Gesund Lieblingsrezepte

TCM gegen den Winterblues | Tipps von der Ärztin PLUS Rezepte

Text enthält Affiliatelinks.

TCM gegen den Winterblues

„Suppenkasperln haben guten Chancen, ihr Immunsytem zu stärken.“

 

Seit November ist es grau, nass und kalt und ein paar Wochen werden wir wohl noch warten müssen…. Aber nicht nur wenn wir winterlichen Trübsal blasen, hat die traditionelle chinesische Medizin (TCM) wichtige Tipps und hilft dort, wo die westliche Schulmedizin nicht (ohne Medizin) weiterkommt.

Dr. Bettina Schmidt ist Ärtzin für Allgemeinmedizin und hat viele Zusatz-Ausbildungen in der TCM, sowie Akupunktur.


Besonders Frauenthemen und unter anderem Kinderwunsch sind ihre Spezialgebiete. Ich kenne Bettina schon länger und habe mehrere Sitzungen bei ihr genossen. Ich ging gestärkt heraus, die Unterstüzung ist psychisch und physisch spürbar.
Ich habe Dr. Schmidt gefragt, wie man dem Winterblues entkommen und die Immunabwehr steigern kann.

Was kann man bei wiederkehrenden Infekten machen?

Mit der Nahrung die Mitte stärken und wärmen.
Auf ausreichend Ruhezeiten zuhause mit freiem Spielen achten (weniger Freizeittermine), um Energie fürs Immunsystem freizuhalten.

TCM: Laser-Akupunktur + chinesische Kräutertropfen, Kräutersäfte, Homöopathie

Wie kann man Kinder mit TCM (vor)behandeln, um Abwehrkräfte zu mobilisieren?

Mit Laser-Akupunktur, chinesischen Kräutertropfen und Ernährungsberatung behandle ich viele Kinder mit Immunschwäche vor oder während der Erkältungsjahreszeit erfolgreich. Sie werden nicht mehr so häufig und nicht mehr so intensiv krank.

Die Ohren und die Atemwege sind besonders häufig betroffen. Wie kann man diese empfindlichen Bereiche schützen?

Durch das Vernebeln bzw. Verdunsten von niedrig dosierten ätherischen Ölen. Lavendel und Thymian sind für Kinder geeignet. Mit dieser Methode kann man gut vorbeugen und behandeln.  (Anm.d.Red. Weitere Tipps dazu gibt es im kostenlosen E-Book „Ätherische Öle“.)
Atemwegs- und  Bronchialtee (mit Honig) hilft gegen Husten, Kräutersäfte (zB Junior Maxi Kräutersaft Biogena) und Vitamine und Spurenelemente ergänzen die Ernährung.

Familiäre oder traditionelle Hausmittel (Zwiebelpäckchen, Milch mit Honig…) sind eine Alternative zu Medikamenten und können diese unterstützen.

Gibt es Speisen / Lebensmittel, die jetzt im Winter besonders wichtig sind für den Körper? Wovon sollte man die Finger lassen?

Die Suppenkasperln haben traditionell chinesisch gute Chancen, ihr Immunsystem zu stärken. Genauso die Kids, die am liebsten einen Brei oder Porridge zum Frühstück wollen.

Gekochtes Gemüse mit Reis, Kartoffeln, Qinoa oder Hirse. Mehr Abwechslung bei den Getreidesorten (weniger Weizen, mehr Dinkel, Roggen, Hirse etc.) tut einfach gut.
Würzen kann man toll mit Kräutern wie Thymian, Origano oder Zimt.
Finger weg von zu viel Süßigkeiten und anderen „verschleimenden“ Nahrungsmitteln wie Milchprodukte (Joghurt, Käse, und ähnliches im Winter einschränken) Nutella, Eis.

Welches Buch kannst Du empfehlen? Gerade wenn es um die ersten TCM-Versuche in der Küche geht.

Suppen sind tolle Klassiker mit den wertvollen Inhaltstoffen, die wärmen, stärken und uns im Alltag unterstützen.


Meine liebsten (und schnellsten) TCM Rezepte:

WÄRMENDE SUPPE MIT KAROTTEN UND ROTEN LINSEN

Diese Suppe enthält Zutaten aus allen FÜNF ELEMENTEN und wärmt genial.

Erde:
  • 3 Karotten, grob geschnitten
Metall:
  • 1/2 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 1 Scheibe Ingwer, fein gerieben
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Nelke
Wasser:
  • 200g Linsen rot
Holz:
  • 1/2 Zitrone, gepresst
  • 1/2 Bund Petersilie, gehackt
Feuer:
  • 1 TL Kurkuma

Karotten und Linsen in einen Topf geben und gut mit Wasser oder Gemüsebrühe bedecken. Langsam köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Ingwer, Knoblauch, Nelke dazu geben. (Wenn diese intensiven Gewürze wieder herausgenommen werden sollen, dann können sie in einem Stück sauberem Baumwolltuch mitgekocht werden.) Gemüse weich kochen. Kurkuma und Zitronensaft dazugeben und ggf. die scharfen Gewürze im Beutel entfernen.

Die Suppe nun fein pürieren.

Mit Meersalz und schwarzem Pfeffer und Kümmel abschmecken und mit Petersilie und feinem Meersalz bestreuen.


GUTEN MORGEN-PORRIDGE für Eilige (1-2 Portionen)

Metall:
  • 3 EL Haferflocken (fein)
  • 1 Prise Zimt
Erde:
  • 1 EL Hirseflocken
  • Kokosflocken nach Geschmack
Holz:
  • 1 Apfel, klein geschnitten

Kakao:

  • 1 TL Kakao zum Bestreuen
Wasser:
  • 200-300ml Wasser zum Kochen

 

Die Flocken mit Wasser (alternativ Pflanzenmilch) bedecken und leicht köcheln. Sobald sie sich breiig gekocht haben, Kokosflocken, Zimt und die Apfelstücke untermischen. Den Topf von der Flamme nehmen und mit Deckel etwa 10 Minuten ziehen lassen. In einer Bowl mit Trockenfrüchten anrichten und mit etwas Kakao und Nüssen bestreuen.

5-Elemente-Tabelle zum Downloaden

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo