susanne binder illustration shop small

SHOP SMALL | Interview mit Susanne Binder Illustration

Handgezeichnet und direkt vom Papier ins Herz: die entzückenden, witzigen und treffenden  Zeichnungen von Susanne Binder Illustration drücken das aus, wo die Worte nicht mehr hinkommen. Ich liebe ihre zarten Striche, die so viel zu sagen haben! Bei mir im Shop gibt es sogar einen Baumwoll-Beutel und andere coole Accessoires mit ihrer coolen Einhorn-Illustration!

susanne binder shop small beutel
Einhorn-Accessoires

Susanne hat Beiträge am Blog hier illustriert, die lustige, ehrliche Mama-Kolumne „FREITAGSGESCHICHTEN“ und macht das inzwischen nicht mehr nur als Hobby.

Ich freue mich wahnsinnig, dass sie die Zeit gefunden hat, mit ein paar Fragen zu beantworten, denn ich finde, Ihr solltet sie unbedingt (besser) kennenlernen!

susanne binder illustration shop small

INTERVIEW MIT SUSANNE BINDER Illustration

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

Eigentlich hat mich ein zuerst unerwünschter Zufall dazu bewegt. Denn ich hatte mein Leben nach der Mutterkarenz anders geplant … ganz klassisch, wollte ich in meinen ursprünglichen Job zurückkehren. Kunst und Kreative Prozesse haben mich schon immer begleitet. Auch mein Studium ging damals in diese Richtung. Nach meine Karenzzeit versuchte ich wieder eine Stelle an einer Schule zu bekommen, um Kunst zu unterrichten. Doch es ergab sich keine Möglichkeit. Ich war enttäuscht, wollte aber nicht aufgeben. Da ich immer auch selber künstlerisch tätig war, bat mich meine Schwägerin Alva Sokopp ihr Buch „Klein-Groß-Mittel“ zu illustrieren. Das Illustrieren verselbstständigte sich dann plötzlich. Zu meiner Freude ergaben sich immer wieder neue Aufträge. Das war vor ungefähr drei Jahren der gefühlte Startschuss in die Selbstständigkeit.

Wie war der Weg hierher?
Illustrieren und Zeichnen ist mir natürlich sehr nahe. Ich bin ein kreativer Mensch und umgebe mich seit jeher mit diesem Thema. Aber Vieles rund um die Selbstständigkeit ist ein ganz neuer Weg für mich. Da geht’s los beim klassischen Netzwerken bis hin zu diesen vielen Zahlen. Dieser Bereich ist für mich neu und der Weg ist noch etwas holprig. Aber prinzipiell ist selbstständig kreativ arbeiten zu können für mich einfach eine wunderbare Sache. Aus diesem unerwünschten Zufall ist für mich eine sehr erfüllende Arbeit geworden, die gerade sehr gut in mein Leben passt. Noch dazu, kann ich mir die Zeit für meine Kinder zwischen den Projekten gut einteilen.

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Katrin von FRIEDA FREI

Wo fühlst Du Dich inspiriert? Arbeitest Du eher daheim? Oder kommen die Ideen auf Reisen?
Mich inspiriert so viel. Bilder aus dem Alltag. Jeder Ausflug, jeder Tag, jedes Buch, jede Künstlerin, jeder Künstler, meine Familie, meine Kinder und meine Mitmenschen, Fotos, Filme … diese Liste könnte ich natürlich ewig fortführen.

susanne binder illustration

Betreibst Du das Label als Business?
Ja ich bin mittlerweile selbstständige Illustratorin. Hochoffiziell gibt es Illustration-Susanne Binder nun seit knapp einem Jahr.

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das unique und handgemachte! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?
Ich bin glaube ich so eine Mischung. Ich liebe es in alten Postkartensammlungen oder Märchenbüchern Bilder zu betrachten und auf Flohmärkten zu stöbern. Aber gleichzeitig mag ich auch Trends vor allem in der Mode. Meine Illustrationen sind momentan sicher auch so beliebt, da das Handgemachte einen großen Aufschwung hat. Das besondere an vielen Zeichnungen ist bei mir, dass eine gewisse Leichtigkeit und meist ein Hauch Ironie darin versteckt ist.

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?
Es ist das künstlerische Gestalten in jeglicher Form … und wenn ich ein paar Stunden am Stück alleine in meinem Arbeitszimmer bin, kann es schon mal richtig „flowen“ (…ohne meinen zwei kleinen geliebten „Helfern“ versteht sich …)

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Clemens von Kakaduu

Welche Kindheitserinnerung passt zu Deinen handgemachten Sachen? Was hat Dich geprägt?
Zeichnungen in Märchenbüchern oder auch Wimmelbücher habe ich immer schon geliebt. In die Bilder bin ich richtig reingekippt und bin dann stundenlang davor gesessen und hab geträumt.

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?
Eine spannende Frage … und schwierig zu beantworten. Ich wäre glaub ich eine sehr kreative Metropole, wie Berlin, aber auch eine Kleinstadt wie meine Heimatstadt Vöcklabruck. Berlin ist einer ständigen Veränderung unterworfen und bringt immer wieder Neues hervor und meine Heimatstadt steht schlicht und einfach fürs Herz. Hier bin ich (wieder) zu Hause und investiere gerne und viel Zeit um die Stadt mitzugestalten. Seit einiger Zeit kämpft eine kleine Gruppe hier gegen den klassischen Leerstand in der Innenstadt, der auch viele andere Kleinstädte betrifft. Mein Beitrag dazu ist ein kleiner Shop Local Blog namens Fensterln, den ich in meiner freien Zeit betreibe um das Einkaufen ums Eck wieder interessanter zu machen. Ich gestalte in jeder Hinsicht gerne mit, auch meine Heimatstadt.

Hier ist Susanne online zu finden:

Illustration-Susanne Binder
www.illustration-susannebinder.at
FB: Illustration – Susanne Binder

Fensterln
www.fensterln-gehen.at
FB: Fensterln
Instagram: fensterlngehen

TIPP: Alle anderen Interviews über die GROSSEN MACHER kleiner Labels findest du hier: SHOP SMALL-INTERVIEW-REIHE

0 Kommentare zu “SHOP SMALL | Interview mit Susanne Binder Illustration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.