trends

Nur das Beste | LILLYDOO Windeln Oeko-Tex zertifiziert

WERBUNG

LILLYDOO NEWS

Windeln sind nahezu 24 Stunden direkt auf der Haut. Babys bis etwa ein oder zwei Jahren verbringen so fast ihre ganz Zeit MIT einer Windel am Po.

Wegwerfwindeln werden immer besser, saugfähiger, dünner und weicher. Sie stören kaum die Bewegungen und nachen alles mit, was ein Baby in den ersten Monaten lernt. Dennoch sind viele Stoffe und Zusätze nötig, um diese praktischen und auslaufsicheren Windeln sicherzustellen. Wenn man Monate – ja Jahre mit einer Extra-Schicht am Hintern leben muss, dann ist es wichtig, wie diese beschaffen ist.

Die Windelhersteller bemühen sich, immer wieder mit großen Innovationen zu punkten, Saugkern, Auslaufschutz an den Bündchen … usw. – wirklich wichtig ist aber ebenfalls WAS DRIN ist und was NICHT.

Oeko-Tex Standard 100

Schadstoffe haben an Babys Haut nichts verloren und die LILLYDOO Windeln sind die ersten Einwegwindeln, die das nun amtlich haben. Oekotex Standard 100 bescheinigt, dass es sich um das „rundum-sorglos-Paket“ handelt. „OEKO-TEX® CONFIDENCE IN TEXTILES –STANDARD 100 – Geprüft auf Schadstoffe“ so lautet die genaue Bezeichnung. Wenn auch die Prüfung durch Oekotex die Herstellung nicht berücksichtig, ist es absolut ein Weg in die richtige Richtung für alle, die nicht mit Stoffys wickeln wollen.

Noch dazu sind die schönen Windeln nun auch in den Mini-Größen 1 und 2 erhältlich (Achtung, eher klein geschnitten, wie wir festgestellt haben.) und wie gewohnt über das Abo bequem zu bestellen.

Erinnerst Du Dich noch?

Nach so vielen Daten und Fakten muss mir nun der Schwenk zum Baby gelingen: Ich denke wahnsinnig gern dran, wie weich und zart und duftend diese Babyhaut ist! Wenn das Kleine so da liegt, komplett nack und hilflos, mit den rosa Beinchen strampelt und sich wohl und geborgen fühlt…. Meine Mädchen haben das Wickeln immer gemocht. Ich habe mir oft die Zeit genommen, ganz lange dabei zuzusehen, wie sie sich gerecht und gestreckt haben und mit Quietschen und Brabbeln auf Berührungen, Bussis und Streicheln reagiert haben. Beinahe täglich ein bisschen mehr! HACH!

Nach den ersten Monaten sind wir dann vom Wickeltisch umgezogen: Oft auf dem Boden, weil da die Gefahr einfach nicht besteht, dass sie runterfallen. Bewegung ist das Tollste, dass sie entdecken und die eigenen Hände und Zehen müssen untersucht werden.

Besonders praktisch fand ich immer grosse Muslin-Tücher. Die kann man auch super unterwegs beim Wickeln unterlegen.

Mach’s Dir schön!

Die Windeln bestechen auch mit ihrem schönen Design, das auch die Schachtel ziert und ich möchte unsere DIY-LILLYDOO-Spielzeugbox  nicht mehr missen!

 

Photocredit: LILLYDOO, die kleine botin

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo