mama-wissen

Ist ERZIEHUNG noch zeitgemäss?

Zuletzt aktualisiert am 5. September 2016 um 20:29

Erziehungsratgeber gibt es ja wie Sand am Meer und je länger man sucht umso undurchsichtiger wird die Flut an „richtigen“ Wegen mit dem(n) Kind(ern) umzugehen.

Von Tigermutter bis Tyrannenkinder

Die Bandbreite reicht von „Tigermutter“ Amy Chua bis zu Kinderverstehern wie Jesper Juul. Auch wenn die Drill-Methoden von Chua auf der ganzen Welt für Gesprächsstoff sorgen – die Mehrheit der Eltern wird sich mit dem sanften Weg Juuls eher identifizieren können. Jesper Juul, dänischer Sozialpädagoge und Familientherapeuth, geht davon aus, dass einem Kind soziale und emotionale Kompetenz nicht anerzogen werden muss. Sie ist von Geburt an, dem Reifegrad entsprechend, bereits vorhanden. Für Jesper Juul ist es wichtig, den Kindern zuzugestehen, dass sie durch beobachten und imitieren lernen – womit das Grundproblem in schwierigen Situationen (fast) immer im Umgang der Erwachsenen miteinander und mit den Kindern zu suchen ist.

Juul hat die Organisation „familylab“ gegründet, die weltweit Coachings und Vorträge für Eltern anbietet. Wir befinden uns in einer Zeit des grossen Umbruchs: Kinder sollen nicht erzogen (gebrochen) sondern als Persönlichkeiten behandelt werden, die Ehe ist keinen Institution mehr, man will nicht „nur“ Eltern sondern auch Partner und Freund sein. Gerade deshalb ist es wichtig sich Rat und Hilfe in schwierigen Situationen zu holen.

„Eine Mahlzeit allein macht noch niemanden emotional satt!“ diese Aussage Juuls stammt aus dem Buch „Was gibt`s heute? Gemeinsam essen macht
Familie stark“. Im Familylab-Vortrag am 30.3.2012, der auch dem Essens-Thema gewidmet war, hat Jesper Juul gesagt: „Kinder soll man wie gute Freunde behandeln.“ Freunden hilft es auch am Besten wenn man authentisch ist, so lernen auch Kinder woran Sie sind bei ihren Eltern – mit all ihren Fehlern. Wahrscheinlich ist das in der Hektik des Alltags nicht immer möglich, aber wenn man sich diesen Grundsatz 1x pro Tag ins Gedächtnis ruft ist man sicher auf einem guten Weg! „Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Mütter und Väter, die ihnen Orientierung und Halt bieten.“…klingt beruhingend, finde ich – hierin sind sich „Tiger Mum“ Chuan und Jesper Juul übrigens einig.

Lies auch das:  Mein MUT-Moment

Erziehung ist unser aller Sache

Neben Juul sind hierzulande auch bühnenstarke Persönlichkeiten, wie Prof. Leibovici-Mühlberger oder André Stern ein Begriff. Gerade die kontroversielle Herangehensweise an „das Kind“ und seinen (Lern)Weg macht aber beide Sichtweisen spannend und ihre Bücher lesenswert:

3 Kommentare zu “Ist ERZIEHUNG noch zeitgemäss?

  1. Akkus für Bohrschrauber

    Hello there! This post could not be written any better! Reading this post reminds me
    of my previous room mate! He always kept chatting about this.
    I will forward this article to him. Fairly certain he will have a good read.
    Thanks for sharing!

  2. Pingback: Was ich meinen Töchtern mit auf den Weg geben will | die kleine Botin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo