Erst ist es schwer ohne – dann tun sie weh, wenn sie wachsen – dann die Pflege der „Beisserchen“.

Ein heikles Thema – fast jede Familie quält sich in verschiedenster Ausprägung damit herum.

Die niederösterreichische Inititive „Tut gut“ Apollonia 2020 hat sich zum Ziel gesetzt, schon den Kleinsten im Kindergarten und in der Schule die Notwendigkeit der richtigen Zahnhygiene spielerisch näher zu bringen. — Und damit bis 2020 die WHO Ziel für gesündere Zähne zu erreichen. Ich hatte heute Gelegenheit im Rahmen der Babycouch die Expertin für den Raum Korneuburg persönlich kennenzulernen. Die Kinder (zwischen 13 und 23 Monaten) waren begeistert :).

Lies auch das:  DANKE MAMA. | Gedanken zum Muttertag

Folgende Tips möchte ich gerne weitergeben:

  • Zähneputzen ist wichtig, vom ersten Zahn an.
  • ab dem ersten Geburtstag 1x täglich Zahnpasta verwenden, ab dem zweiten Geburtstag 2x täglich
  • Zähneputzen soll zur täglichen Routine werden.
  • Zähneputzen soll mit Hilfe von Reimen, Liedern, … abwechslungreich gestaltet werden.
  • bei Zahnpasta auf den Natriumflourid-Gehalt achten (siehe Rückseite; 500ppm bei Kleinkindern)
  • möglichst Zahnpasta OHNE süss-erdbeer-kaugummi-Geschmack verwenden, Kinder neigen dazu sie zu „naschen“
  • Zahnarzt schon früh kennenlernen: Kind zur eigenen Routine-Untersuchung mitnehmen
Lies auch das:  Wochenplaner | Einkaufsplaner

Buchtips zum Thema Zähne:

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „eltern“ findet sich auch ein Artikel zum Thema: klick.

 

 

 

0 Kommentare zu “Zähne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo