trends

Hoteltest | FAMILOTEL AMIAMO ZELL AM SEE

WERBUNG

Mitten in der traumhaften Bergkulisse, die ich bisher nur im Winter genossen habe, waren wir ein paar Tage auf Heimaturlaub in den österreichischen Alpen. Unser Ziel war in Zell am See, das Familotel Amiamo.


Dank dem Zwischenstopp bei Oma und Opa im Salzkammergut war die Anreise gut zu meistern, immerhin sind es etwas über 4 Autostunden, die wir hinter uns bringen mussten.

Familotel Amiamo

Erst angekommen, waren wir sofort heimisch: Wir wurden freundlich empfangen und konnten unser Zimmer sofort beziehen. Ich finde das immer recht angenehm, besonders für die Kinder. Die sind ohnehin sehr aufgeregt und so können sie sich gleich mal das Bett aussuchen und sich ein bisschen aklimatisieren.

Wir haben ein 40m2 2-Zimmer-Appartement bewohnt: Das Kinderzimmer ist mit einem Stockbett, einem Hocker und einem eigenen Fernseher ausgestattet. Die Mädchen fanden das mehr als toll…. Das Schlafzimmer ist mit einem Doppelbett, einer Sitzgruppe und einem feinen Balkon Richtung Wald groß genug, um auch unter Tags mal ein paar Stunden am Zimmer zu verbringen.

Das Amiamo bietet auch noch einen großzügigen Aufenthaltsraum im Obergeschoss an: Mit toller Aussicht kann man hier Billard spielen oder einfach ein schönes Buch lesen.

Die geborgten Spielsachen – zur Freude meiner Mädchen gab es ein Playmobilschloss – vom Hotel wurden gleich bespielt. Viel Zeit fürs Zimmer blieb uns allerdings nicht, denn das Amiamo hat ganz viel Spaß und Abenteuer zu bieten!

Wellness und Wasser

Der überschaubare Schwimm- und Badebereich ist für alle Altersgruppen toll: Ein eigenes Kleinkind-Planschbecken mit Mini-Rutsche und ein Pool mit Rutsche für die „großen“ Kleinkinder sind bestens im Blick, wenn man es sich auf einer der luxuriösen Liegen bequem macht. Für mich als Allein-mit-Kinder-reisende war das genial: So kann geplanscht werden, ohne dass ich ständig hinterherlaufen muss, weil sich alles in Rufweite abspielt!


Das „Babynarium“ ist eine Besonderheit für alle Neu-Eltern: Das Mini-Pool hat angenehme 36 Grad und auf einer Softliege mit Infrarotlampe wird es auch beim Kuscheln nicht kalt. Ein Wasserbett bietet genug Platz für die ganze Familie und hier kann richtig fein geruht werden.


Durch einen hübschen Schleusenpool ein Geschoß höher kann man ins Freie schwimmen. Frl. Tochter fand das bei Regen besonders spannend 😉

Für die Eltern und die Kinder gibt es ein umfangreiches Wellness-Programm, das man buchen kann, sowie einen Fitnessraum mit Blick ins Grüne.

Das Hotel verfügt über einen eigenen Badestrand am Zeller See. Leider konnten wir den wetterbedingt nicht besuchen.

Essen

Das Essen findet ihm Restaurantbereich statt, der in in unterschiedliche Räume aufgeteilt ist. So ist es nicht laut, auch wenn viele Familien gleichezeitig essen. Es wird abwechslungsreich und kindgerecht gekocht mit vielen regionalen Lebensmitteln. Toll für die Kids ist der Obst-Turm, der den ganzen Tag zur Verfügung steht!

Hochstühle (teils sogar mit Babysitz) stehen genügend zur Verfügung. An einigen Bereichen des Buffets können die Kinder sich selber versorgen: Die Getränke-Anlage und die Eis-Vitrine sind mit Treppchen ausgestattet und es ist schön zu beobachten, wie stolz die Kinder sich ihre Sachen selber herrichten.
Für die kleinsten Gäste wird ganz besonders gesorgt: Ein Baby-Buffet mit Bio-Breien von HOLLE steht zur Auswahl!

Kinderbetreuung

Der „Happy Club“ ist ganztägig für Kids aller Altersgruppen ab 3 Monaten da! Liebevolle Babybetreuung ist genauso selbstverständlich, wie das kreative und fröhliche Beisammensein der Betreuerinnen mit den Kids ab 3 Jahren.


Es gibt im Vorraum einen frei zugänglichen riesigen Kletterbereich aus Holz, wo sich Kinder ab etwa 4 Jahren austoben können. Das ist besonders toll, wenn das Wetter keine langen Spaziergänge oder Spielplatz-Action zulässt. Im betreuten Bereich werden die Kinder registriert und können nicht selbständig raus und rein. Je nach Wetter kann am schönen Natur-Spielplatz mit Matschplatz getobt werden!

Wir haben die Hasen gefüttert und waren mitten in den Blumenwiesen.

Buchung

Die Buchung bzw. die Anfrage kann bequem online vorgenommen werden. Die Abrechung erfolgt nach Pauschalen für die Jahreszeiten und wird mit Preisen für Erwachsene und Kinder berechnet. Es gibt laufend „Last Minute“ Angebote!

Zell am See

Die tolle Lage im Naturschutzgebiet, der See und die Berge rund um Zell laden zum Wandern und Natur-Erkunden ein. Viele Bergbahnen und Gondeln, Museen und diverse Freizeitaktivitäten sind in der Card inkludiert, die man beim Einchecken kostenlos dazubekommt! Dieses umfangreiche Angebot bietet Ausflüge bis in die Gletscherwelt des Kitzsteinhorns, der mit fantastischer Aussicht in Erinnerung bleibt!
Geführte, familientaugliche Wanderungen und kurze Fahrten mit der Pferdekutsche sind auch für jüngere Kinder eine schöne Abwechslung.
Damit man unterwegs gut ausgerüstet ist, gibts im amiamo Rückentragen und Buggys zum Ausleihen!

Familotel FACTS

Urlaub auf familisch

Als führende Kooperation für Familienhotellerie hat sich Familotel ganz auf die Urlaubsbedürfnisse von Familien spezialisiert und das schon über 20 Jahre mit 54 Hotels in 5 Ländern. Die Kids freuen sich über die angebotenen Aktivitäten und die Erwachsenen genießen den Freiraum für eigene Unternehmungen. Die umfassende, altersgerechte Kinderbetreuung (0-16 Jahre, garantiert 35 Stunden pro Woche), die Sicherheit, die Unterbringung in großzügigen Familienzimmern oder Appartements das kindgerechte gastronomische Angebot sowie die Freundlichkeit der Mitarbeiter sind definierte Kriterien, die in der „Schöne-Ferien-Garantie“ für Urlaubskomfort auf höchstem Niveau sorgen. Bei der Wahl des passenden Hotels hilft das eigene Bewertungssystem, die Familotel Kronen, das die Häuser nach ihren familienrelevanten Leistungen einstuft und die Unterteilung der Häuser in Themenhotels mit den Schwerpunkten Babys, Teens, Wintersport, Reiten und Wellness.

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo