DIY

Sommer-Rock WASSERMELONE | DIY

Text enthält Affiliatelinks.

Ein Sommer ohne Melone ist unvorstellbar!

Wir freuen uns immer richtig, wenn wir die ersten riesigen, grünen Kugeln zu kaufen bekommen und können zu dritt schon mal eine halbe Wassermelone „vertilgen“… 😉

 we ♥ Wassermelone

Das Design, die Farben, die die Natur hier zum Ausdruck bringt sind wunderschön und das habe ich mir zum Vorbild genommen!

Der DIY-Melonenrock

Herausgekommen ist ein Dip-Dye-Rock in den Farben PINK – WEISS – GRÜN

Das braucht Ihr:

  • 1 altes, weisses Baumwoll (Lein)Tuch
  • Batikfarbe in pink und grün
  • Stofffarbe zum Malen oder Stoffstift (Textilmarker) in schwarz
  • Schere, Nadel, Nähseide, Gummi

So geht’s:

Den Rock zuschneiden: die gewünschte Länge und die gewünschte (Saum)Breite abmessen und auf den Stoff übertragen und zuschneiden. Oben am Bund 5cm zusätzlich gemessen, umschlagen und absteppen. Die Seitennaht schliessen, oben für den Gummi einen kleinen Schlitz offen lassen.

Dann wird gefärbt. Dazu die Farben (lt. Anleitung auf der Packung) in einem Topf oder Kübel anrühren. Zuerst wird der untere Rand des Rocks grün gemacht. Den Rock einrollen und die unteren 3-5cm in die grüne Farbe eintauchen und ein paar Minuten halten. Das geht sehr einfach, wenn nur ganz wenig Farb-Mischung in einem kleinen Gefäss ist. Die Farbe saugt sich dann einige cm in den Stoff. Mit Gummihandschuhen gut ausdrücken. Nun wird der Rock gewendet und vom Bund aus in die pinke Farbe getaucht.

Unbedingt darauf achten, dass mindestens 10 cm Abstand zum grünen Rand bleibt! Beobachten, wie weit sich die Farbe hochsaugt und ev. ein bisschen tiefer tauchen. So bleibt ein feiner, weisser Rand zwischen den Farben!

Wieder einige Minuten im Wasserbad lassen und ganz vorsichtig kneten, ausdrücken und zum Trocknen AUFLEGEN. So verrrint die Farbe nicht.

Wenn der Rock getrocknet ist, dann werden die „Kerne“ gemacht. Man kann sie gut mit einem Wattestäbchen und Stofffarbe stempeln oder einfach mit einem Stoffstift aufmalen.

Wieder trocknen lassen und als letzten Schritt noch den Gummi am Bund einziehen. Fäden vernähen und FERTIG!!!

Merk Dir die Idee:

 

 

  1. Pingback: #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Juli #01 - Heldenhaushalt

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo