Zimtschnecken, Hefeschnecken, Kanelbullar – wer die runden, süßen Teile mal probiert hat, will sie wieder! Wir backen sie gern, weil die Zubereitung so einfach ist, dass auch Kinder gern helfen! Sie sind gut vorzubereiten und perfekt zum Mitnehmen: zum Kindergarten-Fest oder für ein Picknick. Mit unterschiedlichen Glasuren oder Toppings werden sie immer anders und niemals langweilig.

zimtschnecken 1

Jetzt aber ran, wir machen Zimtschnecken:

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 250ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 50g Butter
  • 1 Ei
  • 40g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL frischer Kardamom (Kapsel mörsern)

Fülle:

  • 1 EL Zimt
  • 50g Zucker 
  • 1 EL Butter

Lauwarme Milch bereitstellen und die Hefe darin auflösen, an einem warmen Ort rund 10 Minuten stehen lassen. Alle Zutaten mit der Küchenmaschine zu einem feinen Hefeteig verkneten. Den fertigen Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und rund eine Stunde in der Wärme gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Fülle mischen.

Danach den Teig auf einer bemehlten Oberfläche rechteckig ausrollen.

Die Fülle auf dem Teig verteilen und einrollen.

Die Schnecken werden 3-4cm breit von der Rolle abgeschnitten und ein eine mit Butter ausgestrichene Backform geschlichtet.

Zimtschnecken rund 20 Minuten goldbraun backen (180-190 Grad), die genaue Backzeit hängt vom Herd ab.

Die Backwaren aus Hefeteig (Germteig) schmecken herrlich noch leicht warm, frisch aus dem Backofen und sind perfekt mit Kaffee, Tee oder Kakao zu genießen.

zimtschnecken 3

Zimtschnecken sind aber auch toll vorzubereiten: Wenn nicht alle sofort aufgegessen werden, kann man sie auch gut einfrieren.

PS: Als Topping schmeckt Staubzucker oder eine feine Glasur aus Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.