trends

die neugierige kleine botin: Produkttest „KUMJA“ Jackenerweiterung

Zuletzt aktualisiert am 28. August 2017 um 14:27

Schwanger im Winter. Das zweite Mal. Eigentlich die beste Jahreszeit – finde ich zumindest. Die körperlichen Begleiterscheinungen halten sich in meist gut in Grenzen, wenn es nicht unerträglich heiß ist. Das einzige „Manko“: Wie bringe ich den wachsenden Bauch in der warmen Winterjacke unter? In der ersten Schwangerschaft hatte ich das Glück erst recht spät richtig rund zu werden und einen kurzen Winter zu durchleben. Dieses Mal scheint es anders.

Was bleibt? Den Kasten auf weitgeschnittene Modelle durchkramen und eventuell noch zwei bis drei Wochen herauszuschinden – oder: KUMJA. Hm? Nie gehört…

Bei Online-Stöbereien bin ich auf eine kluge Variante der Jackenerweiterung gestossen: die KUMJA wird in den (original)Zipp der liebsten Jacke eingezippt, die Weite durch ein Bindeband reguliert und passt. – Auch auf große Bäuche! Die Jacke sitzt und man muss nicht extra ein teures Umstandsmodell kaufen, das man im nächsten Winter nicht mehr tragen kann.

Ein weiterer grosser Vorteil der KUMJA: sie verwandelt die Jacke auch in eine Tragejacke, so kann das Baby auch im kommenden Winter warm eingekuschelt dabeisein!

Die ersten Erfahrungen sind sehr gut. Auf der Shop-Webseite wird man Schritt für Schritt an den richtigen Zipp für die eigene Jacke herangeführt, bzw. bekommt ein Testpaket bestehend aus mehreren möglichen Reissverschlüssen. Dann kommt links und rechts ein Zusatz-Zipp auf den originalen drauf und dazwischen die eigentliche Erweiterung. Ich habe anfangs nur die Erweiterungs-Zipps verwendet, allein die bringen die notwendigen ersten Extra-cm.

Lies auch das:  Hochstuhl, Rutsche, Spieltisch. | Der Learningtower von Leea Toys

Man kann zwischen verschiedenen KUMJAs wählen, neben der Winter-Version gibts es auch eine Regen- und eine Sonnen-Kumja und spezielle Masse für sehr lange / kurze Jacken und zusätzliche Erweiterungen und sie passt auch Papa! Für ca. 20-40€ bekommt man eine tolle und günstige Variante, die Lieblingsjacke auch mit Bauch zu tragen.

Hier unsere ersten Bilder, ich habe gemeinsam mit Frl. Tochter posiert: ein Kleinkind mit ca. 11kg und ein beginnender Babybauch passen gemeinsam unter die Jacke 😉

IMG_7039 IMG_7045Danke an Mamamotion für die KUMJA!!

2 Kommentare zu “die neugierige kleine botin: Produkttest „KUMJA“ Jackenerweiterung

  1. Pingback: Mal was selbermachen: Nähen für den Babybauch ::Gewinnspiel:: | die kleine botin

  2. Pingback: Nähen: Mantel “Celia” ::Gewinnspiel:: | alltagsschoen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo