Lieblingsrezepte

mal was selber machen: Vollkorn-Karottenkuchen

 

karottenkuchen-die kleine botin-2

 

Karottenkuchen ist immer eine gute Idee, finde ich. Ich habe auch schon einige probiert, dieses Rezept habe ich bei Goldschwarz gefunden (wie viele Kuchenrezepte, die ich gern mag…) und habe es ein bisschen angepasst.

 

karottenkuchen-die kleine botin-4

 

Das Mehl habe ich 50:50 gemischt, je 200g Dinkel-Vollkornmehl und Kürbiskernmehl, das macht den Kuchen nussig und etwas dunkler. Ich habe noch weniger Zucker verwendet, auch 80g waren dann süß genug! Die Masse ist sehr ausgiebig, wir haben kleine Mini-Kuchen-Formen und Muffin-Formen verwendet und haben sieben kleine Kuchen und 4 große Muffins raus bekommen.

Lies auch das:  Iced Smoothie Bowl | Mango & Superfood als Sommerfrühstück

Leicht mit Staubzucker bestreut oder mit dünner Glasur ist ein super-einfacher Nachmittagskuchen.

 

karottenkuchen-die kleine botin-5

 

Der Karottenkuchen eignet sich auch super als Kindergartenjause: wir haben noch drei Tage davon gegessen, der hat sich super gehalten. Jeden Tag gab es für Frl. Tochter eine kleine Schnitte für Vormittag.

 

2 Kommentare zu “mal was selber machen: Vollkorn-Karottenkuchen

  1. Wo findet man Kürbiskernmehl?
    Danke im Voraus!

    • Hallo,
      ich habe es von der Ölmühle Fandler. Wahrscheinlich im gutsortierten Bio-Laden oder direkt. LG Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo