SHOP SMALL

SHOP SMALL | Interview mit Theresa von SiRA Sewing is real art

Über „SiRA Sewing is real art“

Die Idee, Nähpakete mit Anleitungen zu erstellen, finde ich ebenso genial, wie die total stylische Umsetzung dessen von Theresa.

Mit SiRA Sewing is real art ist ein toller Shop online, mit dessen Angebot kreative Dinge entstehen, indem DU sie machst.

Wenn Du schon immer mal was nähen wolltest und es dann an der Umsetzung gescheitert ist, bist Du hier richtig. Ebenso, wenn Du schon lange nichts mehr mit der Nähmaschine oder per Hand gezaubert hast und endlich mal wieder loslegen willst. In den Paketen ist von den einzelnen Schnitt-Teilen bishin zu den Stecknadeln alles dabei. Die Anleitungen sind bebildert und richtig gut geschrieben!

Nähpaket for the win!

Ich habe mir Espandrilles bestellt und sie innerhalb von 2 Stunden zusammengesetzt und genäht! Echt! Im Shop findet man Nähpakete mit Kleidung, Babysachen, Taschen und Accessoires. Hochwertige Materialien und puristische Schnitte machen das Angebot modern. Produziert und bezogen werden die Zutaten lokal und nachhaltig, das ist Theresa wichtig und soll auch so bleiben.

GEWINNSPIEL:

Wenn Du endlich (wieder) nähen magst und immer schon Lederpatschen probieren wolltest, dann schreib doch ein Mail an daniela(ät)diekleinebotin.at ♥ … mit ein bisschen Glück bekommst du das komplette Nähpaket für die süßen, grauen Babyschuhe schon bald zugeschickt!*

INTERVIEW MIT THERESA VON SiRA

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

Hmmm. gar nicht so einfach zu sagen. Dass ich was mit Mode machen möchte wusste ich schon im Kindergarten. Nach fast 7 Jahren als Creative Editor bei Burda Style, wurde mein Bedürfnis etwas Eigenes zu erschaffen immer stärker. Die Modeindustrie liegt auf Rang 2 der weltweit größten Umweltsünder. Ganz zu schweigen von den unmenschlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen für die die Fast Fashion Industrie verantwortlich ist.

Als leidenschaftliche Schneiderin war es für mich immer schon unverständlich, wie ein Kleidungsstück so günstig angeboten werden kann. Das kann einfach nicht mit rechten Dingen zugehen. Dem will ich mit meinen Nähpaketen entgegenwirken und die Menschen dazu animieren, wieder selber zu nähen.

Wie war der Weg hierher?

Vor gut zwei Jahren habe ich das Risiko auf mich genommen und meine Festanstellung gekündigt um meinen Traum eines eigenen Labels zu verwirklichen. Es war eindeutig die richtige Entscheidung! Ich habe so viel gelernt, als Gründer eines kleinen Start-ups ist man einfach auch Mädchen für alles. Klar ist das Ganze auch mit sehr viel Arbeit verbunden, aber für sich selbst zu arbeiten ist einfach unschlagbar. Wenn ich dann ein tolles Kunden-Feedback bekomme, habe ich das Gefühl, der ganze Aufwand hat sich schon gelohnt.

Wo fühlst Du Dich inspiriert? Arbeitest Du eher daheim? Oder kommen die Ideen auf Reisen?

Ich liebe es in einem Kaffee zu sitzen und Leute zu beobachten. Das könnte ich stundenlang machen, am liebsten natürlich in unterschiedlichen Städten.

Mich inspiriert es aber auch ungemein, wenn ich Nähkurse oder Workshops gebe, dabei kann ich in direkten Kontakt mit Nähbegeisterten kommen und ihr Feedback beflügelt mich, meine Nähpakete immer weiter auszubauen.

Mein Freund ist Spanier, ich bin Österreicherin und wir leben in Deutschland. Das sind schon mal 3 Kulturen die mich beim entwickeln meiner Produkte prägen. So kommt zum Beispiel meine Wolle aus Österreich und die Zutaten für die Espadrilles aus Spanien.

Betreibst Du das Label als Business?

Im Moment würde ich es noch als Mini-Business bezeichnen. Aber klar ist es mein Wunsch, SiRA größer zu machen. Wobei ich aber auch nicht möchte, dass es zu schnell so groß wird, dass ich die Produktion auslagern müsste. Das wäre ja dann ein Widerspruch zu meiner Philosophie alles lokal und nachhaltig produzieren zu lassen.

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das unique und handgemachte! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?

Bevor ich mit dem Entwickeln der Nähpakete für Kinder begonnen habe, habe ich alle meine Freundinnen die schon Mama’s sind mit Fragen durchlöchert. Die Babys wurden dann auch immer meine Tester für die Prototypen. Das hat mir wirklich sehr geholfen die Produkte auch funktional zu machen. Dabei habe ich natürlich einen besonderen Fokus auf die Verwendung von Bio-Materialien gelegt.

Generell würde ich meine Kollektion als zeitlos klassisch bezeichnen. Da ich der Meinung bin, wenn du dir schon die Mühe machst, etwas selber zu nähen, dann sollte das fertige Produkt auch lange getragen werden.

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?

Ganz klar beim Nähen, leider komme ich durch die ganzen Aufgaben die ich als Unternehmerin nun so habe, viel zu selten dazu. Immer wenn ich dann aber vor der Nähmaschine sitze, merke ich wie ich grinse und einfach glücklich bin. Das Gefühl etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen ist einfach unschlagbar.

Welche Kindheitserinnerung passt zu Deinen handgemachten Sachen? Was hat Dich geprägt?

Da fällt mir spontan ein, dass ich früher immer mit meiner Freundin gebastelt habe. Ihre Oma hat uns immer ganz viel Bastelzeug gegeben und wir haben für die Weihnachtsmärkte in der Stadt oder in der Schule gebastelt, das hat großen Spaß gemacht.

Aufgewachsen bin ich ja in Schladming und da wurde ich fast immer belächelt, als ich gesagt hab, dass ich etwas mit Mode machen möchte. Die meisten meiner Schulkollegen haben eine Tourismusschule besucht. Ich habe mich aber für die Modeschule Hallein entschieden. Ich bin immer noch sehr dankbar für die tolle Ausbildung die ich dort bekommen habe. Mein ganzes Grundwissen rund ums Nähen und Schnittzeichnen habe ich dort erlernt.

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?

Ganz klar, Tokyo! Vor gut zwei Jahren waren mein Freund und ich in der Stadt und ich bin immer noch ganz verliebt in sie. Alles ist so traumhaft strukturiert und sauber, das liebe ich. Auch was den modischen Aspekt angeht ist die Stadt für mich unschlagbar. Alle Trends die ich dort vor zwei Jahren schon gespottet habe sind nun auch endlich bei uns angekommen. Die Stadt ist ganz klar eine riesige Inspirationsquelle für mich.

DANKE, THERESA ♥

 

*Der Gewinn und das Testpaket wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Das Gewinnspiel wird am 15.10.2017 ausgelost, alle Mails, die bis um 22.00 ankommen, nehmen teil. TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  1. Ein wirklich feines Interview! Ich habe mich ein bisschen in die Homepage eingelesen und muss sagen, dass diese einen sympathischen Eindruck macht – das Konzept finde ich sehr interessant. 🙂
    Ich hoffe, dass ich mich demnächst ebenfalls hinter einer Nähmaschine finde, da ich mir dies bereits seit Langem vornehme. 😀
    Alles Liebe,
    Vroni

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo