Alle Artikel mit dem Schlagwort: babysitter

Frag Frida. Babysitter finden in Wien

GASTARTIKEL Auf der Suche nach einer geeigneten Babysitterin hat man es nicht leicht. Wir hatten gleich 2x Glück: Babysitterin Nummer 1 ist eine Art Leihoma, die wir von einer Nachbarin empfohlen bekommen haben – wir nennen sie immer Mary Poppins, weil sie immer wie aus dem Nichts auftaucht und wenn wir von der Datenight nach Hause kommen immer alles pipifein in Ordnung ist. Babysitterin Nummer 2 ist als Überbrückung bis zur Kindergartenzeit des Minis gedacht und die liebe Jana haben wir mithilfe von Frag Frida gefunden. Frag Frida ist ein Babysitter-Suchservice für Wien, das von Katrin Steinbrück und ihrem Mann gegründet wurde. Weil ich so begeistert bin, hab ich sie für euch interviewt: Wie bist du auf die idee gekommen „Frag Frida“ ins Leben zu rufen? Eine richtige Idee war es eigentlich nie. Ich wurde in die Aufgabe sozusagen “hineingeschupst”. Ich habe neben dem Psychologiestudium selbst immer in einem Ausmaß von 30 Stunden gebabysittet, da es für mich die optimale Ergänzung war. Kopflastige Arbeit auf der Uni, Kinderwagen schieben, rennen, viel Draußen sein und einfach …

Gastartikel: Aupair statt Babysitter – Wie funktioniert das?

GASTARTIKEL Der Ursprung Das Konzept der Aupair-Tätigkeit entwickelte sich in Europa in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Vor dem Krieg gab es Haus- und Kindermädchen, die in mittelständischen und großbürgerlichen Familien dienten, im Übermaß. Nach dem Krieg änderte sich jedoch das Steuersystem und die Löhne wurden erhöht, weshalb sich viele mittelständische Familien keine Dienstmädchen mehr leisten konnten. Dazu kam, dass viele Mädchen aus dem Mittelstand sich Ihren Unterhalt selbst verdienen mussten und ihren Bildungsstand verbessern wollten. Außerdem wurden andere Kulturen und das Lernen von Fremdsprachen immer populärer. Da die typische Dienstmädchenrolle für mittelständische Mädchen nicht in Frage kam hat, entwickelte sich der Begriff „au pair“, was „gleich “ bedeutet, sprich beide Parteien sind gleichgestellt und die Zusammenarbeit geht über ein typisches Arbeitsverhältnis hinaus. Vielmehr wird das Aupair wie ein Familienmitglied aufgenommen, muss keine Uniform tragen und hilft im Gegenzug mit den Kindern und leichter Hausarbeit. Aupairs heute In Ländern wie Großbritannien und den USA gehören Aupairs schon lange zur Norm, doch auch in Deutschland erfreut sich das Konzept zunehmend an Beliebtheit. Aupairs in Deutschland …