Gesund

Mama macht Sport | Back on Track

Ja, endlich. Back on Track.

Ich mache wieder Sport.

Vor knapp 2 Monaten habe ich meinen Tagesablauf und meine Routine verändert.

Angepasst an mein Leben als Mama und Bloggerin. Der Grund der Umstellung ist kein besonders erfreulicher, denn leider habe ich im Frühling an massiven Nackenverspannungen, Rückenschmerzen und generellem Unwohlsein gelitten. Das lange Arbeiten am Abend vor dem Computer und tagsüber die normale Belastung mit Kindern und Haushalt ging zusehens an meine Substanz. Die akuten Schmerzzustände konnte ich erfolgreich mit Hilfe meiner Ärtzin und meiner Ostheopathin in den Griff bekommen und während des Urlaubs hatte ich viel Zeit zum Ruhen. Das tat richtig gut!

Mama Sport

Nun gilt es das neue Wohlbefinden zu halten und das geht bei mir am besten mit viel Bewegung. So viel Zeit wie früher habe ich nicht zur Verfügung, deshalb habe ich mir einen Plan zurechtgelegt.

  1. Ich habe meine Morgenroutine geändert.
  2. Ich bin nun Mitglied bei Mrs. Sporty.
  3. Ich trainiere 1x pro Woche mit Trainer.

Die Fotos sind in meinem Mrs. Sporty-Club Korneuburg entstanden, vielen Dank dafür!

 

Das sind meine Fixpunkte!

Ich habe schon im Beitrag über meine neue Morgenroutine über meine bereichernde Zusammenarbeit mit der tollen Trainerin und Mama Natascha (natural-fit.eu) berichtet. Das 2-Minuten „GOOD MORNING MAMA-Workout“ bringts echt!

Das bringt Dir Sport:

  • Stärkung des Beckenbodens
  • Straffung von Taille, Bauch, Po und der Beine
  • Mobilisierung der Wirbelsäule
  • Anregung des Kreislaufs
  • Aktivierung der Tiefenmuskulatur

Noch mehr Benefits:

  • Bewegung hebt die Stimmung!
  • Macht Lust auf mehr Bewegung!
  • Verbessert das Durchhaltevermögen und die Willensstärke!
  • Verbessert das Körpergefühl und das Vertrauen in den eigenen Körper!

Morgenstund

Die neue Struktur am Morgen ist auch wichtig für meine Kinder, weil meine Große in ein paar Wochen in die Schule kommt! Mrs. Sporty liegt ganz nah, und mit dem geringen Zeitaufwand, den eine Einheit dort mit sich bringt, nämlich 30 Minuten, lässt sich das super in den Alltag integrieren.

Wie ich mich motiviere?

Einerseits durch die bessere körperliche Konstitution, das merkt man gottseidank echt schnell!

& andererseits mit neuen Sport-Klamotten. Ja, das musste sein!

Das wichtigste waren neue Sportschuhe. Jetzt nach ein paar Wochen habe ich glücklicherweise bei tchibo einige tolle Sachen entdeckt. Der Bedarf an Tops, Bustiers und Hosen ist enorm, bei 3 Einheiten pro Woche!

Das hier sind tolle Basics aus der chicen neuen Kollektion!

Photocredit: tchibo, Collage: Daniela Gaigg

gemustertes Bustier ♦ Sportbeutel ♦ schwarzes Bustier

Es sind auch einige klassische Teile dabei, die mit tollen Details punkten. Die halblange Leggings mit den Mesh-Einsätzen in den Kniekehlen, viele verschiedene BH-Modelle, lange schwarze Pants. Praktische Accessoires, wie eine Trinkflasche mit herausnehmbarem Kühlakku und verschiedene Rucksackmodelle runden das Angebot ab.

Jetzt im Sommer fällt es recht leicht, ich bin aber wild entschlossen, auch in der kalten Jahreszeit dabei zu bleiben!

*Die Sachen wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. PR-Samples.

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo