gästezimmer

Gastartikel: Babyled weaning: Selbstbestimmt und stressfrei durchs Beikostalter

GASTARTIKEL

freshbaby Workshops und Kochkurse zu den Themen Beikost ohne Brei und Kochen ohne Salz und Zucker

Als wir mit Beikost anfingen, fühlte ich mich als Mama ziemlich unter Druck gesetzt. Einerseits wusste ich nicht genau, womit ich anfangen sollte, andererseits war ich nur verwirrt von den Beikostplänen. Und auch der Frust kam bald, als ich anfing zu vergleichen, wieviel Babys von Freundinnen so aßen. Bei uns waren es Minimengen. Durch Zufall bin ich dann auf den Baby-led Weaning Ansatz gestoßen und wusste gleich: Das ist es! Unsere kleine Maus ist inzwischen fast 10 Monate und isst selbstständig seit ihrem 6. Lebensmonat. Für uns als Familie ist das ein enormer Gewinn, denn wir erleben das Essen wieder als etwas Genussvolles, und es macht jeden Tag aufs Neue Spaß, unserem Baby bei ihrer Entwicklung zuzusehen.

 

Was bedeutet BLW?
Eingeführt wurde der Begriff BLW von der britischen Kinderkrankenschwester Gill Rapley und heißt wörtlich übersetzt „vom Baby gesteuerte Entwöhnung“. Gemeint ist, dass es statt Brei von Anfang an (ab ca. 6 Monaten bzw. ab Beikostreife) normale Familienkost gibt und dass sich das Baby in seinem eigenen Tempo von der Muttermilch (oder Industriemilch) entwöhnt. Einer der wesentlichen Vorteile dieser Methode ist, dass das Baby ein optimales Sättigungsgefühl entwickelt, was erwiesenermaßen späterem Übergewicht vorbeugt. Das Baby wird in eine neue Welt der festen Kost eingeführt und darf diese mit allen Sinnen erkunden: Tasten, riechen, schmecken – und auch damit spielen.

Erstmals Workshops und Kochkurse zum Thema BLW
Da mir, meinem Mann und unserem Baby diese Form der Beikost so viel Stress erspart hat und so viel Positives gebracht hat, habe ich mich dazu entschlossen, das Wissen rund um BLW, die Begeisterung fürs Kochen und die Freude am Arbeiten mit Babys zu vereinen. Essen mit Freude begegnen und sich jeden Tag aufs Neue darauf freuen. Das möchte ich in meinen Workshops allen Eltern oder auch werdenden Eltern, die sich bereits mit dem Thema Beikost auseinander setzen, vermitteln. Die Kurse werden in Kleingruppen abgehalten, in denen man Grundlegendes über Baby-led Weaning lernen kann und in denen auch eigene Erfahrungswerte weitergegeben werden.

Neben den Workshops biete ich auch weiterführende Kochkurse zum Thema an. Hier lernen Eltern, wie sie salzärmer und zuckerfrei für die ganze Familie kochen können. Die Rezepte sind einfach nachzukochen und vor allem auch für kleine Hände geeignet. Begleitend dazu gibt es auch eine kleine Gewürzlinie von freshbaby – ohne Salz und ohne Zucker und einfach lecker!

Die Kurstermine veröffentliche ich auf meiner Website www.freshbaby.at und auf facebook unter www.facebook.com/freshbabyaustria.

Solltet ihr an den Terminen nicht Zeit haben, kann ich gerne auch individuelle Zeiten mit euch ausmachen!

Ich freue mich auf euch!

Kontakt:

freshbaby e.U.
Mag. Svetlana Hartig, MAS
Kundratstraße 6/1710
1100 Wien
Tel.: +43 6991 48 00 670
e-Mail: info@freshbaby.at

www.freshbaby.at
www.babyledweaning.at
www.facebook.at/freshbabyaustria

Die Artikel der Rubrik „Gäste“ werden von GastredakteurInnen verfasst, die voll für deren Inhalt verantwortlich sind. In diesem Fall bin ich lediglich die Moderatorin und leite gerne diverse Kommentare und/oder Fragen an die jeweilige AutorIn weiter. Daniela.

 

 

1 Kommentar zu “Gastartikel: Babyled weaning: Selbstbestimmt und stressfrei durchs Beikostalter

  1. Pingback: Lokaltipp | Freshbaby Bistro | die kleine Botin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo