trends

Portorož und Piran | Familienurlaub an der Adria. Hoteltest

WERBUNG

In nur 5 Autostunden von Wien aus erreichbar und einfach traumhaft schön:

Portorož und Piran

Wir haben hier drei wundervolle, entschleunigende Tage (Anfang November) verbracht. Im Herbst nochmal ans Meer zu kommen, ist ja an sich schon fein, aber hier war alles perfekt!

Gleich nach dem Einchecken im LifeClass Hotel Mirna, wo wir wahnsinnig freundlich und fürsorglich empfangen wurden, ging es das erste Mal an den Strand, die Promenade entlang spazieren, Eis essen, mit dem Sand spielen und einfach nur die gute Luft einsaugen.

Nicht nur meine eigene Stimmung hat sich augenblicklich gehoben, auch die Kinder haben die Strapazen der Autofahrt vergessen.

Good Facts: Für die besonders gesunde und wohltuende Wirkung der Meeresluft sind die negativen Ionen verantwortlich, deren Gehalt in Portorož ausserordentlich hoch ist. Der Grund dafür sind Salinen und Salzfelder in der näheren Umgebung und natürlich das Meer. Die besondere geografische Lage macht die Luft in Portorož zur gesündesten in ganz Europa. Die positiven Effekte auf den Körper machen sich in Heilungsprozessen, dem Immunsystem, Kraft, Ausdauer, Lungenfunktion und auf der Haut positiv bemerkbar.

Portorož verfügt zudem über eine eigene Thermalquelle unweit dem Meer: Diese Quelle ist für alle Gäste der LifeClass Hotels Portorož (Mirna, Apollo, Neptun, Slovenija, Riviera und Grand Hotel Portorož) zugänglich!

  • Medical Physiotherapeutic-Centre
  • Thalasso Centre
  • Shakti-Ayurveda Centre
  • Sauna Park
  • Beauty Centre

heissen die unterschiedlichen Wellness- und Medical-Bereiche. Dazu stehen Pools mit Thermal- und (warmen) Meerwasser allen Gästen zur Verfügung.

In den Wellness-, Spa- und Medical-Treatments wird das Salz als Basis für viele wohltuenden Anwendungen hergenommen.

Wir haben das „Bubble-Me“ Bad, das im Rahmen der kindgerechten Wellness-Treatments angeboten wird, sehr genossen: Die Mädchen hatten 15 Minuten fröhlichen, bunten Blubber-Bade-Spaß im Salzwasser!

Der Salzraum steht für 20 Minuten (gegen Aufpreis) zur Verfügung: Wir haben im Salz gespielt und hatten große Freude mit den bunten Farb-Installationen. Besonders zu Winterbeginn ist die immunsytemstärkende Wirkung gut zu gebrauchen!

Badespaß mit Geschichte

Das „Urmeer“ ist ein Schwimm- und Badevergnügen in Wasser mit besonderer, thermomineralischer Zusammensetzung, die bei vielen Indikationen hilfreich sein kann, aber auch einfach entspannend und der Gesundheit zuträglich ist. Wir fanden es einfach lustig im Salzwasser zu planschen und zu entspannen.

Foto: LifeClass Hotels

Das Sea-Spa ermöglicht das Baden in Meerwasser ganzjährig: Das ist genial, denn ehrlich gesagt, waren die Kinder schon enttäuscht, dass sie nicht im Meer schwimmen konnten. Sie haben automatisch den Sommer erwartet… So haben wir die Indoor-Pools genutzt und spätestens nach dem Probieren war es klar: „Ja, das schmeckt wirklich wie das Meer!“

Mir selber tut das Salzwasser extrem gut, was meine Haut betrifft. Ich kämpfe immer wieder mit Unreinheiten, sobald ich viel Salz ins Gesicht bekomme, wird es sofort besser!

800 Jahre Kurort sind aussagekräftig!

Portorož blickt auf eine 800 Jahre alte Heiltradition als Kurort zurück, weshalb sich die LifeClass Portorož Hotels auf ein gesundes, genussvolles, entspanntes aber erlebnisreiches Urlaubsangebot spezialisiert haben. In Portorož wird aber gerade richtig viel modernisiert! Wir haben 3 tolle Tage im Hotel Mirna verbracht. Das ist das erste der LifeClass Hotels, das sich auf Familien spezialisiert hat. Mit dem Family-Kit kann man ein kindgerechtes Upgrade für das Zimmer (auch in allen anderen LifeClass-Hotels) buchen, das keine Wünsche offen lässt!

Vom Maltisch, eigenen Bademänteln, Ausstattung der Badezimmer, Spiel-Zelt und dem kostenlosen Leih-Buggy bis hin zum Kids-Corner im Restaurant und den besonders auf Kinder abgestimmten Wellness-Treatmenst ist alles da! Das komplette Hotel-Personal war extrem aufmerksam, freundlich und geduldig mit den vielen kleinen Gästen! Da fühlt man sich als Familie wirklich willkommen.

Tagsüber steht der MINI-KLUB offen, teilweise mit Animation und Betreuung: Hier können Kinder ab 3 Jahren klettern und spielen und an unterschiedlichen Programmen teilnehmen. Es wird überwiegend Englisch und Deutsch gesprochen und ist auch für kleine Kinder toll.

Hunger? Immer!

Das Frühstück und das Abendessen haben wir im Hotel-Restaurant genossen. Der neue Restaurantbereich ist offen und hell. Moderne, weisse Möbel und viel Glas mit Blick Richtung Meer machen das Restaurant zum Wohlfühlbereich. Mit Kindern ist das Essen meist kein stundenlanger Genuss, aber durch das Buffet kann sich jeder selber seine Lieblingsspeise holen. Hochstühle und ein eigenes Kinderbuffet mit viel Obst und kleinem Besteck runden das Familienangebot praktisch ab.

Im Sozialising Hotel Mirna stehen in der Lobby Spiele und Bücher zum Ausborgen, sowie ein Maltisch für kleine Künstler bereit!

Ausflugs-Tipp: ein wunderbarer Vormittag in Piran

Besonders genial war der Ausflug nach Piran: Die nur wenige Kilometer von Portorož entfernte alte Stadt auf der gleichnamigen Halbinsel ist entzückend! Der wunderschöne Platz mit den pastellfarbigen Häuser allein reicht schon, um im Flair zu versinken. Kinder sind bei Städte-Trips meist nicht so geduldig und deshalb haben wir einige spannende Sachen angeschaut.

Muschel- und Schneckenmuseum

Ja, echt: Viele kostbare und seltene Muscheln und Schnecken aus der ganzen Welt können bestaunt werden. Besonders toll fanden wir eine gigantische Muschel, die dort ausgestellt ist. Die Natur ist wunderbar… Details hier: Svet Skoljk Museum Piran

Foto: Muschel- und Schneckenmuseum Piran

Kirche mit Aussicht

Bei guter Sicht kann man auf der einen Seite bis zur kroatischen Küste, auf der anderen Seite bis Triest Richtung landeinwärts bis zu den Bergen Sloweniens schauen. Das Meer zeigt viele Schattierungen von blau, türkis und mint und die alten Mauern sind wunderschön. Die Kinder laufen die Steinstufen rauf und runter und sind dann hungrig und ausgepowert…

Wir bekamen in einer spannenden Mitmach-Einheit gezeigt, wie die Arbeiter in den Salinen rund um Portorož von April bis September das Salz und die wertvollen Salzblüten abbauen. Das wird nach wie vor traditionell gemacht. Nicht nur Frl. Tochter war fasziniert….

Aquarium

Fische, Fische, Fische! Aquarien und ihre bizarren und zauberhaften Bewohner sind immer ein Hit! Die kleinen Becken im alten Gebäude mitten in Piran sind eine tolle Abwechslung: Unsere Favoriten waren eindeutig die vielen roten Seesterne!

Mittags in Piran

Wir haben uns auf Empfehlung unserer wahnsinnig netten Reiseleiterin Margareta in das erste Fisch-Restaurant direkt an der Promenade gesetzt und haben fein zu Mittag gegessen. Ok, die Kinder bekamen Pommes zum Fisch, aber allein der Blick, der Duft des Meeres und die Möven machen auch die 15 Minuten, die die Mädchen zum Stillen des Hungers brauchten zum Urlaub!

Thank you for having us!

Wir haben uns tatsächlich in nur drei Tagen gut erholt! Die fünf Stunden Autofahrt haben wir mit einem Stopp in Graz gut aufgeteilt und hatten so eine entspannte An- und Abreise.

Good to know: Für Slowenien benötigt man eine Vignette für die Autobahn. Diese kann man an den österreichischen Tankstellen kurz vor der Grenze kaufen.

 

GOODIE FOR YOU! Mit dem Code BOTIN bekommst du für deinen nächsten Urlaub in einem der LifeClass Hotels das Family-Kit KOSTENLOS dazu! (Dadurch wird das komplette Hotelzimmer familiär und kinderfreundlich ausgestattet!)

Der Code BOTIN ist gültig bis 30.4.2018 – perfekt für den Sommerurlaub!

 

  1. Ein bisschen seeluft und Meer tanken vor dem winterbeginn, das klingt sehr fein! ☺

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo