trends
Kommentare 1

Mamarunde | Ich ganz persönlich – 20 Fragen

20 Fragen

Die #mamarunde trifft sich wieder! Die ersten Einblicke in unser Leben und hinter die Kulissen von Blog & Co gab es schon vor Weihnachten.

Jeannine, Isabelle, Verena, Sabrina und ich sind wieder virtuell zusammengehockt und haben echt aus dem Nähkästchen geplaudert! Schon spanndend, gell?

Ich muss ja gestehen, dass ich voll gern solche „Geständnisse“ und Einblicke lese… und wir kennen die Antworten der anderen Bloggerinnen auch noch nicht vor der Veröffentlichung!

1. Was macht dich glücklich?

Meine Kinder. Meine Familie und die (wenige) Zeit, die wirklich gemeinsam verbringen! Es sind kostbare Momente, die ich gegen nichts in der Welt eintauschen möchte.

2. Was kann dich ärgern?

An mir: Mein Perfektionismus und meine Ungeduld. An anderen: Wenn ich mich nicht ernst genommen fühle. Und wenn ich warten muss – da schliesst sich wohl der Kreis… oder? 😉

3. Welche drei Dinge, würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Sonnencreme (muss ich…), ein Buch und einen Notizblock

4. Dein Lieblingsbuch?

Das Parfum (Patrick Süskind). Ich habe es geliebt! Bestimmt fünf mal gelesen und auch eine Arbeit in der Schule darüber gemacht! Dicht gefolgt von „Der Medicus“.

5. Dein Lieblingsoutfit?

Jeans oder Legging, Biker-Boots oder Sneakers, Tunika, Cardigan, Sonnenbrille. Mein Lieblings-Outfit muss viel mitmachen, vom Termin bis zum Abholen der Kinder und danach auf den Spielplatz.

6. Team „Rucksack“ oder Team „In-Bag“?

Team Rucksack. Obwohl ich vor den Kindern mein halbes Gehalt für Taschen ausgegeben habe, kommen die momentan an der vorletzten Stelle…. Aber der Rucksack darf schon auch cool sein! Ein neues Label, das ich auch bald vorstellen werde, ist IGOU. Den finde ich TOP!

7. Hast du Geschwister?

Ja! Drei jüngere Schwestern!

8. Der beste Ratschlag in Bezug auf das Leben mit Kindern, den du jemals bekommen hast?

Auf mich und mein Bauchgefühl zu vertrauen. Das ist zugegebenermassen nicht so einfach, bevor man Kinder hat (und dann auch nicht immer…). Das hat mir die Leiterin des Geburtsvorbereitungskurses geraten und war so ganz entgegen allen anderen „Na, du wirst schon sehen, wie das ist, wenn das Baby mal da ist….!-Drohungen“.

9. In Erziehungsfragen vertraue ich… ?

In erster Linie auf mein Gefühl. Mit meinem Mann spreche ich alle Unsicherheiten und Entscheidungen ab, mir ist wichtig, dass wir an einem Strang ziehen. Ich habe ein paar Standardwerke an Bücher, in die ich ab und zu schaue (Rogge, Juul, Siegel, Rossmann) und wenn ich wirklich überfordert bin, dann wende ich mich an meinen Coach Linda.

10. Was war der größte Fehlkauf, den du für Baby/Kind getätigt hast?

Mir fällt nichts ein, das ich umsonst besorgt habe. Ich habe mich informiert und erkundigt, habe viel probiert und angeschaut. So ist übrigens auch die Idee zum Blog entstanden: Ich wollte meine Erfahrungen weitergeben, weil ich genau danach unzählige Male gefragt worden bin. (Vor genau 5 Jahren entstanden so die ersten Beiträge…)

11. Wohin würdest du mit deiner Familie gerne reisen?

Nach New York. Nicht sofort, weil sie dafür noch zu klein sind und es zu anstrengend wäre, aber ich denke, dass die große, vielfältige Stadt, wie ich sie erlebt habe, ein toller Aufenthalt für uns wäre! Oder nach Chicago: Meine Freundin Natalie schwärmt so!

12. Was wünschst du dir für deine Kinder?

Friede und Gesundheit. So profan das klingen mag, aber alles andere kann man sich erarbeiten oder durch soziale Kompetenz im Leben gestalten. Und Freude an dem, was sie tun und die Freiheit selber zu bestimmen.

13. Was können wir von Kindern lernen?

Das Hier und Jetzt. Innehalten. Ruhe geben. Neugier. Beobachten. Die kleinen Dinge genießen. Dabei sein. Staunen. Freude. – Es gibt so viele wunderbare Augenblicke, die ich ohne meine Mädchen wahrscheinlich nicht so intensiv erlebt hätte und ich freue mich auf ganz viele Entdeckungen, die ich noch mit ihnen machen darf!

14. Welches Spielzeug aus deiner Kindheit wäre perfekt für deine Kids?

Ein Leiterwagen aus Holz. Wir haben ihn geliebt! Wir hatten eine alte, staubige Matratze drauf, die wir am Hof gefunden haben und haben ewig damit gespielt.

15. Dein Lieblingsfach in der Schule?

Hm. Keine Ahnung. Ich weiss nur, dass ich Mathematik und Rechnungswesen nicht besonders gern mochte. Alles andere ist mir nicht sehr schwergefallen.

16. Was hast du als Kind gesammelt?

Stickers! Und eine zeitlang kleine bunte Plastik-Schuller, die wir uns um den Hals gehängt haben…. 😉

17. Dein Lieblingslied mit 13? Hier und jetzt: Dein Lieblingslied?

Bryan Adams hab ich gern gehört! Heute? Hm. Ich höre momentan selten Musik. Placebo mag ich generell gern, das fällt mir jetzt auch so spontan ein.

18. Was würdest du deinem jüngeren Selbst empfehlen?

Mutig(er) zu sein und voll hinter den eigenen Entscheidungen zu stehen. Die haben sich nämlich durchwegs als richtig und gut herausgestellt, wo ich sie wirklich verfolgen konnte.

19. Wenn du einen Tag in deinem Leben wiederholen könntest, welcher wäre es?

Die Tage an denen meine Kinder geboren wurden. So besondere Augenblicke, die mich als Person so nachhaltig verändert haben…

Ich hätte auch gern noch Zeit mit meiner lieben Freundin S. gehabt, die nun bald schon 12 Monate tot ist, Tage mit ihr würde ich gern wiederholen.

20. Meine Modesünde?

Puh! Jetzt empfinde ich die gesamten 90er als eine modische Zumutung! Oder liegt das daran, das ich erstmals meine „eigenen Retrosachen“ wieder tragen könnte? 😉

Alle Beiträge diese Woche findet Ihr hier:

Montag – Isabelle
Dienstag – Daniela
Mittwoch – Sabrina
Donnerstag – Verena
Freitag – Jeannine

Die Fotos hat Stephanie Rimoux gemacht!

1 Kommentare

  1. Pingback: Mamarunde: 20 Fragen, ich ganz persönlich • MINI AND ME

Kommentar verfassen