Alle Artikel mit dem Schlagwort: City

City mit Kleinkind | Tipps zum Verreisen

Ich war in den letzten 4 Jahren 4 Mal mit Kleinkind in Berlin. Meine Erkenntnisse daraus und worauf man unbedingt achten soll, fasse ich hier kurz und bündig zusammen. Warum Berlin? Es hat sich mehrmals (beruflich) so ergeben und ich liebe diese Stadt inzwischen sehr. Berlin hat den Vorteil, dass die Flugzeit recht kurz (um die 60 Minuten) ist und das auch ungeduldigen Kindern (Eltern…;)) zumutbar ist. Warum allein? Bei uns ist es die unterschiedliche berufliche Situation, wir können nicht immer zeitgleich mehrere Tage weg und ich geniesse gern die Exklusivzeit mit einer meiner Töchter! Ich finde es herrlich entspannt, wenn man sich auf das Kind und sich selber gut einlassen kann. Wie gehe ich es an? Reisezeit ist bestimmt im Frühling oder Herbst die Beste, weil es im Sommer schon richtig heiß ist. Wir hatten das 2015…. 38 Grad waren nur im Freibad auszuhalten. Im Winter fliege ich generell nicht gern mit den Kindern, die Gefahr, dass dann wer krank wird ist einfach höher. Wichtig, wenn Ihr allein mit Kind reist: Eine Kopie der …

Spielplatz Siebensterngasse

Am Spittelberg Einer der tollsten Wiener Spielplätze ist im 7. Bezirk. Tolle Gegend: auf gutes Essen und tollen Kaffee muss man hier auch am Spielplatz nicht verzichten und kann so schon mal einen langen Sommernachmittag komplett hier verbringen! Schattig und abwechslungsreich für Kinder ab etwa 1,5 Jahren bis weit ins Schulalter ist dieser Spielplatz perfekt und liebevoll gestaltet. Schaukeln, einfaches Brett, Kleinkindsitz und Nest, alles da. Die Schaukeln sind ganz hinten zu finden. Davor ist ein riesiges Klettergerüst aus Baumstämmen mit breiter Rutsche und Kletternetzen. Ganz besondere Stücke Ganz viel Holz und Spielelemente, die man von der Pikler-Lehre kennt: Holzwürfel und ein Dreieckständer mit Rutschbrett ist schon etwas Besonderes für einen Spielplatz. Ein Rutschen-Turm und ein großer, überdachter Sand-Wasser-Bereich sind ganz in der Mitte des Platzes. Reck- und Kletterstangen sind ebenso vorhanden, wie ganz große Wipp-Schaukeln. Der ganze Spielplatz befindet sich zwischen großen alten Häusern und ist eingerahmt mit hohen Bäumen. So ist auch am Tisch und an den Bänken viel Schattenplatz zu finden. Im vorderen Bereich gibt es eine große Sportfläche für die Kids. …

Berlin 2015

  Wow, das war eine Reise! Berlin bei mehr als 30 Grad. Um ehrlich zu sein, habe ich diesen City-Trip vor etwa 8 Wochen gebucht, damit eben nicht mehr ganz so hochsommerliche Temperaturen herrschen, aber da hat der Sommer 2015 sein Ding gemacht 😉 Die „ganz kleine Botin“ und ich haben es aber gut verkraftet, nach dem es in Wien schon lang sehr heiss war, mussten wir uns nicht erst umstellen. Der Hinflug war am Nachmittag und die Kleine hat ihn für ein Schläfchen genutzt, sehr ruhig also.     Gleich bei der Ankunft im Hotel haben wir dann unser City-Shuttle, den JOOLZ Geo übernommen. (Wir durften damit vier Tage durch Berlin cruisen, vielen Dank dafür an JOOLZ!!) Wir sind dann gleich am Abend noch los um Stadtluft zu schnuppern und zum Abendessen.    

die neugierige kleine botin: Babboe Lastenrad-Probefahrt

Nachdem ich nun schon seit längerem über eine Alternative zum Fahrradanhänger grüble, konnten wir vor kurzem endlich das Babboe testfahren. Leider gibt´s in Graz keinen Händler, daher sind Probefahrten nicht jederzeit möglich. In Wien wird das Babboe zum Beispiel von e-zweirad.at vertrieben. Grundsätzlich werden 3 unterschiedliche Modelle zum Transport von Kindern, sowie eines für Hunde und eines für Gegenstände verkauft. Die Modelle, die mit Kindersitzen ausgestattet sind und auch ein Maxi Cosi unterbringen können, sind  City, Big und Curve. Diese gibt es jeweils als normales Fahrrad, mit einer E-Motorisierung sowie mit einer stärkeren Mountain-E-Ausstattung. Wir konnten bei unserer Testfahrt das City Mountain-E und das Big Mountain-E ausprobieren. Diese unterscheiden sich stark im Fahrgefühl, das Big bietet aufgrund der deutlichen breiteren Kiste auch um einiges mehr Platz. Preislich liegen die Versionen ohne Elektromotor etwa bei 1500€, mit Mountain-E Motor bei etwa 3000€. Für unsere Fahrten im flachen Stadtgebiet in Graz würde sicher die normale E-Motorisierung ausreichen, diese käme auf etwa 2100€. Mein Eindruck: