Gesund durch 2017
Schreibe einen Kommentar

Putzmittel selbermachen | Bad- und Fensterreiniger

Affiliate Link im Text.

Putzen OHNE CHEMIE – Putzmittel selbermachen

Die Grundreinigung im Bad und auf Glasflächen und Fenster ist mühsam und ich bin nicht wirklich eine Putzfee. Viel lieber mache ich öfter so zwischendurch mal schnell sauber, da es für mich wesentlich effektiver ist. Mein selbstgemachter Badreiniger ist perfekt dazu geeignet, alle 2 bis 3 Tage die Oberflächen abzuwischen. Wenn das okö-DIY-Putzmittel regelmässig anwendet wird, ist das echt schnell erledigt.

Das Tuch ist mit Avocadoschalen gefärbt.

Putzen ist (nicht) lustig. Oder?

Mit einfachen Mitteln hab ich mir Mini-Putzmittel für every day gemixt: Die Kraft der Zitronensäure ist unschlagbar! Die DIY-Reiniger sind mit wenigen Handgriffen hergestellt und wesentlich günstiger, als fertige zu kaufen. Die Sprühflaschen kann man immer wieder verwenden oder gleich die vom alten Reiniger nehmen.

Mit den chemiefreien Putzmitteln können Kinder super mithelfen! Jeder bekommt eine kleine Sprühflasche und eigenes Wischtuch, das macht bestimmt Spaß!

Mach Dir Deinen Badreiniger:

Wasser und Zitronensäure gut schütteln.

Nochmal kräftig schütteln und in eine kleine, handliche Sprühflasche
füllen.

Alle 2-3 Tage auf den Fliesen, der Dusche/Wanne und den Waschbecken verwenden. Oberfläche einsprühen, ein paar Minuten warten und mit einem nassen Baumwolltuch abreiben und trocken nachwischen.

Die Zitronensäure bekämpft Kalk und die Schmierseife ist wirkungsvoll gegen Schmutz.

Mach Dir Deinen Glas- und Fensterreiniger:

  • 50:50 Alkohol (aus der Apotheke) und destilliertes Wasser
  • 1 EL Zitronensäure
    auf 250ml

Die Sprühflasche mit etwa 300ml Fassungsvermögen mit Alkohol und Wasser füllen und die Zitronensäure dazu geben. Kurz warten und gut schütteln, bis die Kristalle gelöst sind.

Glasflächen lassen sich hervoragend mit Zeitungspapier polieren, alternativ geht auch ein Baumwolltuch.

PLUS: Upcycling Putzlappen aus Baumwollwindeln

Die perfekte Ergänzung sind selbergemachte bzw. upcycelte Putzlappen: Die alten, geliebten Schmusewindeln und Muslin-Tücher aus der Babyzeit sind ideal dafür. Damit lassen sich  glatte Oberflächen wie Fliesen und Glas streifenfrei und ohne Fussel wischen. Baumwollwindeln kann man einfach verwenden oder besonders praktische Doubleface-Lappen daraus nähen.

So gehts: Die Muslin-Tücher in ca. 35x35cm grosse Quadrate zuschneiden und mit einem ebenso großen Stück Frottee (altes Handtuch) oder einem Stück Microfaser zusammennähen.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, kannst Du mich auf einen Kaffee einladen 😉

Ready to PIN:

      

Kommentar verfassen