Stillschnecke Barbara oesterreicher header

SHOP SMALL | Interview mit Barbara von Stillschnecke

Die Zeit der Schwangerschaft und die ersten Wochen mit Baby sind so voller Zauber und Wunder – und dennoch sind körperliche Dinge da, um die man sich bisher nicht sorgen musste: Plötzlich kann man mit oder wegen dem Bauch weniger gut schlafen und wenn es dann ums Stillen geht, gilt es eine Position zu finden, die sowohl dem Baby als auch der Mama gut tut… Ich hatte immer gern ein Kissen zur Hand, das sich meinem Bedarf angepasst hat. GENAU DAS hat Barbara entwickelt: Die formstabile Stillschnecke. Eine logische Weiterentwicklung des Stillkissens, ein wunderbarer Begleiter der ersten Monate und ein Kuschelfreund für lange Zeit.

Ich freue mich, dass sich Barbara die Zeit für ein Gespräch genommen hat:

shop small | interview mit barbara von stillschnecke

INTERVIEW

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

Die Inspiration zur Stillschnecke holte ich mir in der Natur. Schneckenhäuser haben mich schon immer fasziniert, denn sie haben eine perfekte, einzigartige Konstruktion. Diese besondere Form wollte ich in einem Wohnaccessoire wiedergeben. So entwickelte ich zuerst die Nackenschnecke und nähte später als Weiterentwicklung die sehr viel größere Stillschnecke.

Lies auch das:  Nachhaltigkeit im Familienalltag | Q & A

Das zahlreiche positive Feedback von stillenden Freundinnen sowie Hebammen hat mich dazu bewegt, meine Stillschnecke auf den Markt zu bringen. Sie soll Müttern und Babys eine entspannte, intime Zeit ermöglichen, an die sie sich gerne zurückerinnern.

Wie war der Weg hierher? 

Spannend, herausfordernd, bereichernd, lehrreich und erfüllend zugleich.

Ich bin stolz, mich auch von Rückschlägen nicht demotivieren und schlussendlich immer auf mein Gefühl verlassen zu haben. Mir ist die hochwertige Qualität meiner Stillschnecken mit am wichtigsten. Da meine früheren Produktions- und Vertriebspartnern dies nicht gewährleisten konnten, nähte ich die letzten Jahre alle Stillschnecken selbst.

Aufgrund der vielen Weiterempfehlungen waren die Aufträge neben meinem Mama-Dasein und einer Teilzeitbeschäftigung als Lehrerin kaum mehr zu schaffen.

Durch die Zusammenarbeit mit meinem neuen Produzenten ist es mir erstmalig möglich die Stillschnecke entsprechend zu bewerben.

Wo fühlst Du Dich inspiriert? Arbeitest Du eher daheim? Oder kommen die Ideen auf Reisen?

Früher haben mich meine Reisen immer sehr inspiriert. Gerade vor und während des Studiums waren Reisen nach Asien eine große Inspirationsquelle für meine kreativen Projekte.

Lies auch das:  Kinder sehen in uns ihre Zukunft | Interview mit André Stern

Seitdem ich Mama von 2 kleinen Buben bin, fallen die Urlaube weit weniger exotisch aus. Aber „die Welt durch Kinderaugen zu sehen“ ist oft inspirierender und überraschender als in der Ferne zu suchen.

shop small | interview mit barbara von stillschnecke
Stillschnecke auf Facebook

Betreibst Du das Label als Business?

Ja, ich bin Unternehmerin, Lehrerin und Mama. Je nach Wochentag variiert mein Arbeitsfeld. Genau diese Abwechslung liebe ich.

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das unique und handgemachte! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?

Was meine Stillschnecke anbelangt bin ich Trendsetterin. Diese Erfindung schließt aufgrund ihrer innovativen Form eine Marktlücke im Bereich der Stillkissen.

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?

Bei so ziemlich allem wo ich mich kreativ austoben darf. Beim Nähen, beim Aussuchen der neuen Stoffe für meine Stillschnecken, wenn ich Textilen bedrucke oder extravagante Torten für die Geburtstagsfeiern meiner Söhne backe.

Den Ausgleich zum intensiven Alltag verschaffen mir regelmäßige Schwimmeinheiten mit meiner Trainingsgruppe.

Welche Kindheitserinnerung passt zu Deinen handgemachten Sachen? Was hat Dich geprägt?

Meine Mutter erzählt mir heute noch, dass ich schon als Kleinkind in jeder freien Minute gezeichnet, gebastelt oder gestaltet habe. Da kreierte ich schon mal aus Alufolie die neuen Kleider meiner Puppen. Später wurde die Stoffkiste meiner Mutter geplündert und da ich noch zu klein war, um die Seitennähte selbst zu nähen, klebte ich diese einfach zusammen. In meiner Schulzeit habe ich ganze Hefte, und auch die Bücher meiner Sitznachbarin mit meinen „Kollektionen“ vollgezeichnet.

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Rob von ENJOY DRAUSSEN

Geprägt hat mich dann sicher die sehr gut textile Grundausbildung an der Modeschule Ebensee und Wien Herbststraße, sowie mein Textil Studium in Linz.

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?

Eindeutig Sydney! Die Stadt meiner Träume hat sich gleich beim 1. Besuch als richtige Traumstadt herausgestellt. Sie ist für mich modern, traditionell, unkonventionell, vielfältig und entspannt zugleich.

 

1 Kommentar zu “SHOP SMALL | Interview mit Barbara von Stillschnecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
Die kleine Botin e.U., Besitzer: Daniela Gaigg (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Die kleine Botin e.U., Besitzer: Daniela Gaigg (Firmensitz: Österreich), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Blogheim.at Logo