Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kinderbetreuung

Disco-schwitzen am Rad | SuperCycle Vienna

SUPERCYCLE Wien In den letzten Jahren ist die Zeit für Sport recht knapp…. Aber wem sag ich das! Pünktlich zum neuen Jahr und allen guten Vorsätzen hinsichtlich des Sommers bekam ich eine interessante Einladung: SuperCycle, der neue Spinningclub in Wien stellte sich darin vor! „TANZ AUF DEM RAD“ stand da drin und „Ein dunkler Raum mit Discokugel und pinken Neon-Schriftzügen erinnert an heiße Clubnächte. Ebenso die handverlesenen Beats, die sorgfältig auf das einstündige Sportprogramm abgestimmt sind und aus der Soundanlage strömen.“ – Die wissen wahrscheinlich, wie lange meine letzte Clubnacht her ist… Haha! Ich musste dort hin! Termin gebucht und los gehts! Ich war an einem Mittwoch um 10.00 angemeldet und in Begleitung der „ganz kleinen Botin“ dort. An mindestens zwei Terminen pro Woche kann man Kinderbetreuung dazubuchen! Perfekt also. Wir haben Frl. Tochter in den Kindergarten gebracht und sind dann los nach Wien. Die Uhrzeit war auch sehr passend, so war ich gut 20 Minuten vor Beginn der Spinning-Einheit da und diese Zeit braucht man auch. Kurz ankommen, umziehen und das Bike muss richtig …

Kindergarten: Mein Baby wird groß. | Fällt es Dir auch schwer loszulassen?

Die Zeit vergeht doch viel zu schnell, oder? Rund um den zweiten Geburtstag ist es für viele Kinder so weit, sie (müssen) lernen, sich auf neue Personen ausserhalb der engsten Familie einzulassen und ihnen zu vertrauen. Der „richtige“ Weg ist schwer zu finden, so es ihn überhaupt gibt. Tagesmutter, Krippe oder Kindergarten? Leider muss diese Entscheidung schon oft sehr früh von den Eltern getroffen werden, weil es wenig Plätze gibt und man schon ein Baby anmelden muss. Es hängt viel von der Persönlichkeit des Kindes ab, wie es sich einlassen kann auf die neue, ungewohnte Umgebung; auf fremde Menschen, auf viele andere Kinder und OHNE Eltern.   Ein von Daniela von diekleinebotin.at (@diekleinebotin) gepostetes Foto am 5. Jul 2016 um 0:09 Uhr Die eigene Haltung trägt zum Erfolg bei. Wenn das Berufsleben oder die Lebensumstände es zulassen, ist ein Start im Tempo des Kindes sicher die stressärmste Möglichkeit um diesen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Es kann tage-, wochen- oder monatelang dauern, bis sich ein Kleinkind mit den Bedingungen / Regeln / Gegebenheiten im neuen Raum angefreundet …

Gästezimmer: Mr.Poppins, der Nanny

WERBUNG GÄSTEZIMMER: Christoph alias „Mr.Poppins“ Hochzeiten, Geburtstage und Co. – so werden Veranstaltungen auch für die Allerkleinsten zu einem unvergesslichen Erlebnis! Kommt euch das bekannt vor? Endlich wieder ein Anlass (z.B. eine Hochzeit),  bei dem alle (Familie, Freunde und liebe Bekannte) zusammenkommen … doch es bleibt keine Zeit, um in Ruhe zu plaudern, weil man ja eigentlich immer auch ein Auge auf die Kinder haben möchte. Viele Brautpaare und Eltern stellen sich bei ihrer Planung irgendwann einmal die Frage „Wie sollen die Kleinen an diesem großen Tag beschäftigt werden?“. Anstatt wieder ganz entspannt ein Erwachsenengespräch zu führen (Klatsch und Tratsch gilt auch 😉 ) heißt es, auf die eigenen Kinder zu schauen. Denen wird bekanntlich sehr schnell langweilig, und dann haben sie oft die „besten“ Einfälle. Damit aber nun alle ihr großes Event so richtig genießen können, gibt es eine Lösung … und die heißt: Mr. Poppins! Jawohl.. „Mister“ und nicht „Mary Poppins“.    Mein Name ist Christoph, und ich stehe hinter dem Mr.! Ihr fragt Euch wie ein Mann dazu kommt, professionelle Kinderbetreuung anzubieten? …

Kindergarten … so siehts wirklich aus.

Kaum den Babysöckchen entwachsen geben wir unsere Kleinen zumindest stundenweise in fremde Hände. Meist, weil es so gewollt ist, oft ist es nicht anders möglich. …. Gern in bestens ausgebildetet PädagogInnen-Hände, weil ja alle Eltern das Beste für die Kleinen wollen. Dass die Realität freilich oft anders ausschaut ist ja nicht neu