Lieblingsrezepte

Gesunde Frühstücksmuffins | Vollkorn-Muffins mit Kurkuma

Kurkuma (Turmeric) zum Frühstück

Bei uns wird gern spät gefrühstückt, besonders am Wochenende! Da gibt es erst etwas Obst, dann eventuell ein Butterbrot. Oder Eierspeise. Oder es wird ganz laut nach Muffins gerufen!

Gesunde Frühstücksmuffins – ohne Zucker

Na gut, wenn schon Muffins, dann wenigstens gesund… Mit diesem Rezept hatte ich sie übrigens alle. Weil es bei uns gut angekommen ist und ich am gleichen Tag die Menge ein weiteres Mal gebacken habe, damit für die Schul- und Kindergartenjause noch etwas übrig blieb, teile ich das Rezept mit Euch:


Zutaten (für 10-12 Muffins)

  • 60g Mandelmehl
  • 60g Haferflocken fein
  • 90g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Kurkuma frisch, fein gerieben (oder 1 TL Pulver)
  • 1cm Ingwer frisch, fein gerieben (alternativ 1/2 TL Pulver)
  • 1 Karotte
  • 4 EL Natur-Joghurt (3,5%)
  • 1 Banane, sehr reif
  • 5 Datteln
  • 4 EL Öl
  • 2 Eier

Zubereitung:

Die Datteln mit der Banane, Joghurt und Öl in einem Smoothie-Blender mixen, bis die Masse sehr einheitlich und fein ist.

TIPP: Karotten schälen ist für Kleinkinder ab etwa 2 Jahren super selber zu erledigen! Sie lernen wahnsinnig gern und viel im Tun.

Die Karotte schälen und fein reiben und mit der Johgurt-Öl-Dattel-Masse vermischen. Den Ingwer dazugeben und verrühren. Die Eier schaumig schlagen und ebenfalls daruntermischen.

Die trockenen Zutaten vermengen: Mehl, Haferflocken, Mandelmehl, Backpulver und Kurkuma gut verrühren und alles langsam mit der Masse vermixen. (Der Mixer von Kenwood wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. – *PR-Sample)

Die Muffin-Formen mit etwas Öl ausstreichen (oder man nimmt welche aus Silikon) und zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die Frühstücksmuffins bei 180C rund 20-25 Minuten backen.

Uns schmecken sie hervorragend zu Apfelmus oder Kompott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo