Alle Artikel mit dem Schlagwort: Jesper Juul

Mama Coaching | Erziehungstipps für jedenTag!

Du bist genug. Du machst es großartig, du bist eine tolle Mama! … wir alle! Doch da sind auch die Tage, an denen wir nicht weiterkommen. Es ist wichtig und okay sich Hilfe und Unterstützung zu holen, das Mama- bzw. Eltern-sein ist keine einfache Aufgabe. JESPER JUUL empfiehlt: MAMA COACHING für die Ohren und fürs Herz Hier startet eine neue Reihe mit vielen Erziehungstipp und Hilfestellungen, die den Mama-Alltag erleichtern. Mini-Einheiten (auch als Download zum immer-wieder-Anhören) mit Input und Begleitung vom Eltern-Coach. Die ersten Hör-Einheiten sind bereits online  …  „WUNSCH oder BEDÜRFNIS“ ♦ „STÄRKE DICH SELBST“ ♦ „ALLTAG BRAUCHT STRUKTUR“ … und die Sammlung wird laufend ergänzt. ♥ HIER GEHTS DIREKT ZUR COACHING-BIBLIOTHEK ♥ Warum Coach? Weil nicht alles allein bewältigbar ist. Das sprichwörtliche Dorf, das man braucht um Kinder groß zu ziehen, gibt es schon lange nicht mehr…. die Vielfachbelastung aus Familie, Alltag, Job und, und, und verlangt uns ganz schön was ab. Ich hole mir Unterstützung, wenn ich nicht weiter weiß und bei Linda Syllaba im „Beziehungshaus“ habe ich genau die Hilfe bekommen. Warum …

„familylab“-Workshop: „Nein aus Liebe“

Der Workshop basiert auf dem gleichnamigen Buch von Jesper Juul, dem dänischen Familientherapeuten. Er war es auch, der das europäische Netzwerk „familylab“ gegründet hat. Mittlerweile bieten auch in Österreich viele Familylab-Seminarleiter und -Familientherapeuten Workshops Erziehungs- und Familienthemen an. Ich habe so einen Workshop („Nein aus Liebe“) von Linda Syllaba in Korneuburg besucht.

Vom Paar zur Familie

GASTARTIKEL Eine familylab Workshopreihe zur Familienvorbereitung und als Scheidungsprävention. * Für Paare, die ihr erstes Kind erwarten oder planen Entwickelt von Jesper Juul und familylab Mitarbeitern — Pläne, Hoffnungen, Träume, Erwartungen — Psychologisch und existenziell betrachtet entsteht eine Familie eigentlich schon, wenn zwei Erwachsene sich ineinander verlieben und entscheiden zusammen zu leben. Wenn sie dann ihr erstes Kind bekommen und möglicherweise mehr Kinder, wächst die Familie. Aber das ist nicht die übliche Art der Bezeichnung, denn wir sind gewohnt zwischen Paaren und Familien zu unterscheiden. In diesem Seminar werden wir einige der wichtigsten Kriterien für Paare besprechen, wenn diese sich in der Transformation zu einer Familie befinden. Eine der fundamentalsten Änderungen im Leben von Männern und Frauen in den letzten 50 Jahren ist, dass das Eheleben keine soziale Notwendigkeit mehr ist. Es ist eine reinemotionale und existenzielle Entscheidung. Das bedeutet, dass ich nur bereit sein werde mit jemandem anderen zusammen zu leben, wenn dieses Zusammensein mein Leben bereichert. Wenn das nicht so ist, warum sollte ich dann mit dir leben?

Newsletter-Shredder 03/2013

baby-und-familie.de: Was man vor einer Schwangerschaft noch „erledigen“ sollte? Besonders wenn sie geplant ist – *Rauchstopp *Impfungen nachholen *Folsäure einnehmen… soweit einige Schlagworte, „gesunde, vollwertige Ernährung“ möchte ich gar nicht extra erwähnen 🙂 hier mehr. klick. baby-und-familie.de: Was steckt hinter den viel zitierten Dreimonatskoliken? Wenn Neugeborene in den ersten Wochen extrem viel schrein, oft Abends oder nach der Mahlzeit könnten die sogenannten Dreimonatskoliken dahinter stecken. Hier gibts eine ausführliche Reportage, was das genau ist und was man als (geschwächte) Eltern dagegen tun kann. klick. netmoms.de: Mittelohrentzündung – viele Babys und Kinder leiden (mehrmals) an den stechenden starken Ohrenschmerzen. Oft durch Grippeviren ausgelöst entzüdet sich der Gehörgang bei Kleinkindern besonders leicht, weil die „Wege“ noch kürzer sind. Es unbedingt notwendig einen Arzt aufzusuchen!! Hier eine genaue Beschreibung und Tips: klick. derstandard.at: Kinderwagenführungen im Guggenheim-Museum in New York – seit Kurzem bietet das berühmte Museum im „big Apple“ spezielle Touren für junge Eltern an, die sich auch mit Nachwuchs dem Kunstgenuss hingeben wollen. klick. derstandard.at: Kolumne Jesper Juul: „Unruhige Nächte in der Patchworkfamilie“ klick.  

Lesestoff: Jesper Juul „Wem gehören unsere Kinder?“ Dem Staat, den Eltern oder sich selbst?“

Was im ersten Moment nach No-Na-Frage klingt bringt beim Lesen der Streitschrift schon zum Grübeln. Es geht um den Bedarf von Kinderkrippen im Allgemeinen und darum WARUM wir mehr Betreuungsplätze für Kleinstkinder brauchen. Gesetz dem Fall, man ist auf die Fremdbetreuung angewiesen, bzw entscheidet sich dafür, gibt Juul Tips, wie man den Platz auswählt. Einen groben Fehler gilt es dabei zu vermeiden: „Das Anpassungsvermögen an die Umstände einer Betreuungseinrichtung ist per se eine notwendige Qualität in der Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes und somit für sein ganzes Leben.“

Newsletter-Shredder 50/2012

janetlansbury.com: Antworten und mehr für neugierige Kids … rund um Weihnachten gibts eine Menge zu erzählen und erklären. klick. netmoms.de: Weihnachtliedersammlung: Noten und Texte zum Ausdrucken und gemeinsam Singen. klick. netmoms.de: die sogenannte Trotzphase von Kleinkinder ist nichts anderes wie die erste richtige Unabhängigkeits-Ausprobieren-Phase. Die macht auch den Kindern manchmal Angst. Hier helfen Kompromisse und Geduld – mit Ausnahme einiger wirklich wichter Grundregeln ist es auch gut, wenn das Kind so viel wie möglich selber bestimmen und entscheiden kann. klick. netmoms.de: Schwangerschaft Woche für Woche ein Wunder! Hier gibts eine tolle Animation, was sich in den 40 Wochen im Bauch so tut. klick. baby-und-familie.de: Nabelpflege beim Neugeborenen. *Es tut dem Baby nicht weh! *Trocken und sauber halten! *Bei Rötung zum Arzt! Alles Weitere steht hier. klick. baby-und-familie.de: Basteltip. Fingerpüppchen. klick.

Newsletter-Shredder 48/2012

baby-und-familie.de: Mitgefühl bei Kindern fördern: Das Gefühl dafür, wie es anderen Menschen geht muss ein Kind erst lernen, die Eltern übernehmen -auch hier- eine Vorbildfunktion. Wie geht man damit um, wenn andere leiden? Wie geht man damit um, wenn das eigenen Kind „Täter“ ist? En gros kann man sagen, dass weder LOBEN, noch SCHIMPFEN/BESTRAFEN der richtige Weg sind: mit ERKLÄREN versteht das Kind die Gefühle der anderen und die eigenen am Besten. klick. baby-und-familie.de: Vitamin – D-Mangel vorbeugen: Säuglinge bekommen Tropfen als Rachitis-Prophylaxe,

Newsletter-Shredder 45/2012

netmoms.de: Naturheilkunde – viel mehr als „Hex-Hex“, oft auch Verbindung mit schulmedizinischer Behandlung, gerade Kinder können von pflanzlichen Wirkstoffen und sogenannten „Hausmittelchen“ sehr erfolgreich behandelt werden. klick. …in Kürze hierzu auch ein ganzer Artikel! Stay tuned 🙂 Medikamente in der Schwangerschaft und Stillzeit will jede Frau vermeiden – wenn es nicht anders geht, hilft „Embryotox.de“ mit Auskünften: Bei Fragen zur Vereinbarkeit von Medikamenten und Stillzeit (und natürlich auch Schwangerschaft) kann und sollte sich Ihr Arzt jederzeit an das Berliner Pharmakovigilanz und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie („Embryotox“) wenden, das unter der Telefonnr. 030 30308 111 erreichbar ist, per mail unter mail@embryotox.de, oder online unter www.embryotox.de bzw. http://www.bbges.de/content/index024a.html. babycenter.at: den Schlaf von Kleinkindern verstehen.

Newsletter-Shredder KW 43

netmoms.de: Laternen, Halloween, Allerheiligen… Ende Oktober – Anfang November stehen einige Feiertage und Feste an: hier viele verschiedene Bräuche. klick. baby-und-familie.de: Wartezimmer: kränker heim, als man hingegangen ist – Oder wie lassen sich Infektionen vermeiden. Ein wichtiger Tip ist sicher, eigenes Spielzeug mitzubringen, um die Kleinen nicht zusätzlich mit Keimen zu belasten und die Wartezeit für einen Spaziergang nutzen. Mehr Tips hier. klick. baby-und-familie.de: Hausmittel kommen bei Kinderkrankheiten heute seltener zum Einsatz, meist gehen Eltern zu Arzt und Apotheke.