trends

Dschungel Wien- Theater und Kunst für die Kleinsten ::give away::

WERBUNG

Zuletzt aktualisiert am 27. November 2015 um 22:55

 

Kennt Ihr den Dschungel Wien? Wie oft war Ihr schon dort?

Ich bin ein schon paar Mal mit Frl. Tochter hier gewesen und habe zauberhafte Momente – ausserhalb des Alltags – verbringen können und freu mich schon, wenn auch die „ganz kleine Botin bald Theaterluft schnuppert ….

Wie alles hier begann, erzählte mir  Stephan Rabl, Direktor und künstlerischer Leiter, in einem sehr spannenden und lebendigen Gespräch.

Stephan Rabl leitet den Dschungel Wien von Beginn an.

Im Oktober 2004 eröffnete das Theaterhaus für die Kleinsten. Theater von Anfang an. Hier werden laufend Produktionen für Kinder ab zwei Jahren entwickelt und gezeigt.

Den absoluten Über-Erfolg feierte Stephan Rabl und sein Dschungel-Ensemble mit „Überaschung“ 2006. Ganz sicher war er sich dessen aber nicht: „Was für ein blödsinniger Titel. Für 2Jährige ist kaum etwas eine Überraschung …“. Aber damit wurde alles übertroffen und „Überraschung“ weltweit zigmal gezeigt!

 

Im Dschungel Wien werden über 1000 Produktionen im Jahr gezeigt, das vielfältige Angebot richtet sich vor allem an das junge Publikum. Menschen zwischen 2 und 22 werden hauptsächlich angesprochen.

WIE GEHT ER AN DIE SACHE HERAN, WIE MACHT MAN KUNST FÜR KLEINSTKINDER? – wollte ich von Stephan Rabl wissen.

  • Es ist Konfrontation mit dem Neuen, Kunst für so kleine Menschen zu machen: hier ist nur ein Raum. Hier ist nichts vorausgesetzt. Jetzt in dem Raum.
  • Die Künstler gehen auf die Bühne, im Publikum sitzt ein 2jähriger, bzw. mehrere.
  • Die Performance des Tanzes und der Bewegung ist nicht in Ästhetik zu messen, sondern in der Energie, kleine Kinder zu faszinieren und die ausgedrückten Emotionen nicht einfach stehen zu lassen.

– Diese Überlegungen liegen jeder neuen Produktion zu Grunde.

„Was mich fasziniert hat, war dieser Gedanke, wie Theater, Musiktheater, Tanz usw.  – ein Kunstprodukt – für so kleine Kinder machbar ist“ sagt Rabl.

Wenige Leute an Theatern arbeiten für dieses Alter. Viele sagen, es geht nicht, künstlerisch mit Kleinkindern zu arbeiten. So erklärt sich die nach wie vor kleine Szene. Der Dschungel Wien hat von Beginn an ein starkes Publikum bei den jüngsten Zusehern gehabt. Immer neue Produktionen für Kinder ab etwa zwei Jahren sind der leitende Gedanke des Wiener Theaterhauses. Hier wird mit Liebe zum Detail gearbeitet oder wenn notwendig eben an den Details gespart, um die kleinsten Besucher nicht unnötig in Unruhe zu bringen.

Lies auch das:  Kinder-Medikamente | Eine Beratung in der Apotheke gibt Sicherheit!

„Der Moment wo man etwas Künstlerisches aufnimmt und es passiert etwas.“ Stephan Rabl ist fasziniert von den Reaktionen von kleinen Kindern, sie sind offen und ehrlich, lassen auch große Gefühle jeder Art zu.

„Ab einem Alter von zwei Jahren passieren andere Aktionen. Interaktionen mit dem Publikum.“ Mit und für die Kleinsten zu spielen ist eine ganz spezielle Herausforderung für Rabl und sein Ensemble. Hier sind Musik, Raumstimmung, Licht und wie schon oben angesprochen, schlicht der Raum, einfach DA und wirken.

Ich persönlich finde es einfach nur großartig, dass sich Künstler, die sich jahrelang mit dem Erlernten beschäftigen dann komplett davon loslassen und sich frei und frisch auf die Kids einlassen und so wunderschöne, überraschende und bunte Augenblicke schaffen, über die man lange danach noch sprechen kann!

Vor und / oder nach dem Theater-Stück kann man ganz herrlich im Dschungel Café chillen, eine Spielecke und Wickelraum machen es bequem für die Familien. Je nach Jahreszeit hat auch der Vorplatz immer seinen Charme: erstmals wird es heuer ab 19. November einen Eislaufplatz im Hof vor dem Dschungel geben! Ein Punsch-Stand für die Eltern ist ebenso zu finden!

Die derzeitig laufenden Stücke für die jüngsten Besucher sind:

REINRÄUMRAUS

WIE GEHT ER AN DIE SACHE HERAN, WIE MACHT MAN KUNST FÜR KLEINSTKINDER? – wollte ich von Stephan Rabl wissen.

– Diese Überlegungen liegen jeder neuen Produktion zu Grunde.

„Was mich fasziniert hat, war dieser Gedanke, wie Theater, Musiktheater, Tanz usw.  – ein Kunstprodukt – für so kleine Kinder machbar ist“ sagt Rabl.

Wenige Leute an Theatern arbeiten für dieses Alter. Viele sagen, es geht nicht, künstlerisch mit Kleinkindern zu arbeiten. So erklärt sich die nach wie vor kleine Szene. Der Dschungel Wien hat von Beginn an ein starkes Publikum bei den jüngsten Zusehern gehabt. Immer neue Produktionen für Kinder ab etwa zwei Jahren sind der leitende Gedanke des Wiener Theaterhauses. Hier wird mit Liebe zum Detail gearbeitet oder wenn notwendig eben an den Details gespart, um die kleinsten Besucher nicht unnötig in Unruhe zu bringen.

Lies auch das:  Neurodermitis, Unruhe, Zahnen | Beschwerden sanft lindern mit Homöopathie für Kinder

„Der Moment wo man etwas Künstlerisches aufnimmt und es passiert etwas.“ Stephan Rabl ist fasziniert von den Reaktionen von kleinen Kindern, sie sind offen und ehrlich, lassen auch große Gefühle jeder Art zu.

„Ab einem Alter von zwei Jahren passieren andere Aktionen. Interaktionen mit dem Publikum.“ Mit und für die Kleinsten zu spielen ist eine ganz spezielle Herausforderung für Rabl und sein Ensemble. Hier sind Musik, Raumstimmung, Licht und wie schon oben angesprochen, schlicht der Raum, einfach DA und wirken.

Ich persönlich finde es einfach nur großartig, dass sich Künstler, die sich jahrelang mit dem Erlernten beschäftigen dann komplett davon loslassen und sich frei und frisch auf die Kids einlassen und so wunderschöne, überraschende und bunte Augenblicke schaffen, über die man lange danach noch sprechen kann!

Vor und / oder nach dem Theater-Stück kann man ganz herrlich im Dschungel Café chillen, eine Spielecke und Wickelraum machen es bequem für die Familien. Je nach Jahreszeit hat auch der Vorplatz immer seinen Charme: erstmals wird es heuer ab 19. November einen Eislaufplatz im Hof vor dem Dschungel geben! Ein Punsch-Stand für die Eltern ist ebenso zu finden!

Die derzeitig laufenden Stücke für die jüngsten Besucher sind:

REINRÄUMRAUS

 

SPIEGELSPIELE

 

und „WOLKENTRÄUME“, eine wundervolle Produktion über Wolken, die die Form verändern und die Suche nach dem Fliegen und Schweben, dieses Stück könnt ihr Ende November ansehen.

Dann ab 19.11. bis Weihnachten das ganz neue Stück „Mama singt Geschenke“ – hier handelt es sich um eine Ur-Aufführung und verspricht ein ganz tolles Weihnachtsstück zu werden!

Laßt Euch verzaubern und mitreißen, taucht mit Euren Kindern ein in eine phantasievolle und künstlerische Reise.

Apropos   ::G I V E   A W A Y:: ********** BEENDET*********

Wenn Ihr Karten wollt, um das Abendteuer Theater mit Eurem Liebling mal zu probieren: Mail an info(ät)diekleinebotin.at – ich vergebe je 2 Tickets für die Vorstellungen SPIEGELSPIELE und WOLKENTRÄUME. (Für Wolkenträume gelten die Tickets für die Vostellungen ab 29.11. – die Karten können direkt an der Kassa abgeholt werden!) BITTE GEBT DAS WUNSCH-THEATERSTÜCK UND DAS DATUM IM MAIL BEKANNT, DAMIT ICH ES RESERVIEREN LASSEN KANN, WENN IHR GEZOGEN WERDET!

Am 18. November entscheidet der Zufallsgenerator, wer die Tickets bekommt!

 

Das wird dich auch interessieren:

1 Kommentar zu “Dschungel Wien- Theater und Kunst für die Kleinsten ::give away::

  1. Pingback: Mama singt Geschenke DSCHUNGEL WIEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo