Sommer am Spielplatz 2017, Spielplatz-Tipps
Kommentare 2

Donaupark | SOMMER AM SPIELPLATZ

Hallo meine Lieben. Nun ist es also soweit, ich darf euch heute meinen absoluten Lieblingsspielplatz vorstellen und ihr habt wirklich Glück, vor einigen Wochen kannte ich ihn noch nicht einmal J

Unser neuer Lieblingsspielplatz, der Sparefroh Spielplatz im Donaupark, wurde von uns eher zufällig entdeckt, nämlich bei einer längeren Familienradtour mit unbekannter Destination. Aber wie das so schön ist im Leben, die coolsten Dinge fallen einem oft zufällig zu.

Der Donaupark

Der Sparefroh Spielplatz befindet sich mitten im schönen Donaupark. Ehemals eine Mülldeponie, bietet dieses circa 604.000 m² große Erholungsgebiet nicht nur eine atemberaubende Naturkulisse, sondern auch diverse Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein. Für Erwachsene stehen beispielsweise ein Schachplatz, ein Minigolfplatz, als auch gratis Tennisplätze zur Verfügung. Für Kinder gibt es zahlreiche Spielplätze.

Eine tolle Beschäftigung mit kleinen Kindern ist außerdem eine Fahrt mit der 3,4 km langen Donauparkbahn. Diese fährt täglich von circa März bis Ende Oktober durch das gesamte Gelände. Ebenfalls im Donaupark: der Donauturm, als auch der renaturierte Irissee mit Fischen und Enten.

Langeweile kommt in diesem Park mit Kindern also bestimmt nicht auf, vor allem nicht dann, wenn sie erstmal den Sparefroh Spielplatz entdeckt haben.

Der Spielplatz

Müsste ich das Angebot dieses Spielplatzes in einem Wort zusammenfassen wäre es wahrscheinlich „beeindruckend“. Auf einem riesigen Gelände findet ihr alles was das Kinderherz begehrt: Kletterpyramiden, Wipptiere, Tunnel, Kreisel, zahlreiche Klettertürme, unglaublich viele und coole Rutschen, einen Sandplatz mit Pritschelmöglichkeit, usw.

Der Spielplatz ist in 2 Bereiche unterteilt: einen Bereich für eher kleinere Kinder bis circa 3 Jahre und einen weiteren für schon größere Kinder. Verbunden sind die beiden Teile durch eine Art „Holzbrücke“.

Das Tolle am Kleinkindbereich ist vor allem, dass es viele Sitzmöglichkeiten gibt. Tische und Bänke laden dazu ein sich etwas auszuruhen oder mit den Kindern eine Brotpause einzulegen.

Das Highlight im Bereich für größere Kinder, sind auf der einen Seite die großen und außergewöhnlichen Rutschen, als auch der Sand-Wasserbereich. Dort können Kinder nämlich selber Wasser pumpen, es „Aufstauen“ und natürlich mit Sand vermatschen. Perfekt also auch für heiße Sommertage!

Erreichbarkeit:

Erreichen könnt ihr den Spielplatz mit dem Auto am besten über die Arbeiterstrandbadstraße oder die Donauturmstraße. Vor dem Donauturm gibt es einen großen Parkplatz.

Mit den Öffis nehmt ihr entweder die U1 zur Station „VIC / Kaisermühlen“ oder die U6 bis zur Station „Neue Donau“. Von Kaisermühlen oder Neue Donau kann man noch die Buslinie 20A bis zur Station „Donauturm“ nehmen.

Der Sparefroh Spielplatz ist außerdem super mit dem Fahrrad erreichbar. Es gibt aus verschiedenen Richtungen Radwege zum Donaupark und zum Sparefroh Spielplatz.

 

Infrastruktur:

Solltet ihr keine eigene Jause mitgenommen haben, gibt es rund um den Spielplatz zahlreiche Möglichkeiten eure Kinder schnell mit Essen zu versorgen. Abgesehen vom Restaurant am Donauturm (ich schätze das ist allerdings teuer 😉 ) und einem Kiosk gibt es auch an einer Ecke des Donauparks ein China Restaurant und gleich beim Donauturm das Café Restaurant Spoons.

Es gibt an mehreren Stellen des Donauparks Trinkwasserspender und falls eure Kinder aufs Klo oder gewickelt werden müssen, gibt es natürlich auch öffentliche Toiletten (Sauberkeit wurde nicht überprüft 😉 ! ).

Einen genauen Plan, wo ihr in dem großen Park die verschiedenen Orte auffindet, gibt es hier: Parkplan

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurem Ausflug in den Donaupark und zum Sparefroh Spielplatz,

eure Lily von Monstamoons

 

2 Kommentare

  1. Myriam sagt

    Die Donauparkbahn hat auch extra Abteile für Kinderwägen, damit schon die Allerkleinsten mitfahren können. 😃

Kommentar verfassen