puenktchen wien portrait header

SHOP SMALL | Interview mit Julia von Pünktchen Wien

Bio, fair und schlicht: Das ist es, was wir unseren Babys und Kindern anziehen wollen! Ich habe ein neues, kleines Label entdeckt, das die Welt von Bullerbü nachhause bringt. Pünktchen Wien zeigt in den Kollektionen rund ums Jahr tragbare, bequeme und mitwachsende Stücke mit dem Touch von schwedischer Kindheit und Naturverbundenheit.

Julia ist Mama eines entzückenden Sohns und damit fing das an, was wir heute im kleinen Onlineshop bestellen können. Ich habe Julia getroffen und fand sie sofort sehr sympathisch!

Interview mit Julia von Pünktchen Wien

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

Eindeutig die Geburt meines Sohnes. Für ihn habe ich begonnen seine Kleidung zu nähen, denn es war mir wichtig, dass die Stoffe Schadstofffrei sind. Natürlich ist es auch wahnsinnig schön, wenn mein Sohn, von mir genähte Stücke trägt und ich nicht überlegen muss wer oder wo und unter welchen Bedingungen die Stücke genäht wurden.
Die Nachfrage in unserem Umfeld wuchs schnell heran und als ich im März 2019 grübelte was ich denn nach der Karenz (Elternzeit) machen möchte, wagte ich den Schritt in die Selbstständigkeit. Und ich bin der festen Überzeugung dass dies der richtige Weg für mich/uns war und ist, denn ich bin mit vollem Herzen dabei.

Wie war der Weg hierher?

Phu. Der Weg von dem Entschluss mich selbstständig zu machen, bis Heute war vieles.
Von ‚auf was lasse ICH mich hier ein?‘ , bis‘ wow, hab das wirklich ICH auf die Reihe gestellt‘ war/ist alles dabei.
Vor allem war/ist der Weg aber eines. Frei und Selbstbestimmt. So 100% Julia. Natürlich ist er auch hart und ein Kleinerwerden des Stapels mit dem Stempel „schnell erledigen“ ist als selbstständige nicht in Sicht. Aber meine Ideen verwirklichen zu können und mir die Arbeit selbst einteilen zu können ist ein Privileg für mich. Und nicht selbstverständlich.

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Franziska von Horst Sitte Strickmanufaktur

FOLGE PÜNKTCHEN WIEN AUF INSTAGRAM:

puenktchen wien instagram
Pünktchen Wien auf Instagram

Wo fühlst Du Dich inspiriert?

Tatsächlich ist das bei mir Jahreszeitenbedingt, im Winter sitze ich gerne mit meinem Sohn auf der Couch und zeichne meine Ideen auf und denke an kuschelige wärmende Kleidung für groß und klein, im Frühling inspirieren mich die zarten Farben der Natur, im Sommer suche ich nach Leichtigkeit an der Haut und lasse mich von der Wärme inspirieren und im Herbst fangen mich die Erdigen Rostigen Farben.
Die Farben der Organic Rabaukenkollektion mit den Namen Tanne, Rotkäppchen, Kürbis, Sand, Maus, Schilf und Walnuss habe ich alle in der Natur entdeckt.

Arbeitest Du eher daheim? …

Ich arbeite im Homeoffice. Ich habe ein Nähzimmer wo meine Ideen verwirklicht werden. Tür zu, Nähmaschine an und los geht es.
Allerdings war das nicht immer so. Bis vor kurzem hatten wir nur 36m2. Meine Nähecke nahm natürlich viel Platz ein, deshalb auch der Umzug in ein größeres Zuhause.
Einige Stücke von Pünktchen Wien werden nicht bei mir, sondern in der Volkshilfe Wien genäht. Dort sitzt eine wunderbare Schneiderin, welche einige Stücke meiner Kollektionen per Hand näht. Pünktchen Wien steht von Anfang an für faires Arbeiten, Qualitativ hochwertige Materialien und zeitlose bequeme Mode. Ich bin stolz und dankbar für diese Zusammenarbeit.

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Tamara von nomi

… Oder kommen die Ideen auf Reisen?

Reisen kommen bei mir viel zu selten dran, die letzten drei Jahre habe ich das Ausland nicht gesehen. Ich muss aber auch sagen, ich bin gerne zuhause und Wien und die Umgebung bieten uns so viele Abenteuer und Erlebnisse.

Betreibst Du das Label „Pünktchen Wien“ als Business?

Pünktchen Wien betreibe ich als Business. Das war natürlich nicht von einen auf den anderen Tag möglich. Aber mittlerweile ist es mein Job. Dafür bin ich sehr dankbar.

puenktchen wien portrait 1
Julia am Markt – mit der Kollektion von Pünktchen Wien

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das unique und handgemachte! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?

Ich würde nicht sagen dass ich Trends folge, im Gegenteil, ich bin Widder – ich habe ganz spezielle Vorstellungen und die möchte ich umsetzen, egal ob es gerade Mode ist oder nicht. Deshalb eher – Trends setzen.

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?

Phu. Schwer hier nur einen Punkt zu nennen.
Tatsächlich bin ich bei meiner Arbeit immer im Flow. Außer an Tagen wie, ihr wisst schon, wo man einfach nur faulenzen möchte.
Mein Label hat so viele Bereiche, wo ich Beschäftigung finde. Der Flow ist da und zu meiner Zufriedenheit mit schöner Energie.

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Sophie von FITICO

Welche Kindheitserinnerung passt zu Deinen handgemachten Sachen?

Eindeutig Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga.
Wenn der Fernseher lief, lief Pippi und Ihre Schürzen fand ich immer ganz toll, genauso wie bei Michel Hemden und Mützen.

Was hat Dich geprägt?

Knöpfe. Meine Kleidung mit süßen Knöpfen ist mir bis heute in großer Erinnerung. Deshalb liebe ich es mit kleinen Kokosknöpfen ein Detail zu setzen.

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?

Schwierige Frage, über die ich mir noch nie Gedanken gemacht habe. ABER als erstes kommt mir Lignano (Italien) in den Sinn. Dort habe ich jedes Jahr meiner Kindheit Urlaub mit meiner Familie verbracht. Dort wohnt ein Stückchen Herz von mir und wenn ich daran denke, sehe ich mich durch die Stadt laufen. Mit großen Augen suchend nach dem nächsten Armkettchenstand mit gesammelten Muscheln in meinem Täschen und einer großen Tüte Eis in der Hand.
Hach.. Da habe ich schon mein Reiseziel für 2020 gefunden.

0 Kommentare zu “SHOP SMALL | Interview mit Julia von Pünktchen Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo