SHOP SMALL

SHOP SMALL | Interview mit Tamara von nomi

Jetzt mal ehrlich – wer kann sich die 80iger ohne die kleinen „Flöhe“ vorstellen? Wir haben sie geliebt und sie hingen einfach überall dran.

Ok, ich geb es zu, als ich Tamara und ihren nomi-Floh-Stand am Feschmarkt gesehen habe, bin ich echt sentimental geworden…. und vor lauter AHHHHH! und OHHHHHH! aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen.

GOODIE: DAS CODEWORT Flohzirkus und beinhaltet 20% Ermäßigung auf einen gesamten Einkauf! (GÜLTIG BIS 9.8.2018)

Weil ich mir sicher bin, dass auch DU dich an die Flöhe erinnerst… freue ich mich sehr, dass Tamara von nomi bei mir zu Gast ist und ein bissen über sich und die Liebe zu den neuen Retro-Flöhen erzählt!

INTERVIEW:

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

„Der Glaube daran, dass es möglich ist, mit dem was man gerne und gut macht, erfolgreich zu sein und damit auch noch etwas Gutes zu tun.“

Wie war der Weg hierher? 

„Das erste halbe Jahr – von der Idee im Sommer 2015 bis zur Eröffnung unseres Webshops im Dezember – ist wie im Flug vergangen. Da sich alles relativ einfach zusammengefügt hat, wussten wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Natürlich war die Firmengründung mit viel Arbeit verbunden, aber mit dem Enthusiasmus des Neubeginns ging uns alles leicht von der Hand.

Es ist aber auch ganz normal, dass wir auf dem Weg auch über das ein oder andere Steinchen stolpern mussten und auch einige Euros in die Leergeldkassa gesteckt haben…;)    

Dann, als wir endlich online waren, war es sehr schön zu sehen, wie viele Menschen sich noch an die Flöhe erinnern und vor allem, wie viele schöne Erinnerungen damit verbunden sind.“  

Wo fühlst Du Dich inspiriert? 

„Am Meer. Weil ich es einfach schön finde, die Weite zu genießen und es nicht viel gibt, was mich ablenkt.“

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das Unique und Besondere! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?

„Ich zähle mich eher zu den Trendsettern. Vorgegebene Trends und Looks funktionieren meist nicht für jeden. Darum picke ich mir das eine oder andere Teil aus aktuellen Kollektionen heraus. Da kauf ich dann lieber seltener ein Stück, dafür mal etwas Besonderes …soll nicht heißen, dass es dann  teurer sein muss. Oft bleiben diese Stücke dann ewig in meiner Garderobe und werden zu den unterschiedlichsten Looks kombiniert.“

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Sophie von FITICO
nomi auf Instagram

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?

„Ui…die Frage ist aber aufgelegt

Wenn ich mich im Flowzirkus befinde…;D“

Welche Kindheitserinnerung hat Dich geprägt?

„Ohweh…ganz ehrlich…eine Einzige? Eher ganz viele … nicht immer ganz gute oder einfache Erinnerungen. Die mich aber am Ende nie von meiner „das Glas ist halb voll“ Einstellung abgebracht haben.“

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?

„Wien – definitiv J weil man, wenn man möchte, in Wien alles finden kann. Bis auf Meer… ;)“

0 Kommentare zu “SHOP SMALL | Interview mit Tamara von nomi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo