Café Nola

Simmering (11. Bezirk)  ist ehrlich gesagt nicht die Nummer 1 Destination für Ausflüge in Wien, aber wenn man schon unterwegs ist, es gut zu wissen: Café Nola.

Ein neues und wirklich kindgerechtes Café ist quasi mitten im Elften.

Es ist zu Fuß von der Simmeringer Hauptstrasse (Höhe Hausnummer 100 etwa) oder von der anderen Seite, über die Mautner Markhof Gasse 58. Es befindet sich im inneren Bereich einer neuen städtischen Wohnhausanlage. Die leicht versteckte Lage macht es aber echt praktisch für Familien: Es ist rundherum ein Bereich komplett ohne Autos und entlang der Gehwege der Wohnanlage sind ein paar kleinere Bewegungs- und Spielplätze.

Im Café

Das Café Nola ist ein großzügiges Café, hoch, hell und freundlich! Die Farben beige und orange machen es wohnlich und das Retromuster an der Wand passt perfekt zu den grossen Kinderbildern. Im vorderen Bereich sind die Sitzplätze mit gemütlichen Stühlen und ein Kinderwagenparkplatz. Mittig ist die große Theke mit Schaukasten für Mehlspeisen und Getränken.

Kinderzimmer

Hinten ist ein extra Kinderzimmer, in dem keine Wünsche von 0-4 Jährigen offen bleiben: Bällchenbad, Rutsche, Kinderküche, Kaufladen, Musikinstrumente und Bücher. Es gibt riesige Bausteine und ganz viel andere bunte Sachen zu entdecken.

Essen und Trinken

Die Menükarte ist nicht besonders umfangreich, aber die Klassiker, die Kinder immer gern essen sind dabei: Baby-Gläschen, Bio-Saft, Kuchen, Toast, Würstel, und tadaaaaaa: Eis! Es gibt Frühstück bis 14.00 und so kann man schon mal die Seele hier baumeln lassen.

Wir haben Toast und Apfelkuchen gegessen, war beides gut. Mein Cappucino auch. Happy Mama, happy Kids 😉

Ausstattung

Ein Still- und Wickelbereich, selbstverständlich barrierefrei und genügend Hochstühle machen das Angebot komplett.

Wenn wir in der Gegend sind, schauen wir sicher wieder mal hier vorbei!

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo