Blogheim.at Logo

Mückenschutz selber machen | 2 hilfreiche Rezepturen für Kleinkinder

sommer kind die kleine botin 13 1

Kaum sind die Temperaturen angenehm und wir können mit den Kleinen am Spielplatz und in den Park ohne kalte Nasen zu bekommen, sind sie da: beißende und saugende Plagegeister. Mücken und Zecken, Gelsen, Moskitos und andere kleine Blutsauger. Kinder sind meist noch mehr betroffen und richtig arm, wenn sie von Gelsen, Moskitos oder Stechmücken geplagt werden. Weil ein Kratzen und damit einhergehende Infektionen oft nicht zu vermeiden sind, ist es wesentlich besser nötige Vorkehrungen zum Schutz vor Insektenstichen zu treffen. Mückenschutz kann man sehr einfach und wirksam und völlig ungiftig selber machen! Hier verrate ich unsere beiden liebsten Rezepturen, die seit der Kleinkindzeit Frühling, Sommer und Herbst im Einsatz sind.

Mückenschutz selber machen

oele sommer download 1

Mückenschutz Creme

Für die Creme-Variante bietet der Tausendsassa Kokosöl eine gute und verträgliche Basis. Angereichert mit sanften und wirkungsvollen ätherischen Ölen bringt sie guten Schutz gegen Mücken und Zecken. Lavendel Öl, Eukalyptus, Zitronengras und Zitrone wehren Insekten gut ab.

Mückenschutz Spray

Kindern, die das Cremen und Schmieren nicht mögen, werden mit dem Spray gut geschützt. Das leichte Spray kühlt noch zusätzlich, das ist gerade in den Sommermonaten eine willkommene Erfrischung und kann vom Kind selber (unter Aufsicht!!!) genutzt werden. Beim Mischen beachten: zuerst die Öle einfüllen, dann den Alkohol, kurz schütteln. Dann mit destilliertem Wasser auffüllen. Auch hier kommen die Klassiker Lavendel, Eukalyptus und Zitrone zum Einsatz.

Zur Herstellung der Insektenschutz-Mittel verwende ich ätherische Öle. Das sind wertvolle und extrem hochwertige Pflanzenauszüge, deren Inhaltsstoffe Wirksamkeit bringen. Bitte unbedingt beim Kauf auf hochwertige Öle achten. Bei den Expert*innen von Aromainfo.at gibts viel zum umfassenden Thema ätherische Öle, auch Produktempfehlungen, sowie sehr lohnenswerte Kurse rund um die Aromaanwendungen. Weil es eben nicht egal ist, welches Öl verwendet wird und es oft auf die Mischung ankommt.

Insektenschutz im Haushalt

Auch wenn wir nicht draußen unterwegs sind, sind Insekten und Mücken oft ungebetene Gäste. Feine Netze an den Fenstern oder bei Türen sind unerlässlich. Dazu hilft es auch, am Fenster Duftkerzen (mit Zitronella Öl) zu verwenden und so eine natürliche Duftbarriere zu schaffen.

Insektenstiche bei Kleinkindern verhindern

Das oberste Gebot, ist die Stiche und Bisse zu verhindern. Das geht gut mit Kleidung, wie langen Hosen bei Wanderungen im Wald oder leichten langen Ärmeln und den oben genannten Rezepturen. Solange die Kinder im Kinderwagen liegen oder sitzen, sind spezielle Mückennetze, die gut abdecken eine physische Barriere und damit den Hautanwendungen definitiv zu bevorzugen! Babys und Kleinkinder lutschen an den eigenen Fingern und Zehen, diese deshalb nie eincremen! In den Schlaf- und Ruheräumen sind engmaschige Mückenschutzgitter an den Fenstern und an den Türen ideal, wenn das nicht möglich ist, reicht auch ein simples Netz, das von der Decke hängt und das Bettchen gut abdeckt.

adler yom homoeopahtie die kleine botin 2 1

Mückenstiche sanft behandeln

Wenn es schon passiert ist, dann verschafft Kühlung gute Linderung und mindert den quälenden Juckreiz. Wasser zum Planschen und Spielen oder feuchte Lappen bringen rasch Abhilfe. Kurz geschnittene Fingernägel können Infektionen verhindern, wenn das Kind dennoch kratzt. Sobald sich eine Wunde infiziert, ist umgehend ein Besuch beim Kinderarzt notwendig, weil sich so große Blessuren vermeiden lassen.

Mit Hilfe dieser einfachen Tipps lassen sich so die warmen Wochen des Jahres gut im Freien verbringen.

Beitrag enthält Affiliatelinks.

Werbung

scfm horprobe 2ad banner dkbbanner 1 buch ad manager

One thought on “Mückenschutz selber machen | 2 hilfreiche Rezepturen für Kleinkinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.