schlaupfau drei app header

Medienkonsum nach Plan | Wir testen Schlaupfau, die App für Kinder

WERBUNG

Medienkonsum und die Nutzung der modernen Technik ist in jeder Familie ein Brennpunkt-Thema. Sobald die Kinder sich lautstark artikulieren können, fordern sie das ein, was sie täglich mehrere Stunden bei uns allen beobachten: Smartphones, Tablets oder andere Devices mit großen Displays, leuchtenden Elementen und bunten Filmen…. – Das ist logisch, Kinder wollen das, was sie sehen. Eine Lösung kann sein, eigene Apps für Kinder anzubieten.

schlaupfau drei app 7

Medienkonsum & Kinder – aber wie?

Die Fragen, die wir uns (zurecht) immer wieder stellen lauten „Ab wann?“ „Wie lang?“ „Was?“, wenn es darum geht, „kindgerecht“ die digitalen Möglichkeiten einzusetzen.

Ich finde es deshalb schwer, weil auch uns Erwachsenen dazu jegliche Langzeiterfahrung fehlt. All diese technischen Errungenschaften sind kaum älter als 10 Jahre. Hey zehn(!!) Jahre – wie soll man denn davon ableiten, was das mit uns macht, wenn wir nun täglich mehrere Stunden daran „gefesselt“ sind? Genau das ist die Unsicherheit, die uns so handlungsunfähig macht, was unsere Kinder betrifft und die Praxis klafft dem entsprechend weit auseinander. Von Kindern, die bereits im zarten Kindergartenalter ihr eigenes Tablet besitzen, bis zu Familien, die versuchen, sich der Technik komplett zu entziehen, ist alles „normal“.

Lies auch das:  Mein Schwangerschaftsbegleiter | App im Test

So versuche ich Medienkompetenz kindgerecht zu vermitteln

Bei uns sind die „neuen Medien“ völlig normal in den Alltag integriert. Das mag zum einen wohl an meinem Job liegen: ich schreibe online und bin auch unter Tags per Mail / WhatsApp / Instagram & Co erreichbar, wenn ich mit den Kindern unterwegs bin. Ich bearbeite meine Einkaufslisten am Handy und schaue mir darauf auch die Tagesnachrichten an, oder lese einen Zeitungsartikel, den ich als Link im Chat zugeschickt bekommen habe. Meine Mädchen wachsen also damit auf, dass Smartphone und Tablet immer greifbar sind.

Wir handhaben den Medienkonsum der Kinder relativ großzügig, sie fragen allerdings, bevor sie zum Gerät greifen. Frl. Tochter (7) hat einen eigenen iPod, den sie zum Musikhören und für Fotos nutzt, darauf sind auch ein paar Spiele-Apps.  Ihre kleine Schwester mag gern Puzzles, Memorys oder andere Unterhaltungsspiele am Tablet. Nach etwa 20 Minuten frage ich sie, wie weit sie sind und ob sie noch fertig spielen wollen und danach drehen wir ab.

Wir testen „Schlaupfau“ die App für Kinder

Es gibt aber auch aussergewöhnliche Tage und Situationen, die langweilig sind: Wartezeiten beim Arzt, stundenlange Autofahrten oder Termine, die ich anders nicht wahrnehmen könnte. Da bin ich sehr froh, auf die moderne Technik zurückgreifen zu können und dann nutzen wir deren Unterhaltungswert auch mal länger als die bei uns üblichen 20 Minuten.

Lies auch das:  Heroes in Action | Wir drehen ein Stop Motion Video mit nimm2

schlaupfau drei app 3

schlaupfau drei app 1schlaupfau drei app 10

Ich habe was neues entdeckt: Schlaupfau ist eine intelligente App für Kinder, die über ein umfassendes Spiel- und Lernangebot verfügt, sowie einen Elternbereich, innerhalb dessen man die Rahmenbedingungen dafür individuell anpassen kann. Die Kinder-App Schlaupfau wurde speziell für Tablets & Smartphones konzipiert (ab Android 5.0 und iOS 11.2). Die neue App richtet sich an Kinder zwischen 3 und 7 Jahren – also genau das Alter, in dem Kinder die neuen Medien für sich entdecken und ausprobieren wollen.

schlaupfau drei app 8

Schlaupfau für iOS Schlaupfau für Android

Die App für Kinder wurde komplett in Österreich entwickelt und entstand im Team mit Pädagogen und Experten des DaVinciLabs. Den Kern bilden altersadäquate Spiele und sinnvolle Inhalte: Schlaupfau setzt sich aus Lern- und Unterhaltungsspielen zusammen und bietet daneben werbefreies Kinder-Radio von Radino , sowie ein paar Serien. Einfache Rechenaufgaben und Memorys wurden von meinen Kindern sofort begeistert ausprobiert!

Lies auch das:  Heroes in Action | Wir drehen ein Stop Motion Video mit nimm2

Was kostet Schlaupfau?

Die werbefreie App wird im Abo um €4,99 angeboten und ist auf Apple und Android-Tablets nutzbar (2 Endgeräte sind innerhalb eines Abos möglich). TIPP: Die ersten 3 Monate sind kostenlos!! 

schlaupfau drei app 9

Mein Schlaupfau-Fazit:

Meine Kinder nutzen gern und regelmässig das iPad und solange ich die Übersicht über die Nutzungsdauer und den Zeitraum habe, ist das für mich völlig ok. Bei uns wird zum Beispiel nicht vor dem Schlafengehen oder beim Essen gespielt! Die Schlaupfau-App finde ich sehr übersichtlich und intuitiv aufgebaut, da finden sich Kinder sofort zurecht und können sich allein ihre Lieblingsbeschäftigung suchen. Meist vereinbaren wir eine „Tablet-Zeit“ von 20 Minuten, danach spielen etwas gemeinsam oder gehen raus.

So ist sichergestellt, dass sie nicht unabsichtlich an Inhalte gelangen, die nicht kindgerecht sind, können werbefrei eine Serie schauen, Frl. Tochter übt freiwillig noch ein paar Rechenaufgaben oder liest ihrer Schwester ein Märchen vor.

0 Kommentare zu “Medienkonsum nach Plan | Wir testen Schlaupfau, die App für Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.