet Ihr im Netz unter dem #netflixmas! Wir sind bereits am Samstag geflogen und waren schon früh unterwegs: Nach einem kurzen Spaziergang in Berlin Mitte ist dann der romantische Schnee leider in Regen übergegangen und wir mussten uns trocknen….    

Mumblogger-Advent

  Danke mal vorab an meinem fleissigen Blogger-Kollegginen, die auch heuer wieder viel Mühe und Engagement und Herzblut in ihre Advent-Beiträge gesteckt haben. Ich bin jeweils mit einem Türchen bei diesen Projekten dabei: Babyspeck und Brokkoli Hier geht es um Rezepte und DIY-Ideen, die mit und für Kinder machbar sind und die Wartezeit vor Weihnachten verkürzen sollen! Am 11. Dezember bekommt Ihr einen weihnachtlichen Bastel-Tipp für die ganze Familie von mir! weitere Mitwirkende sind: Kids, cooks & composts Kinder haben …UND TROTZDEM LEBEN Mamamania Blog Titantinas Ideen Lenny’s Welt (Baby led weaning Rezepte & mehr) von Eileen Stieger Stadtmama  Freshbaby Die kleine Botin s’Gschropp (Kaffeehaus von drei Hebammen) Die Kuckucks Anna Pollack Mama und die Matschhose Monstamoons Liferock.TV Einer schreit immer – die ungeschminkte Wahrheit ¸ber das Leben mit Zwillingen     Kids, cooks und composts Das Lieblingszrezept aus unserer Kindheit haben ich und viele andere Bloggerinnen beigesteuert: jeden Tag kann man hier auf Zeitreise gehen und den Advent förmlich riechen!   stadtmama.at     Judith hat sich etwas besonderes ausgedacht: sie ließ die Würfel …

Rendezvous mit Mr. Beckenboden

WERBUNG Beckenboden… Und das am besten mehrmals täglich. Haben wir doch alle schon gehört – oder? Beckenboden heben. Mehrmals täglich. Es ist so wie bei jedem Muskel unseres Körpers, je kontinuierlicher wir ihn bewegen und trainieren, desto straffer und stärker wird er und umso zuverlässiger ist er im Einsatz. Beim Beckenboden ist das in den Jugendjahren nahezu Grundvoraussetzung, das Gewebe lässt aber nach und leider stehen oft nach einigen Jahrzehnten, nach Geburt(en) und den Wechseljahren viele unangenehme Erscheinungen, wenn wir unseren Beckenboden vernachlässigen bzw. überbeanspruchen. Zuviel ist es ihm eigentlich täglich: wir tragen viel zu viel und falsch. Niesen und Husten… Profitipps 5 wichtige Alltagstipps vom Profi: Uschi Dick ist Beckenbodentrainerin und fitdankbaby Kursleiterin – fitundentspannt.at Aufrecht bleiben beim Husten, Niesen und Lachen Kein Pressen auf der Toilette Kräftiges Anspannen des Beckenbodens – nach jedem WC-Gang (Reißverschluß hoch – BeBo hoch) Schulen des Beckenboden-Bewusstseins im Alltag (Haltung, rückengerechtes Bücken, Heben, Tragen und gleichzeitig ausatmen beim Heben einer schweren Last) Keine einengende Kleidung um den Bauch Wahrnehmungsübungen für jeden Tag: Inneres Dreieck:  Photokredit: Bebo®Verlag Position: Auf dem Stuhl …

Wochenende in Bildern 20. und 21. November

  Wir haben das Wochenende kurzer Hand erweitert: es begann bereits am Donnerstag Abend. Wir haben Freitag und Samstag bei den Cousins meiner Mädchen in Graz verbracht.     Papierflieger sind immer super!     Die Wartezeit vor dem Essen hat die „ganz kleine Botin“ sich mit sortieren von Strohhalmen verkürzt: ich habe dafür Strohhalme in 3cm-Stückchen geschnitten und ihr Silikon-Formen zum Befüllen gegeben. Damit war sie bestimmt 20 Minuten gut beschäftigt 😉   Beliebt bei beiden Mädchen ist unsere Kugelknete – sie ist an und für sich erst für Kinder ab etwa 6 Jahren, aber wenn ich dabei sitze, kann auch die Kleine damit spielen! Hinterher werden die Händchen gründlich gewaschen und gut is‘!             Es war toll, die Familie mal wieder zu sehen und die Kinder haben es sehr genossen. Die Zeit haben wir mit Basteln und Spielen verbracht – auch eine neue Lieblings-Beschäftigung ist dazukommen: Bouldern. Wir waren in der Halle und meine beiden waren sofort Feuer und Flamme!

die neugierige kleine botin: Produkttest Bioblo Bausteine

WERBUNG   Bausteine = stundenlanges freies Spiel Gern auch kombiniert mit Tieren, Autos oder anderen Spiel-Accessoires. Bei uns wird gern gebaut und noch gerner umgeschmissen: sie sind oft wirklich lange damit beschäftigt, sich Gebilde einfallen zu lassen.     Wir haben nun die neuen Bioblo-Bausteine zum Testen bekommen und sind begeistert: neue Struktur und einheitliche Form. Sie erinnern leicht an das Kapla-System, sind aber dennoch ganz anders. Die wabenartige Struktur macht sie besonders spannend und vielseitig.       Bauen ist hier nur eine einzige Möglichkeit. Man kann Bioblo auffädeln, Seifenblasen damit machen, sie in die Badewanne mitnehmen und da sind wir auch schon beim Vorteil gegenüber Holz: man kann sie nass machen und so auch waschen. Das Material ist ein ganz neues. Stefan, Hannes und Didi hatten die, wie sie selber sagen, verrückte Idee neue, endlich coole Bausteine zu erfinden! Abgeschaut haben sie sich die Waben für das Innere der Steine von der Natur, so sind sie besonders leicht und auch sehr robust. Nicht blöd, oder? Sie (die Bausteine, nicht die Erfinder…) bestehen aus …

Snacks für unterwegs. Was bei uns immer in der Tasche ist.

WERBUNG   Wenn wir wegfahren – oder einfach den Nachmittag auf dem Spielplatz verbringen, eine Tasche mit Snacks ist immer dabei. Mit zwei Kindern ist es oft schon eine kleine Herausforderung, allen Bedürfnissen gerecht zu werden, beim Essen ist die bunte Mischung bisher immer am besten ankommen!     Kinder brauchen einfach alle zwei Stunden was zu essen. Kennt Ihr, oder? Manches Mal auch nach einem augenscheinlich ausgiebigen Essen… So tut man echt gut daran, einige Kleinigkeiten mit zu haben. Unsere Standard-Snack-Box sieht etwa so aus: frisches Obst und / oder Gemüse in Stückchen kleine Butterbrote, ich verwende oft Keksausstecher wenn wir länger unterwegs sind, gibt es Nudeln mit Gemüse im Warmhalte-Becher gern Äpfel, Mandarinen, Beeren, Melone, … je nach Saison Nüsse und Brezeln getrocknete Früchte  Obstmus in Tüten

Crosho.com – günstiger online einkaufen

  Das Einkaufen online bzw. immer öfter auch mobil übers Smartphone und Tablet, ist eine super Möglichkeit, nicht nur schneller zum Objekt der Begierde zu kommen, sondern auch bessere Preise zu finden, Angebote zu vergleichen und so manches Schnäppchen zu ergattern. Genau um die besseren Preise geht es bei CROSHO.COM Je mehr bestellen, desto günstiger wird’s.  

Wochenende in Bildern 14. und 15. November

  Bamm. Mit ziemlicher Wucht haben uns am Samstag morgen die Nachrichten aus Paris und aller Welt aus dem Halbschlaf geholt: wir sind am Freitag recht früh in die Feder gefallen und haben es erst in der Früh mitbekommen. Paris kennen wir als frohe, bunte, kreative und laute Stadt, wir haben hier einen tollen Kurz-Urlaub noch vor den Kindern verbracht. Liebe, Sex, Essen und LEBEN.     Für Samstag war ein besonderer Tag geplant: das erste Mal kinderfrei für mich und den Mann. Trotz Traurigkeit und Nachdenken über die Welt und ihren zukünftigen Weg haben wir uns dann für das Geplante entschieden und die Mädchen zu Oma gebracht.   Allein nach Wien – schlendern – essen – shoppen – the good life! (Wenn auch nicht unbeschwert und eher leise.)    

Kekse backen mit Kindern. SO GELINGTs!

  Es ist so schön, in der Vorstellung: leise Musik, der Duft von Vanille und Zimt, ein Tee und gemeinsam mit dem Kind die ersten Kekse für die Vorweihnachtszeit backen. Doch dann kommt oft die Realität: Mehl, Butter….. Brösel, Streusel, klebrige Masse in der ganzen Küche, das bis in die Haare verpickte Kind heult und die Mutter ist am Rande des Nervenzusammenbruchs. Von den verbrannten Keksen rede ich erst gar nicht…. STOPP. Ich backe heuer schon zum dritten Mal mit Frl. Tochter und erstmals ist auch die „ganz kleine Botin“ mit dabei.  

LENTOS: Ausstellung „Rabenmütter“

  Ich habe endlich mal wieder Zeit gefunden in eine Ausstellung zu gehen: in Linz im LENTOS ist seit Ende Oktober eine neue, sehenswerte Sammlung zu sehen: RABENMÜTTER.     Wer das LENTOS kennt, weiss, wie schön es hier ist, direkt am Donauufer, gegenüber vom Ars Elektronica. Besonders im Dunkeln wird hier toll geleuchtet… hat auch die Kinder sehr beeindruckt! [In der Ausstellung war ich aber ohne Kids, die waren gut betreut mit ihrer Tante im nahegelegenen Spielplatz. Einige hundert Meter nach dem LENTOS ist ein kleiner Park.]     Die Ausstellung selbst beschäftigt sich mit 100 Jahren Mutterschaft: Mutterliebe, Mutterleid, Mutterkörper … verschiedene Abteilungen widmen sich den vielen hellen und dunklen Nuancen des Mutterseins. Ich fand sie berührend und interessant gleichermassen!