trends

Familienurlaub mal anders | Ein Wohnmobil mieten mit Paul Camper

Urlaub? Wohnmobil!

Wir planen unseren Urlaub und unsere Kurz-Trips meist nicht sehr lang vor.

Das ist einer der ganz großen Vorteile, wenn man mit (eigenem) Wohnmobil aka Schneckenhaus unterwegs ist. Die Anschaffung eines eigenen Campers oder Wohnmobils lohnt sich allerdings nicht, wenn das Gefährt nicht regelmässig genutzt werden kann.

Paul Camper

Das weiss auch Dirk Fehse aus eigener Erfahrung und hat mit ganz viel Liebe zum Campen und einer Portion Kreativität eine großartige Unternehmung gegründet: Paul Camper. Das ist eine innovative Plattform mit Netzwerk, wo man einen Camper oder ein Wohnmobil von privaten Besitzern mieten kann!

Direkt auf der Seite paulcamper.at werden Standort (Startort) und Reisezeitraum eingegeben und dann geht die Auswahl los!

Topf sucht Deckel:

„Wir bringen Camper-Besitzer und Camping-Fans ohne eigenes Fahrzeug zusammen und bieten beiden Win-win-Situation. die Mieter freuen sich über einzigartige Wohnmobile und -wägen zu günstigen Preisen, die Vermieter profitieren von den Mieteinnahmen und können sich darauf verlassen, bei uns zuverlässige Mieter zu finden.“

Vom einfachen Kastenwagen mit Umbau-Bett bis zum Luxus-Wohnmobil mit Alkoven für mehr als 4 Personen ist alles zu finden und kann ab knapp 60€ pro Nacht gemietet werden. Vollkasko-Versicherung, Pannenhilfe, Campingausstattung und vereinbarte Kilometer sind im Preis inbegriffen.

Ich finde das eine perfekte Möglichkeit, diese Art von „Urlaub in der Freiheit“ mal auszuprobieren!

Wer schon einmal mit der Familie „wild and free“ unterwegs war, wird es wahrscheinlich lieben und es überwiegen ganz klar die Vorteile zum üblichen Zelten am Campingplatz. Besonders für Urlaube hier in Österreich eignet sich ein Wohnmobil gut, es gibt viele Campingplätze und wenn das Wetter nicht ganz mitspielt, kann man schnell den Ort wechseln. Nicht nur die Flexibilität, auch das Gefühl ganz draußen zu sein, gefällt besonders Kindern.

Man braucht nicht mit Gepäck sparen, sondern kann viele Dinge mitnehmen, die die Kids lieben: Lauf- oder Fahrräder, der Lieblingspolster und die Kuscheltiere, die im normalen Koffer niemals Platz finden, können dabei sein!

Wir haben immer auch eine komplette Grundausstattung an Regen- und Matschgewand und Gummistiefel mit, so kann nichts schief gehen!

Was gibt es zum Essen?

Die Küche ist meist mit 1-3 Gasflammen ausgestattet und ein Kühlschrank gehört bei den meisten WoMos dazu. Wenn man einige Packungen Pasta und etwas Obst und Gemüse, Brot und Knabber-Snacks mitnimmt, dann kann man gut ein paar Tage ohne Supermarkt oder Restaurant auskommen. Easy zum Vorbereiten vor der Abfahrt sind Zimtschnecken aus Blätterteig:

Dekoration: Papp-Set „Camping-Abenteuer“ von babymoments.at *

Fertiger Obst-Gemüse-Salat im Glas kann mit dem Löffel sogar während der Fahrt genossen werden oder spätestens beim ersten Picknick nach der Ankunft!

 


Meine 5 wichtigsten Tipps fürs Campen mit Kindern:

  • Nimm Dir nicht zu viel vor! Je freier man ins Abenteuer startet, desto mehr kann man die Zeit geniessen!
  • Küchen-Basics sowie Edelstahlbehälter und Schraubgläser einpacken!
  • Lieblingskuscheltier nicht vergessen!
  • Regen- bzw. Outdoor-Klamotten einpacken!
  • Wäscheklammern und ein Seil zum Spannen machen nicht nur nasse Wäsche wieder trocken…. aufhängen kann man so ziemlich alles, was unten im Weg ist!

 

Borgt Euch ein Wohnmobil aus und los!

Fotos: Paul Camper, die kleine Botin. Illustration: Flow Magazin

*PR-Sample. Das Set wurde mir zur Verfügung gestellt.

 

Pssst: Falls Euch eine Flugreise doch lieber ist, dann hab ich hier meine Tipps und Erkenntnisse zum Familienurlaub gesammelt!

  1. sprinzeminze

    Es gibt doch nichts schöneres, als einfach wild drauf los zu fahren! Ohne ein Ziel vor Augen und sich einfach da niederlassen wo es einem gerade gefällt. Ich liebe Roadtrips, sie sind jedes Mal aufs Neue ein Abenteuer. Neue Orte, neue Straßen, neue Entdeckungen und neue Menschen die man unterwegs kennen lernt – all das hat meiner Meinung nach einen ganz intensiven Beigeschmack von Freiheit! Love it! Toller Beitrag und danke für den Tipp!!! Liebe Grüße Iris von http://www.sprinzeminze.com

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo