trends

Testfahrt | Buggy Mutsy NEXO

WERBUNG

Buggy-Test und Erfahrungsbericht: Mutsy NEXO

Wie lange Kinder im Buggy sitzen, bzw. ihn zum Ausrasten und für den Mittagsschlaf verwenden wollen, ist bekanntlich komplett unterschiedlich.

Ich habe hier die Sorte „Anti-Fuss-Geh-Kids“, also schiebe ich.

Photocredit: Anna Geisler

Platzsparend on tour

Bei all dem Krempel, den ich mit 2 Kindern oft mit dabei habe, ist das Wagerl meist mehr als praktisch. Der Buggy ist IMMER im Kofferraum und immer einsatzbereit. Apropos Auto – das ist ein wesentlicher Punkt. Es ist schon um vieles leichter, wenn der große Kinderwagen durch ein kleines Gefährt ersetzt werden kann und man im Auto nicht den Rücksitz umklappen muss. Wir sind viel unterwegs und genau dann brauchen wir einen praktischen Buggy. Der NEXO passt perfekt in den Kofferraum meines Kleinwagens! Einkäufe oder Roller und Laufrad gehen sich daneben locker aus. Wenn ich die Buggy-Räder daneben lege, passt auch eine kleine Reisetasche rein!

Apropos rein-raus: Der Mutsy Nexo wiegt nur 8,7kg und kann einfach verladen werden. Es sind drei Handgriffe und er ist verstaut.

Mutsy NEXO

Ich schaue mich gern am Markt um und bin erst kürzlich auf das kompakte Modell NEXO von Mutsy  gestoßen.

Hier trifft der Komfort eines Kinderwagens mit dem praktischen Handling eines Buggys aufeinander und der Wagen hatte es nicht schwer, uns zu überzeugen! Aber nun der Reihe nach….

Wenn man die Festhalteklappe gelöst hat, kann man ihn sogar einhändig aufklappen! Das erste WOW! kam somit gleich beim Auspacken. Die Farbe, die ich gewählt habe, heißt „Mist Melange“, das Gestell ist matt-schwarz.

Wichtige Features:

  • Federung vorne und hinten
  • stufenlose Anpassung der Rückenlene (bis Liegeposition) -ebenfalls sehr einfach mit einer Hand
  • bewegliche Fußstütze
  • Ablage für die Füße
  • schwenkbarer Bügel mit Kunstlederbezug
  • 5-Punkt-Gurt, trennbar -super an die Körpergrösse anpassbar, OHNE Ausfädeln
  • höhenverstellbarer Schiebergriff mit Kunstlederbezug
  • großer Einkaufskorb (abnehmbar)
  • ganz leicht abmontierbare Räder hinten und vorne
  • flaches Klappmaß
  • geringes Gewicht

Extrem komfortabel ist der Schiebegriff: Ich mag „herkömmliche“ Buggys nicht, weil ich lieber an einem durchgehenden Griff schiebe. Die Höhenverstellbarheit kommt noch hinzu: Ich ändere immer wieder mal die Position meiner Hände, um Verspannungen zu vermeiden. Das ist der einzige Punkt, den ich noch verbesserungswürdig finde – ich hätte noch eine Raste mehr gebraucht, um den Griff noch etwas höher zu stellen.

Schlafen im Buggy

Richtig genial und mega-komfortabel fürs Kind ist die Liegepostion: Mit nur einem Handgriff kann die Rückenlehne stufenlos und sanft geneigt werden. Besonders fein ist, dass sich die Seile beim Aufstellen der Lehne von selber einziehen, man muss nur die Klappe auf der Rückseite drücken! Kein Zerren, kein Justieren, nichts klemmt….! Das Dach bewegt sich so mit, dass eine gemütliche Höhle entsteht und kann durch einen Zipp auch noch erweitert werden. Sonne und Wind bleiben draußen.

Der Wagen auch noch für ein knapp 3 Jahre altes Kind mit etwa 95cm bequem zum Sitzen und Liegen geeignet.

Fahrgefühl: Für mich genial! Der Kunstlederbezug am Griff ist sehr angenehm, ebenso der Durchmesser. Die Räder schaffen auch Schotter oder leicht holprigen Untergrund super und flattern nicht. Die Vorderräder sind feststellbar, wenn zB im Schnee gar nichts mehr geht.

Zubehör: Es gibt optional einen passenden Regenschutz, einen Fußsack, einen Getränkehalter und Adapter für Babyschalen. Der Mutsy Nexo ist in vier verschiedenen Farb-Kombinationen erhältlich, die Variante auf meinen Fotos ist „mist-melange“ – ein meliertes, helles grau mit schwarzem Gestell und congnacfarbenen Leder-Details.

FAZIT: TOP-Preis-Leistungsverhältnis (€299,00 zzgl. Zubehör) für einen fast schon luxuriösen Buggy. Und er sieht verdammt gut aus! Der einzige Grund, warum ich ihn nicht von Geburt an verwenden würde, ist die Blickrichtung.

MEINE ANDEREN BUGGY- UND KINDERWAGEN-TESTBERICHTE FINDET IHR HIER!

  1. Danke, für den Beitrag, Sind gerade am Suchen und er kommt mit auf die vielleicht Liste 🙂

  2. Kerstin Bauer

    Dein Beitrag hat mir sehr weitergeholfen in meiner Entscheidungsfindung 🙂 Vielen Dank!
    Eine Frage hätte ich aber noch: wäre der Buggy auch für Flugreisen geeignet?

    • Daniela

      Ja, mit Sicherheit! Er ist leicht und handlich und passt sicher durch die Schleuse. Im Zweifel davor mit der Fluglinie abklären, aber ich würde ihn schon mitnehmen.
      GLG Daniela

  3. Hallo zusammen,

    weiß jemand ob man die Räder ggf. austauschen kann gegen Luftreifen ?!

    • Ich weiss es leider nicht, am besten beim Hersteller direkt nachfragen!
      GLG Daniela

  4. Hallo Daniela!
    Ich bin drauf und dran diesen Buggy zu kaufen – ich bin vor allem von der Farbe angetan. Ist diese pflegeleicht oder kann man den Bezug sogar waschen?
    Liebe Grüße
    Katrin

    • Ja, der Bezug ist super! Wir hatten ihn seit April dauernd in Verwendung und ich wische ihn bei Bedarf einfach ab. Einen Teil kann man bestimmt auch abziehen, beim Dach bin ich mir nicht sicher. (Aber die Farbe ist so super, da sieht man Staub und leichten Schmutz kaum…) GLG Daniela

  5. Kann man den buggy mit einer hand leicht schieben? Ich suche gerade den perfekten buggy und finde die testberichte sehr hilfreich. Danke

    • Hallo!
      Ja, ich finde er ist super einhändig zu lenken – das war für mich immer ein Grund, nur Buggys mit Lenkstange zu fahren (auch der Bugaboo Bee), weil ich die andere Hand immer voll habe….
      Danke für die lieben Worte!
      GLG Daniela

  6. Katharina

    Hallo! Wir sind ebenfalls drauf und dran uns diesen buggy anzuschaffen. Er sieht einfach so toll aus und durch diesen Bericht erscheint er mir als noch toller. Ein paar fragen hätte ich, es wäre super lieb wenn sie diese beantworten. Ist die Rückenlehne mehrfach verstellbar, wenn ja wie viele Positionen ? Oder nur in liege und Sitz Position?
    Gibt es in dem Sonnenverdeck ein „Guckloch“ damit mal mal kurz lurren kann was das Kind gerade so macht? Mein kleiner ist noch ein bisschen jünger – da wären mir beide Punkte besonders wichtig.
    Liebe Grüße und danke für den tollen Beitrag

    • Hallo Katharina,
      danke für die lieben Worte – und ja, ich kann den Nexo wirklich empfehlen 😉
      Die Rückenlehne ist stufenlos verstellbar von (nahezu komplett) flach bis zum Sitzen, die Lehne wird von einem Gurt gehalten, an dem man zieht, so geht das einfach, auch mit einer Hand.
      Im Verdeck gibt es kein Loch, man kann also nur von vorne reinschauen. Aber das Verdeck ist hinten seitlich mit Klettverschluss am Wagen befestigt, den könnte man schon öffnen und hinten reinsehen.
      Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!
      GLG Daniela

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo