hejhej design shopsmall

SHOP SMALL | Interview mit Claudia von hejhej design

Ich habe endlich wieder neue schlichte und schöne Taschen gefunden, die noch dazu in Handarbeit in meiner Heimat, nahe dem Traunsee, gefertigt werden: hejhej design by Claudia ist eine One-Woman-Manufaktur, die praktische Teile (nicht nur) für Mamas herstellt.

Ich freue mich sehr, sie zumindest virtuell kennengelernt zu haben!

INTERVIEW mit Claudia von hejhej design

Was hat Dich dazu bewegt, das zu tun, was Du heute machst?

Eigentlich hat es sich mehr so ergeben mit der ersten Tasche, die ich mir 2009 genäht hatte. Weil ich im Handel keine fand, die für meine Bedürfnisse perfekt war, habe ich mir einfach selbst eine angefertigt, ohne große Vorkenntnisse. Dazu kam, dass ich etwas Einzigartiges kreieren wollte, ein Produkt, das in der Form noch niemand hat. Diese Vorstellung wurde dann zur treibenden Kraft, die mich immer weitermachen ließ und dies hält bis heute an.

Wie war der Weg hierher?

Natürlich nicht immer leicht, es hat Höhen und Tiefen gegeben und einmal habe ich sogar für ein halbes Jahr komplett pausiert. Ich habe aber

schnell festgestellt, dass ich ohne diese kreative Arbeit nur sehr schlecht sein kann. Letztes Jahr habe mich entschlossen, mein Gewerbe hauptberuflich auszuüben und meinen fixen Job im Landesdienst gekündigt. Das war eine sehr schwere Entscheidung, die viel Mut erforderte. Aber ich bereue sie überhaupt nicht und genieße es, dass ich mich jetzt voll und ganz auf die Kreativität einlassen kann.

Lies auch das:  SHOP SMALL | Interview mit Catherina von barefoot-austria

Wo fühlst Du Dich inspiriert? Arbeitest Du eher daheim? Oder kommen die Ideen auf Reisen?

Inspiration finde ich überall. Das kann bei einem Spaziergang in der Natur genau so sein wie bei einem Städtetrip in unsere Lieblingsstadt Stockholm. Es kommt auch vor, dass ich nachts wach werde und eine spontane Idee für ein neues Produkt habe, deshalb liegt neben dem Bett auch immer Block und Stift 😊 Ich arbeite ausschließlich von zuhause, was ich als großes Glück empfinde.

hejhej design instagram
hejhej design auf Instagram

Betreibst Du das Label als Business?

Ja, seit 2011 betreibe ich es als Business, bis August 2018 nebenberuflich, seither hauptberuflich. Eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

Wir Mamas sind besondere Kunden – viele von uns lieben das unique und handgemachte! Folgst Du Trends oder setzt Du welche?

Während ich bei der Form unserer Produkte sehr viel Wert auf schlichtes, zeitloses Design lege, orientiere ich mich bei der Auswahl der Materialien schon auch gerne an Trends, z.B. in Punkto Farbe.

Bei welcher Tätigkeit bist Du im FLOW?

Beim Nähen, ganz klar. Ich liebe das Geratter meiner Maschinen, da kann es leicht passieren, dass ich die Zeit und alles um mich herum völlig vergesse.

Lies auch das:  Hilft Lavendel beim Einschlafen | Interview mit Bettina von aetherio

Welche Kindheitserinnerung passt zu Deinen handgemachten Sachen? Was hat Dich geprägt?

Ich hatte aber immer schon einen starken Bezug zum Selbermachen und zur Handarbeit, meine Mama war eine tolle Hobbyschneiderin und hat viel Kleidung für uns Kinder selbst genäht. Meine Oma hat mir als Kind das Häkeln und Sticken beigebracht. Kleider für Puppen und Barbies habe ich schon früh selbst genäht.

Wenn Du eine Stadt wärst, welche wäre es und warum?

Stockholm. Es ist einfach meine absolute Lieblingsstadt, egal wohin man geht, man ist eigentlich immer am Wasser. Das liebe ich sehr, auch dass die Stadt so grün ist, es gibt wahnsinnig viele wunderschöne Parks. Mein Lieblingsviertel ist Södermalm mit den tollen kleinen Läden, der lebendigen Kunst- und Kreativszene und den vielen Second-Hand-Shops. Dort fühle ich mich extrem wohl und könnte mir durchaus vorstellen, dort auch zu wohnen. Ja, ich wäre definitiv Stockholm.

0 Kommentare zu “SHOP SMALL | Interview mit Claudia von hejhej design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.