Lieblingsrezepte trends

Fifty shades of gold | Ingwer, Kurkuma und Honig fürs Immunsystem

Ingwer Honig und Kurkuma

Ingwer Kurkuma & Honig

Viel mehr braucht es nicht. Ich habe die Idee zu diesem Immunsystem-Power-Shot bei greenkitchenstories gefunden und ein bisschen damit experimentiert. Es sind im Wesentlichen nur das Powertrio INGWER – KURKUMA – HONIG und einige weitere, Zutaten, die die Wirkung der Wurzeln unterstützen und sogar verstärken.

Ein paar wissenswerte Fakten rund um die wertvollen Zutaten habe ich im Buch „Das große Gewürzbuch“, Braumüller Verlag gefunden:

Kurkuma:

Kurkuma (Turmeric) stammt aus Indien und gehört zur Familie der Ingwergewächse. Er zählt zu den gesündesten Gewürzen der Welt und wird nach der ayurvedischen Heilkunst den heißen Gewürzen zugeordnet. Besonders die reinigende und energiespendende Wirkung wird an ihnen geschätzt. Kurkuma wirkt sich positiv auf die Fettverbrennung aus, wirkt blutdrucksenkend und der Farbstoff Curcumin kann darüber hinaus krebshemmende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkung haben.

Die Inhaltsstoffe sind nicht wasserlöslich, deshalb ist es ratsam, Kurkuma immer mit etwas Öl zu sich zu nehmen. Schwarzer Pfeffer intensiviert die Wirkung von Kurkuma.

Ingwer:

Die Beschreibung von Ingwer liest sich wie ein Loblied: Das asiatische Gewächs ist verdauungsfördernd, magenstärkend, kreislaufanregend und wirksam gegen Übelkeit. In der asiatischen Heilkunst wird Ingwer auch gegen Rheuma, Muskelschmerzen und Erkältung eingesetzt.

Die Rezeptur für den INGWER-KURKUMA-SIRUP ist einfach:

  • 4 EL Honig
  • 2-4cm frischer Ingwer (alternativ 1-2 TL Pulver)
  • 2-4cm frischer Kurkuma (alternativ 1 TL Pulver)
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

Den frischen Ingwer schälen und fein reiben. Kurkuma-Wurzel schälen und reiben (ACHTUNG! färbt gelb, am besten Handschuhe tragen und besonders gut auf die Kleidung und Küchengeräte achten!)

Den Honig in einer Schale über Wasserdampf falls notwendig leicht erwärmen, damit er füssig wird und die geriebenen, scharfen Gewürze dazugeben (oder sie in getrockneter Form als Pulver beimengen). Die goldene Masse gut verrühren und einige Minuten stehen lassen. Vorsichtig kosten.

Das darf richtig scharf sein, denn der Sirup wird nur sehr sparsam angewandt. Nach Belieben und Geschmack noch mehr Ingwer hinzufügen.

TIPP: Der Sirup wird besonders fein, wenn er im Smoothie-Mixer gut püriert wird!

Der Ingwer-Kurkuma-Honig-Sirup schmeckt

  • im Tee
  • als Topping für die Joghurt-Bowl
  • im Smoothie
  • als Shot mit wenig Wasser
  • vegan mit Macadamia-, Hafer- oder Mandelmilch (Goldene Milch)

Der goldene Ingwer-Kurkuma-Power-Mix geht immer!

Besonders morgens wärmt und pusht der feurige Mix richtig für den Tag. Ich habe ihn zu meinem Winter-Morgengetränk gemacht! Die Morgenroutine beginnt bei mir immer einem großen Glas warmen oder heissen Wasser, jetzt sind noch 2-3 TL des Ingwer-Kurkuma-Sirups drin.

Vorbeugen und lindern

Selbstverständlich können keine Gesundheitsversprechen gegeben werden und wer schon ein Kratzen im Hals verspürt, kann ein Stückchen Ingwer auch pur kauen oder sich einen intensiven Shot mit dem Sirup (und wenig Wasser) zubereiten. Wenn es keine alles verändernden Wunder wirkt, so tut es zumindest richtig gut und wärmt anständig von innen.

0 Kommentare zu “Fifty shades of gold | Ingwer, Kurkuma und Honig fürs Immunsystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo