SHOPSMALL | Interview mit Svenja und Magdalena von MAJAVIA

majavia leutner shopsmall

Ich habe sie auf einem kleinen Markt zum ersten Mal entdeckt und bin seither Fan von den minimalistischen und schönen Leder-Accessoires: Magdalena und Svenja haben sich mit ihrem Label MAJAVIA einen Traum erfüllt. Hier bekommt man Premium-Design in Kombi mit recyceltem Leder – die Accessoires wie Handyhüllen, Geldbörsen, Kosmetiktaschen kann man auch personalisieren lassen.

INTERVIEW mit Svenja und Magdalena von MAJAVIA

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

Der Wunsch etwas Eigenes zu kreieren, mit dem man auch anderen Menschen Freude bereiten kann. Als ich dann meine Mitgründerin, Magdalena, getroffen habe und wir uns gemeinsam dazu entschieden haben, diesen Schritt zu gehen, war für mich der Grundstein gelegt.

Wie war der Weg hierher?

Im Jahr 2016 haben Magdalena und ich uns regelmäßig zum Brainstormen zusammengesetzt und an unserer Idee gefeilt. Zu diesem Zeitpunkt waren wir beide noch in einem Angestelltenverhältnis – Magdalena in einer PR Agentur ich bei Peek & Cloppenburg im Zentraleinkauf. Als MAJAVIA aber immer mehr Hand und Fuß bekommen hat und unsere Ideen konkreter wurden, haben wir uns beide entschieden zu kündigen. Seit 2017 arbeiten wir nun Vollzeit an MAJAVIA. In diesem Jahr haben wir uns noch einige Monate Zeit genommen, um an der Marke, der Homepage, der Produktion, etc. zu arbeiten, bis wir schließlich im Oktober 2017 online gehen konnten. Seither wächst MAJAVIA stetig.

Wo fühlst Du Dich inspiriert? Arbeitest Du eher daheim? Oder kommen die Ideen auf Reisen?

Inspirationen finde ich auf Reisen (insbesondere in den skandinavischen Ländern), aber auch auf Plattformen wie Pinterest oder Instagram. Je nach Stimmung kann ich bspw. auf Pinterest Stunden verbringen und erste Ideen durch Moodboards bzw. Pinnwände visualisieren und weiterentwickeln.

Betreibst Du das Label als Business?

Ja, seit 2017 leben wir davon.

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das unique und handgemachte! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?

Sowohl als auch. Ich bin selber in diesem Jahr zum ersten Mal Mama geworden und habe mich in diesem Zusammenhang natürlich vermehrt mit Mama und Baby Themen auseinandergesetzt. Ich finde es gibt in diesem Bereich schon wahnsinnig tolle Produkte und Designs, aber eben noch nicht alles. Aus diesem Grund hat sich nun auch MAJAVIA weiterentwickelt und wir haben eine eigene Mama-Linie herausgebracht: @majavia.mom. Hier stehen wir noch ganz am Anfang, haben aber natürlich schon etliche Ideen für unser Produkt-Portfolio.

majavia insta
FOLGE @majavia.offical auf Instagram!

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?

In den „Flow“ komme ich, wenn ich virtuell in neue „Design-Welten“ eintauche und diese visualisiere. Ich liebe es, eine erste kleine Idee immer weiterzuspinnen und zum Leben erwecken zu lassen.

Welche Kindheitserinnerung passt zu Deinen handgemachten Sachen? Was hat Dich geprägt?

Ich war schon immer ein sehr kreativer Mensch und habe das Malen, Zeichnen und Basteln geliebt. Meine Spielsachen habe ich oft „personalisiert“, indem ich zB mein Kuscheltier mit einer Kette geschmückt, mein Fahrrad mit Perlen in den Speichen versehen oder einfach meinen Namen auf all meine Sachen geschrieben habe.
Bei MAJAVIA kann bei allen Produkten ein Monogramm hinzugefügt werden und zum Teil ist sogar eine persönliche (Farb-)Gestaltung möglich (zB bei unserer Crossbody Bag durch das Wechseln der Straps, die nach Belieben ausgetauscht werden können).

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?

Kopenhagen. Ich liebe diese Stadt: das Klima, die Menschen und das Design. Die Küche umfasst all das, was ich gerne esse und die Nähe zum Wasser lädt ein, um den Kopf richtig frei zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.