Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buch

Lesetipp | Mama werden, Mama sein – Meditationsbuch für die Schwangerschaft

Meditation für die achtsame Schwangerschaft Das Buch „Mama werden, Mama sein“ ist ein toller und wertvoller Begleiter durch die 40 Wochen der Schwangerschaft und darüber hinaus. Teil 1 Eine Anleitung, die Schwangerschaft Woche für Woche achtsam zu geniessen, ist der Teil 1. Es sind 22 Meditationen, die von Beginn an die werdende Mama begleiten. Ensprechend den Wochen ist auch einiges an Information zu finden, etwa dass bereits in der 8. oder 9. Schwangerschaftswoche schon die ersten spontanen Bewegungen stattfinden. „Besuche in Gedanken Dein Baby. Du kannst sehen, wie es ganz entspannt in deiner Gebärmutter liegt und wie es sich vom umgebenden, schützenden Fruchtwasser sanft hin- und herbewegen lässt.“ (…) Nach der Meditationsübung ist Platz für Notizen. Hier kann man Gewicht / Bauchumfang eintragen und so eine Art Erinnerungstagebuch führen. Die Befindlichkeiten sind wichtig: Auch ob der künftigen Mama übel ist. UND es ist Platz für das Schöne der letzten Tage! Das ist so wichtig, finde ich. Die Kraft der postiven Gedanken ist enorm. Teil 2 Der Teil 2 beschäftigt sich mit herausfordernden Anlässen: Vorbereitung auf …

WEIHNACHTSPOST | Schön schenken. Kinderbuch „PALALU“ + GIVE AWAY

„Mama, lies mir vor!“ Vorlesen ist so schön und wichtig für Kinder! Besonders die kalten Nachmittage im Herbst und Winter sind perfekt für Leseeinheiten im kuscheligen Wohnzimmer. Ganz neu ist ein Buch für die Kleinsten erschienen, das mit entzückenden, poetischen Reimen und lieben Illustrationen von der Kuh PALALU erzählt. Die Geschichte ist nicht nur fantasievoll und nett zum Vorlesen, sie fordert uns geradewegs dazu auf, die Welt mit Kinderaugen zu sehen! Die Kuh Palalu und ihre Tochter Sue erzählen eine magische Geschichte über die Farben des Tages und der Nacht: Überhaupt sagt Palalu alle Wörter gern mit UUUUUUU… „Ach Mama, muuuuuuuuh“, murmelt die süße Sue. „Die arme Anneliese ist  ganz allein auf der dieser Wiese. Jetzt ist’s noch wie im Paradiese. Die Sonne sticht mit gelbem Licht Das Grad grün und weich in unserem Reich, der Himmel klar und blau“, sagt das kleine Kälbchen schlau.   Die Autorin Pazit Sarit Schraga hat mir einige Fragen beantwortet: Welt in Kinderaugen. Das gilt es sich zu bewahren. Gibt es einen „Alltagstrick“, etwas, das uns Erwachsenen die Augen …

„Baby im Bauch – Chaos im Kopf“ Buch-Tipp | give away |

  GASTARTIKEL   Wer bin ich? Ich heiße … … Denise Jacobs, bin Jahrgang 1982 und lebe mit meiner Familie im Großraum München. Ende Januar 2016 kam mein erstes Buch heraus: „Baby im Bauch, Chaos im Kopf“.   Ich bin … … Mama und Autorin aus Leidenschaft. Ich will in einer Welt leben, in der… … Eltern verstehen, dass ihre Kinder von Geburt an sozial und kompetent sind, und auf die Rückmeldungen ihrer Kinder vertrauen.   Ich möchte … … euch heute mein Schwangerschaftstagebuch vorstellen: „Baby im Bauch, Chaos im Kopf“   Worum geht es? Denise soll einer Freundin bei der Geburt beistehen. Klar macht sie das. Da gibt es nur ein klitzekleines Problem: Sie hat keine Ahnung davon, was auf sie zukommt! Sie bestellt Bücher (ob 376 Seiten genügen?), befragt Freunde über ihre Geburtserlebnisse („Das ganze Blut! Mach das bloß nicht!“) und packt ihre eigene Kliniktasche … Bei der Geburt dabei zu sein prägt ihr weiteres Leben. Kurz darauf hat Denise selbst ein Baby im Bauch, Chaos im Kopf und viele Fragen. Im Dschungel …

Lesestoff: Wimmelbuch „Unterwegs in Wien“ :: Gewinnspiel

Wimmelbücher sind ein fixer Bestandteil in den meisten Kinderbuch-Regalen. Wunderbar bunt und mit unzähligen Geschichten zum erzählen und nach-erzählen. Jeden Tag was Neues zum Entdecken und Bestaunen. Perfekt als Einschlafbegleitung – bei uns besonders zum Mittagsschlaf. Kürzlich habe ich dieses besondere Wimmelbuch gefunden: „Unterwegs in Wien“ von den Wiener Linien. Das Buch zeigt echte Stationen der Wiener Öffis, diese können dann auch bei Ausflügen bestaunt werden,  bzw. sind den wiener Kindern ohnehin bekannt!

Lese (und Näh)stoff: „Alles fürs Baby“

Heute darf ich euch dank der lieben Ella von ringelmiez.de ein tolles Buch vorstellen: „Alles fürs Baby“ enthält Anleitungen für kleine und größere Nähprojekte rund ums Baby. Gleich vorweg gesagt – hier sind keine Kleidungsstücke zu finden! Beschrieben sind brauchbare und hübsche Dinge für die Eltern wie zum Beispiel Mutterpass- und U-Heft Hüllen, eine Wickelgirlande – quasi eine funktionelle Wimpelkette, allerlei Zubehör für Unterwegs wie Wickelunterlage, Kinderwagentasche und Sonnensegel. Zuhause unterstützen Kirschkernkissen, Schnullerkette, Türstopper und Lätzchen. Zum Spielen gibts sehr süße Kuscheltiere, Schnuffeltücher, Namenskissen und Krabbeldecken – und einiges mehr! Die einzelnen Modelle sind mit drei Abstufungen für den Aufwand gekennzeichnet. Zusätzlich gibts ein paar Grundbegriffe, Grundtechniken und für alle Projekte mit aufwändigerem Design den Schnittbogen hinten im Anhang. Ich finde das Buch abgesehen vom ansprechenden Design und den schönen Bildern inhaltlich sehr gelungen, hier findet jede/r sehr viele nette und nützliche Dinge, die sofort genäht werden wollen. Vor allem für persönliche Baby-Geschenke – oder auch wenn man selber Freude daran hat, sich und das Kind mit besonderen Einzelstücken auszustatten – möchte ich hier eine klare …

Lesestoff: Weihnachtsgeschichte „Vom Himmel hoch…“

Hier endlich wieder mal eine Buch-Empfehlung für Kinder. Nicht dass wir keine Bücher (vor)lesen… es türmen sich bunte Bilderbücher und werden von Frl. Tochter auch regelmässig eingefordert, bzw. allein durchgeblättert. Ich finde nur leider ist es recht eintönig: Barbapapas, Klappen-, Zieh- und Fühlbücher zu allen möglichen Themen, schöne Sachen, aber irgendwie stumpft man mit der Zeit ab. Heute ist mir aber ein tolles (Vor)Weihnachtsbuch in die Hände gefallen, das ich Euch nicht vorenthalten möchte. Eines vorweg, ich bin nicht praktizierende Katholikin, aber die Weihnachtsgeschichte finde ich gehört dazu zum Kindsein. Das Buch heisst: „Vom Himmel hoch… und ist im Ravensburger Verlag erschienen. Es erzählt unaufgeregt in einfachen, schönen Worten die Weihnachtsgeschichte, auch schon für die Kleinsten. Wenig Text und liebevolle Bilder. Wir wünschen Euch und Euren Familien eine ruhige Adventszeit – ohne viel Trubel und Stress.

Lesestoff: „New York mit Kind und Kegel“

Zwei Monate war eine 4köpfige Familie mit zwei Kleinkindern im Big Apple unterwegs. Dabei rausgekommen ist ein wunderbarer Reiseführer, der mehr zeigt und erzählt als die handelsüblichen Exemplare. Das Buch ermutigt, auch mit kleinen Kindern zu reisen und sich dabei auch in große Städte zu trauen. Hier wird ehrlich und unterhaltsam erzählt, was sich Tag für Tag so ereignet in der Stadt, die niemals schläft. De Berichte sind wie ein amüsantes Reisetagebuch, am Ende erhält man die genaue Info und die Adressen von den besuchten Sehenswürdigkeiten und Orten. Mich hat das Buch sofort angesprochen, wahrscheinlich, weil New York einfach zu meinen Lieblingsstädten gehört – wir waren bereits zweimal dort. Ich bekomme richtig Fernweh, wenn ich die netten Geschichten lese. Das letzte Mal Big Apple war im September 2010, bereits mit Frl. Tochter im Bauch. Wir hatten ein Appartment in Brooklyn gemietet und die Touren etwas gemächlicher gestaltet: es war ein toller Urlaub! – Ich bin mir sicher, dass auch MIT Kind(ern) die pulsierende große Stadt toll sein kann, hab ich es doch im „Kleinformat Berlin“ …

Lesestoff: Achtsamkeit mit Kindern

GASTARTIKEL Eigentlich war ich wegen einem ganz anderen Buch im Buchladen. Das gab es aber nicht und so stöberte ich noch ein wenig herum. Dabei fiel mir das Buch von Thich Nhat Hanh in die Hand. Oder war es der Titel, der meine Aufmerksamkeit erregte? „Achtsamkeit mit Kindern“. Im ersten Moment klang es fast ein wenig paradox. Gleichzeitig jedoch wie etwas sehr erstrebenswertes. Sehr sehr sehr erstrebenswert. Selbst war ich immer wieder auf die Achtsamkeitspraxis gestoßen. Auf Meditationsübungen und etwas mehr „Im Jetzt Sein“ im Alltag. Das Ganze nun auch nicht nur auf die Kinder übertragen zu können, sondern mit ihnen gemeinsam zu praktizieren, rief in mir einen helles „Oh ja!“ hervor. Mein Sohn kann ein ziemlicher Wirbelwind sein und ist oft hin und hergerissen zwischen so viel Aufregung in seinem kleinen Alltag. Da würde ich mir wünschen, ihn ein wenig ins Jetzt und Hier zu holen. Und dort auch zu behalten. Und so begann ich zu lesen. Das Buch erzählt zum einen von Plum Village, einem Familienretreat im Südwesten Frankeichs, an dem jährlich Hunderte …