Gesund trends

Sonnenschutz für die ganze Familie

Zuletzt aktualisiert am 28. August 2017 um 14:21

 

Sonnenschutz ist Pflicht. Für uns alle.

Leider denken wir (ich nehme mich nicht aus…) immer erst an den so notwendigen Sonnenschutz, wenn die Sonne das erste Mal im Frühling so richtig runterknallt. Und dann ist es oft auch schon zu spät: helle, empfindliche Typen wie ich merken es dann am Dekolltee und auf der Nase. Die Haut hier ist besonders empfindlich. Kinder bekommen leicht auch einen Sonnenstich, bei ihnen ist auch der Schutz über die Kleidung und adäquate Kopfbedeckung genauso wichtig, wie die eigentliche Sonnencreme!

Apropos Sonnencreme: Welche soll man denn nun kaufen?

Ich vertraue hier dem Apothekensortiment. Besonders seit ich auch für die Kinder Sonnenschutz brauche, fühle ich mich hier gut beraten. Für Neugeborene bzw. ganz kleine Babys ist eine rein physikalische Creme druchaus angebracht, aber bei Kleinkindern hab ich mit dem „weissen Gekleistere“ leider keine besonders guten Erfahrungen gemacht. Frl. Tochter mag überhaupt mit gar nichts eingeschmiert werden, so kostet es immer einige Überedungskunst, Sonnencreme überhaupt in Verwendung zu bringen. Besonders auch, was die Häufigkeit und die notwendige Menge betrifft. Wir sind so viel am See bzw. generell draußen, dass das aber unumgänglich ist. Besonders, wenn sie mit Papa ihre Runden am Stand-Up Paddelboard dreht und der Sonne lang ausgesetzt ist.

Lies auch das:  Der Umzug | Warum wir von einem Haus in eine Wohnung gezogen sind.

 

 

sonnenschutz-die kleine botin-2

 

Gerne greife ich hier zu einem kleinen Trick: selber machen. Alter Schmäh, ich weiss. Aber er wirkt. Toll klappt das „selber machen“ mit Sonnenschutzmittel zum Sprühen, je feiner und unsichtbarer, desto besser. Hier hat ganz klar Ladival „gewonnen“: der gelbe Sprüher ist super, sie lässt sich gut versprühen und leicht verteilen, klebt nicht. Die Kinder-Sprühflasche von Ladival enthält eine Mischung aus organischen und mineralischen Filtern und verspricht sehr hohen Schutz durch LSF50. Dass hier keine Farb-, Parfum- und Konservierungsstoffe, sowie kein Mineralöl drin sind, ist ebenso wichtig.

Lies auch das:  Baby Bio Dinkelstangen selbermachen

Inzwischen ist ja hinlänglich bekannt, dass ein hoher Faktor die Bräunung nicht beeinflußt und ein guter Schutz besonders für die zarte, junge Kinderhaut unbedingt notwendig ist. Hier noch einige Details zum Lichtschutz. Ich tendiere ganz klar zu den 50er-Präparaten.

Also: „Pack die Badehose ein, nimm das kleine Schwesterlein…“ 😉

 

sonnenschutz-die kleine botin Kopie

 

Hier unsere Liste, was in Frl. Tochters Badetasche immer mit muss:

  • Badehose
  • UV-Shirt
  • Sonnenbrille
  • Sonnenkappe / Sonnenhut
  • Sonnenschutz-Spray
  • Strand-Schuhe
  • Handtuch und/oder ein Strandtuch
  • Sommerkleid zum Überziehen
  • Sandspielsachen

So kann sie (gefühlt) eigenständig losziehen, die Badetasche steht fertig gepackt im Wohnmobil! Es ist schon sehr wichtig für meine grosse VIERjährige, dass sie für ihre Sachen sorgen kann 😉

Die Sachen von der „ganz kleinen botin“ sind noch bei meinen, aber auch sie beginnt schon damit, die Sonnencreme selber zu verschmieren 😉

 

Mit freundlicher Unterstützung von Ladival.

1 Kommentar zu “Sonnenschutz für die ganze Familie

  1. Felizitas

    Sonnenschutz ist für ganze Familie ein MUSS. Da wir alle heller Hauttyp sind und schnell Sonnenbrand bekommen, bestehe ich darauf, dass meine Familie sich möglichst wenig in der Sonne aufhält. (Meistens hören sie auf mich ;)) Im Kindergarten kann man das natürlich nicht beeinflussen, aber für zu Hause haben wir uns eine größere Markise aus dem Stoff, der vor UV Strahlen schützt: https://www.sonnenmax.de/massanfertigungen/ zugelegt. Das finde ich toll, dass deine Tochter selbständig ist und in so jungen Jahren versteht schon, was für sie gut ist.
    Dein Blog ist toll und so natürlich. Möchte mich bei dir für deine Beiträge bedanken. Ich lese sie sehr gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo