Camper’s-ToDo im November: Wohnmobil einwintern

wohnmobil 2

Wir sind eine passionierte Camperfamilie und machen viele unserer Reisen und Trips mit dem Wohnmobil. Die Flexibiliät und Unanbhängigkeit, die Entschleunigung und die eigenständige Art zu reisen macht es für uns so besonders. Spätestens jetzt im November ist es an der Zeit, das Wohnmobil einzuwintern, wenn es nicht genutzt wird in der kalten Jahreszeit.

Wir sind eine Camperfamilie!

Mit Hilfe einiger sehr einfacher Tipps erhält man so den Wert des Camping-Mobils möglichst lange. Die Nässe in Kombination mit Schneelast, tiefen Temperaturen und dem Salz auf den Straßen machen den Aufbau von Wohnmobilen langfristig kaputt und schaden auch Bussen ohne Zusatzaufbau.

wohnmobil 1

Wohnmobil einwintern leicht gemacht

Das Wassersystem des Campingwagens ist sehr heikel und bedarf laufender Pflege. Vor allem wenn Frost oder längere Stehzeiten bevorstehen, muss ein „Service“ erfolgen.

Wassersystem reinigen und komplett leeren, Tank füllen, Gas abdrehen.

ÖAMTC Österreich

Wohnmobil einwintern Tipp 1: Reinigung

Die Reinigung der Tanks und Zuleitungen ist sehr wichtig, bevor überall das Wasser abgelassen wird. Spezielle Reinigungsmittel entfernen Bakterien und eventuell vorhandene Algenbeläge. Wasserboiler, Leitungen, Pumpen und Filter müssen vollständig entleert werden, das gelingt am sichersten mit Hilfe von Druckluft. Bei Frost können schon geringe Wassermengen große Schäden an der Substanz des Wohnmobils anrichten.

Optional kann man auf Frostschutzmittel zurückgreifen, wenn man den oder die Tank/s nicht entleeren möchte.

Neben all den technischen Bereichen ist die gründliche Reinigung sehr wichtig: Frontscheibe, Spiegel und Dachflächenfenster, Ausstellfenster müssen mit Wasser und geeigneten Mitteln vom Schmutz befreit werden. Eine Aussenreinigung mit Bürste und die Entfernung von Staub und Schmutz in der Küche und vor allem in den Lebensmittelschränken sollte selbstverständlich sein. Wir räumen alle Lebensmittel aus, auch die lange lagerfähigen und lassen die Kästen offen stehen, damit sie gut belüftet sind.

wohnmobil 4

Wohnmobil einwintern Tipp 2 – Technik

Wenn ein großes Fahrzeug länger steht, ist es wichtig, die Reifen zu entlasten. Aufbocken oder das Ausfahren der Stützen bringt die nötige Druckentlastung.

Unser Wohnmobil wird mittels Gas geheizt, der Herd und der Kühlschrank sind ebenfalls gasbetrieben. Die Gasflasche und die Leitungen sind daher immens wichtig im Betrieb und somit auch Teil des Winter-Checks, den wir jedes Jahr machen. Die Gasflasche wird vom Netz getrennt, die Verschlusskappe aufgesetzt. Eine fachmännische Überprüfung der Gasanlage ist im Frühling vorm ersten Ausflug unbedingt notwendig, der Termin dafür ist schon jetzt gut zu vereinbaren!

Ebenso empfiehlt es sich, die Batterien auszubauen bzw. fachkundig abzuklemmen. Unser WoMo hat eine Zusatzbatterie, die mittels Solaranlage am Dach gespeist wird und so unsere Stromversorgung sicherstellt, auch wenn wir nicht am Campingplatz angesteckt sind. Diese großen Batterien sind recht teuer in der Anschaffung und müssen gut gepflegt werden.

Wohnmobil einwintern Tipp 3 – Unterbringung

Wir haben eine Unterstellmöglichkeit für unser Wohnmobil in der Nähe: eine Halle, wo es frostfrei und trocken über den Winter stehen kann. Die oben genannten Schritte befolgen wir dennoch. Wenn ein Wohnmobil im Carport oder draußen steht und die Region auch tiefe Temperaturen kennt, ist es auch ratsam, den Treibstofftank (ggf mit Winterdiesel) zu füllen, um das Rosten auf der Innenseite zu vermeiden.

Abdeckplanen und regelmässige Kontrolle bei Schnee sind wichtig – abkehren und wenn die Zeit es zulässt, alle paar Monate den Motor starten und ein paar Runden drehen.

Wir freuen uns jetzt schon wieder auf die erste Ausfahrt im Frühling, für uns bedeutet es (vor allen in unabsehbaren Zeiten) ein großes Stück Freiheit, mit unserem geliebten Wohnmobil ein paar Tage „on Tour“ zu gehen.

TIPP: eine komplette Winterfit-Checkliste gibt es campingclub.at

Wer sich das alles ersparen will, kann sich ein Wohnmobil mieten.

One thought on “Camper’s-ToDo im November: Wohnmobil einwintern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.