blogging header

4 unverzichtbare Basics für Webseiten | PLUS: komfortable Lösung für rechtssicheres Impressum

WERBUNG

Ein eigenes Blog oder eine Webseite zu erstellen ist dank vieler CMS- und Baukasten-Systeme keine große Herausforderung. Viel spannender wird es, wenn es um die rechtlichen Grundlagen geht, die für das Betreiben einer Webseite notwendig sind. Die Bestimmungen sind als Laie schwer durchschaubar und Schlagworte wie DSGVO (GDPR), Impressum, Datenschutzerklärung,… treiben einem die Schweißperlen auf die Stirn.

Daneben sollen die eigenen Inhalten im WWW auch noch von den großen, relevanten Suchmaschinen gefunden und optimal an die LeserInnen übermittelt werden.

Hier gebe ich die wichtigsten Tipps und Basics weiter, die ich in den letzten Jahren des Bloggens gesammelt habe!

4 unverzichtbare basics für webseiten | plus: komfortable lösung für rechtssicheres impressum

SORGE FÜR EINE OPTIMALE DARSTELLUNG: „Responsive Webdesign“

Dieser hochtechnische Begriff bedeutet, dass die Webseite sich automatisch auf das Endgerät und dessen Bildschirm-Möglichkeiten anpasst. Wer darauf achtet, dass jedes Gerät von Smartphone über Tablet bis hin zum Computer die Webseite gut darstellen kann, ist schon recht gut dabei. Wichtig ist es, dass vor allem die Unterseiten und die Auswahl der einzelnen Kategorien gut angeklickt werden können, unabhängig vom Device.

Seiten, die schnell laden und deren Bilder nicht zu groß sind, sind im Vorteil. Dazu lohnt es sich Plugins wie „lazy load“ oder ähnliche zu installieren, damit die Bilder nicht bereits vor dem Scrollen auf der Seite geladen werden.

SORGE DAFÜR, DASS DEINE INHALTE GEFUNDEN WERDEN: SEO – Search Engine Optimization

Wer jetzt noch dafür sorgt, dass (big brother) Google und andere Suchmaschinen die Webseite und darin enthaltene Inhalte findet, ist schon fast ein Pro. Anders ausgedrückt ist es wichtig, dass die Suchmaschinen die eigene Webseite den im Web gesuchten Begriffen bestmöglich zuordnen kann. Dafür lohnt es sich, Keywords, zu denen die Seite gefunden werden soll, umfangreich und intensiv zu recherchieren und dann entsprechende Texte zu schreiben.

SORGE DAFÜR, DASS DU REICHWEITE ERLANGST: Leserinnen bekommen – Spread the word

Wie werden Menschen auf mein Blog / meine Webseite aufmerksam? Die einfachste und wirksamste Methode, um Traffic auf deine Seite zu bekommen und dir so Gehör zu verschaffen ist soziale Netzwerke zu nutzen:

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Twitter

etwa stehen dir hierfür zur Verfügung. Je nach Inhalt und Schwerpunkt deines Angebots bieten dir Link-Postings (auf Facebook, WhatsApp, Twitter und Pinterest) oder Foto-, Video- und Story-Posts auf Instagram ausreichend Raum dafür.

Die Entscheidung, welches der Netzwerke du nutzen sollst, hängt davon ab, wo du deine Zielgruppe am ehesten findest.

SORGE DAFÜR, DASS DU RECHTSKONFORM PUBLIZIERST: Impressum, Datenschutzerklärung & Co

Die wichtigsten Daten, die rechtlich notwendig sind, sollten schnell und hürdenfrei („2-Klick-Regel“) erreichbar und natürlich richtig sein! Du musst darin erklären, wer für die veröffnentlichten Inhalte verantwortlich ist.

Dieser Part, der die Rechtssicherheit einer Seite in Internet betrifft ist mitunter der schwierigste, weil sich laufend Gesetze und Bestimmungen ändern.

Rechtsberatung rund um Impressum, Datenschutzerkärung und entsprechende Gesetze

Wenn ich ehrlich bin, ist es immer eine Gratwanderung und ein „Hörensagen“, solange man nicht wirklich eine Beratung vom Rechtsanwalt in Anspruch nimmt. Ich gehe auf Nummer sicher und habe ab sofort ein Abo, das mir genau diese Beratung ermöglicht. Marketingrecht.eu hat mich bereits auf der letzten BLOG.LAUT-Konferenz überzeugt: Die Rechtsanwälte und Online-Experten rund um RA Mag. Peter Harlander haben das geballte Wissen für alle mit Unternehmenssitz in Österreich.

Ich verwende aktuell das Abo „Rechtspaket Web für Websites & Social Media“ und das PlugIn WP DSGVO Tools (GDPR) (spezialisiert für Ö und D) von legalweb.io, um die Cookie-Richtlinie und Datenschutzerklärung rechtskonform abzubilden. – Weil es einfach wahnsinnig hilfreich und zeitsparend ist.

0 Kommentare zu “4 unverzichtbare Basics für Webseiten | PLUS: komfortable Lösung für rechtssicheres Impressum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
Die kleine Botin e.U., Besitzer: Daniela Gaigg (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Die kleine Botin e.U., Besitzer: Daniela Gaigg (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Blogheim.at Logo