trends

Hoteltest | Familotel Hotel AIGO im Böhmerwald

WERBUNG

Die Entscheidung, die Einladung ins Hotel AIGO anzunehmen, fiel nicht schwer! Ich komme aus Oberösterreich und „reise“ immer wieder gern in dieses Bundesland zurück. Hier, an der tschechischen Grenze war ich noch nicht oft und noch nie zuvor im Winter. Umso gespannter war ich auf den Aufenthalt…

Schifahren & Wellness mit Familie

Wir haben bereits im Sommer den Komfort eines tollen Hotels der familotel-Gruppe genossen und genau das fanden wir auch im Hotel AIGO vor.

Das AIGO hat seinen Namen vom Standort, es befindet sich in Aigen-Schlägel in Oberösterreich. (Zu erreichen in knapp 3 Autostunden aus Wien.) Hier im Böhmerwald kann man im Sommer tolle Wanderungen und Ausflüge machen und im Winter…. tadaaaa schifahren in der Schiarena Hochficht.

Hotel AIGO

Das Hotel AIGO wird als all-inclusiv-Hotel geführt und lässt keine Wünsche offen. Es gibt für jede Familienkonstellation das perfekte Zimmer.

GENAU SO beginnt jeder Hoteltest: Die „ganz kleine Botin“ besteht wehement darauf….. 🙂

… und Bett-hüpfen macht hungrig….!

Die Qualität des Essens ist hervorragend und hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Es ist am Buffet selber zu holen, Sonderwünsche werden umgehend bestmöglich erfüllt!

Die Kinder finden ein eigenes, in der Höhe angepasstes Mini-Buffet vor: Hier dominieren „geliebte“ Speisen mit Pommes…. aber das Rohkost-Salat-Buffet und die Gemüse-Auswahl insgesamt ist riesig. Es steht immer ein reich gefüllter Obstkorb zur freien Entnahme direkt daneben.

Wir haben das reichhaltige Frühstück besonders genossen und uns für den Tag am Berg ordentlich gestärkt. Eier in allen Variationen, sowie die Pancakes, Waffeln und die große Auswahl an Cerealien und Milchprodukten geben Energie! Der Kaffee war richtig gut…

Mittags ist das Buffet leicht reduziert, aber variantenreich und für jeden Geschmack. Ich habe mich für Glasnudelsalat mit Meeresfrüchten, Sweet-Chili-Sauce und als Hauptgang Gemüselasagne entschieden.

Zum Dinner hatten mein Mann und ich Fleisch! Wenn ich ehrlich bin, essen wir daheim wenig Fleisch, aber wenn sich die Gelegenheit bietet, dann darf es ein Steak Medium mit herzhaften Beilagen sein!

Nach dem Essen haben die Mädchen das Kinder-Kino-Angebot genutzt und wir haben uns einen Drink in der coolen Hotelbar gegönnt!

Lies auch das:  Baby Bio Dinkelstangen selbermachen

Kinderzone

Für die Kleinen ist umfassend gesorgt! Es gibt eine riesige Softplay-Anlage, die beklettert und berutscht werden kann, eine Bolderwand und natürlich einen Kids-Club, der Rundumbetreuung garantiert. Hier werden Gesellschaftsspiele gespielt, mit Salzteig gebacken und es stehen viele Dinge für freies Spiel zur Verfügung. Ein Parcours mit Fahrzeugen hat meinen Mädchen besonders gut gefallen.

Im Kinderclub werden die Kids professionell betreut und können auf Wunsch um 12.00 zusammen zu Mittag essen. Die sogenannte „Elternküche“ kann den ganzen Tag über genutzt werden. Breie, Babysnacks stehen zur Verfügung und die Möglichkeit, eigenes Essen zu erwärmen ist geboten.

Ein Highlight für Bewegungshungrige ist der wahnsinnig toll ausgestattete Turnsaal: Hier werden Hindernis-Parcours aufgebaut und begleitet – der Raum läßt Sportlerherzen höher schlagen.

Buggys, Schlitten und Schneeschaufeln können ausgeborgt werden.

Wasser marsch – Wellness & mehr

Das aigo hält im Keller noch einige Überraschungen bereit: Wir haben uns mit den hoteleigenen Bademänteln (auch für Kinder!) ausgestattet und die Wellnesszone besucht. Im Kinderbereich gibt es insgesamt 3 Becken, die mit unterschiedlicher Wassertiefe für Kleinkinder und Kids spannend sind. Spielzeug für die Wasserschlacht gab es ebenfalls genug. Von hier aus geht es auch ins Freie, der Infinity-Aussenpool ist ganzjährig nutzbar und von dessen Rand kann man herrlich ins Mühlviertel blicken.

Eine Tür und einen Gang weiter, geht es in die Zone für 16+ – die Stille ist zu hören… 😉 – Saunen, Dampfbäder und Ruheräume, sowie eine eigene, stille Schwimm-Landschaft laden zum Relaxen ein.

Wer sich gern Gutes tut, kann eine der vielen angebotenen Spa-Behandlungen buchen (Reservieren nicht vergessen!) und sich richtig verwöhnen lassen. Neben Kosmetik- und Körperbehandlungen und Massagen werden auch Verwöhnprogramm für Kids und Teens, sowie Babymassage und Harmonie-Massagen mit Duftölen angeboten. Das finde ich besonders als Geburtstagsgeschenk eine sehr feine Idee!

Ein Tag am Berg.

Wir haben unseren Aufenthalt hier dazu genutzt, die Schi-Begeisterung der Mädchen zu unterstützen und haben einen tollen Tag in der Schiarena Hochficht verbracht.

Das ganze Schigebiet ist perfekt auf die Bedürfnisse von Familien ausgelegt und zeigt sich von seiner schönsten Seite. Das einzige Manko ist der recht knappe Parkplatz. An Ferienwochenende kann es hier schon zu Engpässen kommen, wir wurden deshalb von einem Shuttle-Service-Team mit guten Nerven und ansteckend guter Laune mit Bussen zur Talstation der Lifte gebracht. Schiverleih und Schi- und Snowboardschule runden das Angebot für alle Könnensstufen toll ab.

Lies auch das:  VIER - Die neue magische ZAHL | Das war die Meerjungfrau-Party zum Geburtstag

Familienschigebiet Schiarena Hochficht

Gleich links ganz am Beginn des Schigebiets Hochficht steht ein moderner „Zauberteppich“ und eine flache, kleine Piste zum Üben bereit. Hier haben wir eine Stunde verbracht und hatten hier schon eine Menge Spaß. Ebenfalls hier gleich am Fuß des Berges ist eine riesiges, modernes Restaurant, das „Fichtl-Restaurant“ das sowohl zum Essen, als auch einfach zum Aufwärmen und Spielen genutzt werden kann. Ein Kinder-Corner, weicher Teppichboden und Glasfassaden machen es angenehm ausgedehnte Ruhepausen zu machen. Weitere, urige Hütten gibt es weiter oben an den Pisten.

Seit heuer bringt eine Gondelbahn mit Zwischenstation bequem und gewärmt auf den Berg. (Die anderen Liftanlagen sind Sesselbahnen bzw. Schlepplifte.)

An der Zwischenstation der Gondel befindet sich gleich ein weiterer Kleinkind-Zauberlift, der sogar überdacht ist. Das finde ich genial, denn die langen Liftfahrten, an denen man auskühlt, rauben dem Schifahren manchmal den Zauber.

Die Familienpiste, wirklich lang und breit ist, ist mit bunten Fähnchen gekennzeichnet und für Kinder, die selbständig bremsen und kontrolliert stehenbleiben können, gut zu meistern. Hinauf auf den Berg geht es danach mit einem der Schlepplifte oder weiter auf die andere Seite des Hochficht-Areals.

Fun Slopes für groß und klein, ein Funpark, Wellenbahnen und Rodelpisten machen das Angebot der Hochficht-Schiarena komplett.

Kinder bis 10 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen mit Tageskarte um nur 3€ (Schneemannkarte)!

TIPPS rund ums Hotel AIGO:

Wer gern Ausflüge unternimmt, kann hier im Böhmerwald in den warmen Monaten wunderbar wandern gehen. Besonders eine Familienwanderung auf den nahegelegene Bärenstein (Gehzeit rund eine Stunde, mit Kindern möglich), sowie ein Ausflug in die Lebzelterei Kastner sind Empfehlungen für Familien. In Haslach gibt es das „Textile Zentrum“ und in Rohrbach-Berg die „Villa sinnenreich“, die nicht nur Kinder zum Mitmachen und Staunen einladen.

Wir haben den gesamten Aufenthalt sehr genossen und kommen bestimmt wieder ins Mühlviertel!

 

1 Kommentar zu “Hoteltest | Familotel Hotel AIGO im Böhmerwald

  1. Das sieht nach einem super Familienhotel aus! Werd ich mir auf meinen Merkzettel schreiben 🙂 Bei uns steht auch bald der nächste gemeinsame Urlaub an. Im Mai geht’s endlich nach Südtirols ins Familienhotel Feldhof. Die Kids freuen sich schon sehr darauf und ich natürlich auch! LG, Tammy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo