Blogheim.at Logo

Die einfachsten Zimtschnecken der Welt

zimtschnecken header

Zimtschnecken, Hefeschnecken, Kanelbullar – wer die runden, süßen Teile mal probiert hat, will sie wieder! Wir backen sie gern, weil die Zubereitung so einfach ist, dass auch Kinder gern helfen! Sie sind gut vorzubereiten und perfekt zum Mitnehmen: zum Kindergarten-Fest oder für ein Picknick. Mit unterschiedlichen Glasuren oder Toppings werden sie immer anders und niemals langweilig. Ich habe mich lange davor gescheut, sie selber zu machen, aber jetzt ist der Bann gebrochen und es gibt sie echt oft!

zimtschnecken 1
Zimtschnecken schnell gemacht

Das super easy Zimtschnecken-Rezept

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 250ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel Hefe (oder eine Packung Trockenhefe)
  • 50g Butter
  • 1 Ei
  • 40g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL frischer Kardamom (Kapsel mörsern) (optional)

Fülle:

  • 1 EL Zimt
  • 50g Zucker 
  • 1 EL Butter
  1. Lauwarme Milch bereitstellen und die Hefe darin auflösen, an einem warmen Ort rund 10 Minuten stehen lassen. Alle Zutaten mit der Küchenmaschine zu einem feinen Hefeteig verkneten. Den fertigen Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und rund eine Stunde in der Wärme gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Fülle mischen.
  3. Danach den Teig auf einer bemehlten Oberfläche rechteckig ausrollen.
  4. Die Fülle auf dem Teig verteilen und einrollen.
  5. Die Schnecken werden 3-4cm breit von der Rolle abgeschnitten und ein eine mit Butter ausgestrichene Backform geschlichtet.
  6. Zimtschnecken rund 20 Minuten goldbraun backen (180-190 Grad), die genaue Backzeit hängt vom Herd ab.
  7. Die Backwaren aus Hefeteig (Germteig) schmecken herrlich noch leicht warm, frisch aus dem Backofen und sind perfekt mit Kaffee, Tee oder Kakao zu genießen.

Wir genießen die Zimtschnecken gern noch warm und pur nach einem langen Spaziergang oder zum Spielenachmittag am Sonntag. Sie passen perfekt zu Vanillesauce oder Vanilleeis, wenn es mal etwas besonderes geben soll.

Unsere Passion für die Zimtschnecken wurde geweckt, als die Kinder begonnen haben, „Karlsson vom Dach“ zu lesen. Karlsson macht sich immer mit den meisten „Wecken“ auf und davon und natürlich wollten die Mädchen wissen, was er so gern isst! Die schwedischen „Kanelbullar“ werden mit Kardamom statt Zimt gemacht und traditionell mit Ei bestrichen und mit Hagelzucker bestreut. In der Anpassung sind keine Grenzen gesetzt und ich finde auch Zimt und Kardamom in der Kombination super.

Wenn ich sie auf Vorrat backe, dann lege ich sie einzeln aufs Backblech und wenn ich weiß sie kommen weg, dann lege ich sie zusammen in eine runde, feuerfeste Brotform.

zimtschnecken 3

Wenn nicht alle sofort aufgegessen werden, kann man sie gut einfrieren.

PS: Als Topping schmeckt Staubzucker oder eine feine Glasur aus Zucker.

Werbung

gaiggsyllaba selfcareebook nachhaltig leben ig story editedbuch scfm banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.