Blogheim.at Logo

Tortenplatte aus altem Holzteller machen | einfaches Upcyling in 4 Schritten

tortenplatte mit Standfuß selber machen

Werbung

Wenn beim Ausräumen der Küchenschränke oder des Kellerregals ein alter Holzteller zum Vorschein kommt, dann heisst es reparieren und upcyceln! Ich habe aus dem einfachen Teller eine super schöne Tortenplatte gemacht. Dank dem kraftvollen Kleber „Precision Max“ von Loctite ist das echt super gelungen. Für jedes reparierte Produkt pflanzt Loctite übrigens einen Baum und jeder kann Teil davon werden auf www.sagjazuloctite.at – dieses Engagement schätze ich sehr! Weil dieses Projekt einfach und schnell gemacht war und sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann, zeige ich hier die 4 Schritte zur Tortenplatte.

EASY Anleitung: Upcycling Tortenplatte

MengeMaterial
1Holzteller (ca. 25-28cm Durchmesser)
2Porzellanbecher (ca. 10-12cm Durchmesser)
1 Bogensehr feines Schleifpapier
1 Bogenfeines Schleifpapier
1 Glasmatte Farbe
1 TubeSuperkleber (Loctite Precision Max)
Pinsel

Schritt 1: Holzteller reparieren

Holz ist ein lebendiges Material und durch die Einwirkung von Feuchtigkeit oder aufgrund von Temperaturschwankungen, denen mein Holzteller mit Sicherheit ausgesetzt war, ist er gesprungen. Es war ein mehrere Millimeter breiter Spalt am Rand zu sehen und den hab ich mit ein paar wenigen Handgriffen repariert.

Mit Hilfe einer kleinen Säge habe ich ein Stückchen Holz zurechtgeschnitten und vorsichtig in den Spalt im Teller gesteckt. Etwas Superkleber gibt dem Keil Halt, ohne „aufzutragen“. Nach dem Trocknen habe ich die reparierte Stelle erst mit dem feinen und dann mit dem sehr feinen Schleifpapier behandelt und den Schleifstaub sorgfältig entfernt. Einen noch bestehenden Spalt hab ich mit dem Superkleber ein weiteres Mal verklebt und die Trockenphase abgewartet. Der Rohzustand nach der Reparatur war schon sehr ok.

Schritt 2: Oberfläche abschleifen

Der Teller ist schon recht alt und abgegriffen, also musste auch der Rest des Lacks ab, ehe ich weitermachen konnte. Die nächsten Runden des Upcyclings waren dem Schleifen gewidmet und ich habe die komplette Oberfläche mit Schleifpapier abgerieben.

Schritt 3: Oberfläche erneuern

Ich wollte den Teller optisch an seinen neuen Standfuß anpassen und den reparierten Spalt noch weiter kaschieren. Dazu habe ich mich für eine matte Farbe (mittleres, warmes Grau-Beige) entschieden und in zwei Schichten deckend aufgetragen.

Schritt 4: Standfuß ankleben

Der Standfuß der Tortenplatte ich schon der letzte Schritt – und eigentlich auch der Wichtigste! Bei der Auswahl des Klebers ist wichtig, dass er für beide Materialien geeignet ist (in meinem Fall Porzellan und Holz) und dass man ihn wirklich exakt auftragen kann. Ich habe mich auch hierfür für den „Precision Max“ von Loctite entschieden und es hat super geklappt: ohne zu kleckern und hält super fest!

Tortenplatte in Szene setzen

So hat jetzt nicht nur der in die Jahre gekommene Holzteller endlich einen neuen Anstrich bekommen, sondern ich habe mit wenig Aufwand und um wenig Geld eine tolle Tortenplatte. Besonders schön finde ich die Kombination der Oberflächen, deshalb habe ich für den Teller einen matten Anstrich verwendet, der schön im Kontrast mit dem glatten Porzellan steht.

loctite upcycling 25
Fertige Tortenplatte

Die Platte eignet sich für Torten, Cookies und natürlich auch für Obst. Sie sieht auch „pur“ oder mit ein paar Blüten als Deko toll aus. Sie steht abwechselnd in der Küche, im Wohnzimmer oder im Vorzimmer und ist vielseitig einsetzbar. Nach der Verwendung für Lebensmittel einfach mit einem feuchten Lappen auswischen!

Ich liebe es, einfache und schöne Dekostücke selber zu machen! Vor allem wenn dafür alte Sachen oder Müll weiterverwendet werden kann.

Werbung

ad banner dkbscfm horprobe 2banner 1 buch ad manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.