Warum die Switchlist das Must-Have für jede umweltbewusste Familie ist

switchlist mockup

Umweltbewusstsein und „greener Lifestyle“ ist in aller Munde. Hier kommt die Switchlist ins Spiel, denn gerade im Familienalltag kann es manchmal schwerfallen, nachhaltige Entscheidungen zu treffen, gute Chancen zu erkennen und dann vor allem auch wirklich dranzubleiben. Eine gute Liste ist ein Wegweiser, der auch in stressigen Zeiten hilft, dranzubleiben.

Was ist eine Switchlist?

Eine Switchlist ist im Grunde eine Liste von Dingen oder Gewohnheiten, die man in seinem Alltag ändern möchte, um einfach und gut nachhaltiger zu leben. Sie dient als Leitfaden und Erinnerungshilfe, um den eigenen Lebensstil Schritt für Schritt ressourcenschonender zu gestalten (und auch skeptische Familienmitglieder mit an Board zu holen)! Im Alltag lässt sich so neben großen Verpackungsmengen auch Mikroplastik einsparen. NGOS klären gut auf und bieten die Möglichkeit, sich aktiv für unseren Planeten einzusetzen.

Beispielsweise könnte auf der Family Switchlist stehen:

  • Plastiktüten durch Stoffbeutel ersetzen.
  • Einwegflaschen durch wiederverwendbare Trinkflaschen austauschen.
  • Regionale und saisonale Lebensmittel statt Sonderangebote kaufen.
  • Öfter mal das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen oder das Fahrrad nutzen.

Warum mit einer Liste arbeiten?

  1. Struktur und Übersicht: Eine Liste gibt einen klaren Überblick darüber, wo man bereits Fortschritte gemacht hat und welche Bereiche noch Verbesserungspotential bieten.
  2. Motivation: Das Abhaken von Punkten auf der Liste kann sehr befriedigend sein und motiviert, dranzubleiben und weitere nachhaltige Veränderungen vorzunehmen.
  3. Realistische Ziele setzen: Nicht jeder kann von heute auf morgen seinen gesamten Lebensstil umkrempeln. Mit einer Liste kann man sich realistische Ziele setzen und diese nach und nach abarbeiten.
  4. Familienprojekt: Die ganze Familie kann in das Erstellen der Switchlist eingebunden werden. So wird Nachhaltigkeit zu einem gemeinsamen Projekt, bei dem jeder seinen Beitrag leistet.

Tipp: lade dir hier die Switchlist kostenlos herunter und beginne mit einfachen Dingen, die du gern tauschen würdest.

Nachhaltigkeit als Familie leben

Der Familienalltag bietet zahlreiche Möglichkeiten, nachhaltiger zu leben. Hier gibt es einige weitere Tipps, die auf einer Switchlist stehen könnten – neben den materiellen Gebrauchsgegenständen, die man nach und nach ersetzen kann. Denn auch im Zusammenleben gibt es „nachhal(l)tige“ Möglichkeiten!

  • Gemeinsame Kochabende mit regionalen, vegetarischen Zutaten: Einmal in der Woche kann die ganze Familie zusammenkommen und ein nachhaltiges Menü aus regionalen und saisonalen Zutaten zaubern.
  • Upcycling-Projekte: Alte Kleidungsstücke oder Möbel müssen nicht immer entsorgt werden. Oft lassen sie sich mit ein wenig Kreativität in etwas Neues verwandeln. Hier gibt es viele Ideen dazu.
  • Bildung: Gemeinsame Ausflüge in die Natur oder zu nachhaltigen Projekten in der Umgebung können nicht nur Spaß machen, sondern auch das Bewusstsein für Umweltthemen schärfen.

Listen machen das Leben einfach leichter

Eine Switchlist ist ein mächtiges Tool, um den Familienalltag nachhaltiger zu gestalten. Sie hilft, den Überblick zu behalten, motiviert und kann die ganze Familie einbinden. Der Weg zu einem umweltfreundlicheren Lebensstil ist ein Prozess, und mit einer Liste für jeden Lebensbereich kann dieser Prozess strukturiert und erfolgreich gestaltet werden. Es ist nie zu spät, anzufangen – warum nicht heute mit der eigenen Switchlist?

Werbung

selfcare kalender titelmockup cover 1buch selfcare mockup

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert